Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Titelverteidiger William Bonac sagt Arnold Classic ab!

Einige von euch werden sich daran erinnern, als wir Ende Mai darüber berichteten, dass die Arnold Classic 2021 nicht nur anders als erwartet stattfindet, sondern darüber hinaus auch mit einem hochkarätigen Teilnehmerfeld ein besonders hohes Potenzial für das beste Line-up aller Zeiten aufweist.

Allerdings scheinen sich die Dinge aktuell in eine negative Richtung zu entwickeln. Denn aus einem Bericht von RxMuscle geht hervor, dass Titelverteidiger William Bonac nicht an der bevorstehenden Veranstaltung teilnehmen wird – ein weiterer Rückschlag. Denn der 39-jährige IFBB Pro ist nicht der Erste, der sich innerhalb der letzten Wochen vom Wettbewerb zurückgezogen hat.

Einreiseprobleme machen William Bonac einen Strich durch die Rechnung

Sowohl Lionel Beyeke als auch Cedric McMillan und Roelly Winklaar werden aus verschiedenen Gründen nicht an der Arnold Classic 2021 teilnehmen.

Anders als im vergangenen Jahr ging die diesjährige Wettkampfsaison im Hinblick auf die vorherrschende COVID-19-Pandemie wesentlich entspannter vonstatten. Nichtsdestotrotz ist es bedauerlicherweise weiterhin nicht ungewöhnlich, dass Athleten von Reiseproblemen betroffen sind.

Dies scheint auch der Grund dafür zu sein, dass der gebürtig aus Ghana stammende Profi-Bodybuilder zwei Tage vor der Veranstaltung dazu gezwungen war, seine Teilnahme abzusagen.

Instagram: William Bonac bei seinem letzten Gast-Posing
Eine persönliche Stellungnahme von William Bonac in Bezug auf die Absage bei der Arnold Classic steht derzeit noch aus.

„The Conqueror“ hat im Bezug auf seine Karriere als Wettkampfathlet ein mehr oder weniger ereignisloses Jahr hinter sich und war seit dem Mr. Olympia 2020 nicht mehr auf der Bühne zu sehen. Das Einzige, was die Fans von ihm begutachten durften, waren Updates zu seiner derzeitigen Form und ein aktuelles Gast-Posing beim NPC Siggi’s New Face & Open Contest.

Umso größer war die Vorfreude, dem 39-Jährigen am kommenden Wochenende bei der Arnold Classic 2021 eventuell dabei zusehen zu können, wie er seinen  im Vorjahr gewonnenen Titel verteidigt. Eine konkrete Stellungnahme zu der misslichen Lage steht seitens des Arnold Classic Champs zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Artikels jedoch aus.

Teilnahme beim Mr. Olympia in Gefahr?

An dieser Stelle kann man nur hoffen, dass es William Bonac gelingt, die bestehenden Schwierigkeiten in den kommenden zwei Wochen im Hinblick auf den vom 7. bis zum 10. Oktober in Ohio, Florida ausgetragenen Mr. Olympia zu lösen.

Nach fünf Top-Fünf-Platzierungen in Folge, darunter ein zweiter Platz im Jahr 2019, wäre es schade, wenn er  den prestigeträchtigsten Bodybuilding-Wettkampf Corona-bedingt verpassen würde.

Auch bei Roelly Winklaar, dem es erst kürzlich mit einem zweiten Platz bei der Europa Pro 2021 in Alicante gelang, sich für den Mr. Olympia 2021 zu qualifizieren, scheint die Prognose ziemlich ungewiss zu sein. Gemäß internationalen Medienberichten habe der 44-Jährige mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Nähere Details sind auch in seinem Fall zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch unbekannt.

Instagram: RxMuscle gibt Absage von William Bonac bekannt
Einem Bericht von RxMuscle zufolge wird Titelverteidiger William Bonac nicht an der Arnold Classic 2021 teilnehmen.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Wie war das noch mit der „freien Welt“?
    Und das ist erst der Anfang! Wenn schon Weltklasseathleten nicht mehr reisen dürfen/können, obwohl Sport die Menschen verbindet, was denkt ihr, was man schon bald, wenn es so weiter geht, mit euch machen wird? Das Weltwirtschaftsforum macht Anstrengungen, eine CO2 Emissionskarte, die auch dann als einzige Bezahlkarte dient, einzuführen. Bedeutet, ihr werdet, wenn ihr eure CO2 Punkte verbraucht habt(diese Maßeinheit wird gerade eingeführt und gilt für alle Produkte und Tätigkeiten), eines Tages an der Kasse stehen und nicht bezahlen können, oder nicht mehr reisen, euch nicht mal mehr eine Busfahrkarte kaufen können, denn Bargeld gibt es dann nicht mehr. Und eure Urlaubsreisen mit dem Flieger könnt ihr auch vergessen. Ungeimpft sowieso nicht.
    Stück für Stück verlieren wir unsere Freiheit….
    Lasst euch unseren Sport und unsere Freiheit nicht nehmen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here