Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Todesursache von Bostin Loyd enthüllt?!

Vor etwa zwei Wochen erschütterte der Tod des 29-jährigen Bostin Loyd die Bodybuilding-Szene. Medien berichteten darüber, wie der US-Amerikaner in seinem Haus ohnmächtig geworden sei, nachdem er das Fitnessstudio besucht hatte.

Loyd war unter anderem für seine kontroversen Ansichten im Bezug auf die Verwendung von leistungssteigernden Substanzen bekannt. Im Jahr 2020 gab der amerikanische Bodybuilder zu, dass er ein unerforschtes Peptid zu sich genommen habe, welches schließlich zum Versagen seiner Nieren geführt hat.

Als sich die tragische Meldung über das Ableben von Bostin Loyd in Windeseile innerhalb der sozialen Medien verbreitet hatte, spekulierte man allerdings über einen Herzinfarkt als Todesursache.

Der Autopsiebericht von Bostin Loyd

Gestern meldete sich Dave Palumbo mit Einzelheiten zu Bostins Tod zu Wort und erklärte, dass er durch ein Telefonat mit der Mutter des Verstorbenen einen Einblick in den Autopsiebericht bekommen habe.

Im Zuge dessen ging Palumbo ins Detail und teilte mit, dass Loyd offenbar an einer Aortendissektion verstorben sei.

Dabei ließ „Skeleton“ folgendes verlauten:

„Bostin Loyd starb an einer Aorendissektion. Das bedeutet, dass seine Aorta, also die Hauptschlagader, die vom Herzen ausgeht und den Körper mit Blut versorgt, die Arterie mit dem höchsten Druck im Körper gerissen ist. […] Wenn diese reißt, schießt das Blut und der hohe Druck einfach heraus und man stirbt normalerweise sehr schnell, weil man einfach innerlich verblutet. Es wird kein Blut mehr ins Gehirn und in den Rest des Körpers gepumpt und das war’s.“

Instagram: In Erinnerung an Bostin Loyd
Kurz vor seinem Tod wurde Bostin Loyds Instagram-Konto gelöscht. Fans trauern um den 29-jährigen Bodybuilder.

Dave Palumbo über weiteren Einzelheiten

Zudem ging der 54-Jährige auf die genetischen Hintergründe dieser Krankheit ein. Loyds Vater habe ebenfalls mit einer vergrößerten Aorta zu kämpfen gehabt und sich in der Vergangenheit sogar einer Operation unterziehen müssen, so Dave Palumbo im weiteren Verlauf.

Auch diesbezüglich scheinen dem Host des YouTube-Kanals „RxMuscle“ nähere Informationen vorzuliegen:

„Bostin war erst 29 Jahre alt, aber sein Vater John Loyd, der auch Bodybuilder ist, hatte eine vergrößerte Aorta, auch bekannt als Aortenaneurysma. Er musste sich diese chirurgisch beheben lassen. Ich weiß nicht, wann er es machen ließ. Ich glaube, es wurde in den letzten fünf Jahren oder so gemacht. Und ich weiß, dass er gegenüber Bostin erwähnt hat: ‚Hey du solltest das besser untersuchen lassen, denn es könnte vererbt werden.'“

Anschließend fügte der ehemalige Bodybuilder hinzu, dass vermutlich niemand in so einem jungen Alter davon ausgehe, mit so einer Krankheit konfrontiert zu werden. Ob sich der Verstorbene jemals untersuchen lassen habe, wisse er nicht.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here