Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Berlin, Bremen & NRW: Fitness-Studios klagen gegen Corona-Zwangsschließungen!

Heute ist in Deutschland der sogenannte „Lockdown Light“ eingetreten. Kurz zusammengefasst, bedeutet das also, soziale Kontakte auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und Reisen zu meiden, da unter anderem Hotels und Gaststätten, Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen sowieso geschlossen werden. Von den Schließungen ebenfalls betroffen sind sämtliche Sportstätten, was nicht nur YouTuber wie Goeerki und vor allem Simon Teichmann als unüberlegt und kaum argumentiert ansehen, sondern logischerweise auch Betreiber diverser Gyms. Jetzt klagen Fitness-Studios gegen die Auflagen und die damit einhergehenden Zwangsschließungen!

Die Regelungen zur Eindämmung des Corona-Virus‘ wurden vergangenen Mittwoch von der Bund-Länder-Konferenz beschlossen, bis ihre Umsetzung einen Tag darauf vom Senat auch schon entschieden wurde.  Ab sofort müssen Sporteinrichtungen vorerst für einen Monat geschlossen bleiben. Am Freitag sind beim Berliner Verwaltungsgerichtshof deshalb bereits vier Eilanträge gegen die Schließung des Gastgewerbes und der Fitness-Studios eingegangen. Trotz teurer Hygienekonzepte und fehlender Beweise für Ansteckungen in diesen Bereichen wurden hier die Schotten dicht gemacht.

Neben Berliner Fitness-Studios klagen auch Gyms in Bremen und Nordrhein-Westfalen gegen die Zwangsschließungen, die sie machtlos erscheinen lassen. Unter den Klägern befinden sich beispielsweise die United Leisure Clubs, die alleine vier Clubs in Bremen besitzen. Auch das Unternehmen „Just Fit“ aus Frechen mit 22 Studios in der Region werde Klage gegen die erneuten Lockdown-Maßnahmen einreichen. In der Brust des Geschäftsführers Frank Böhme würden zwei Herzen schlagen: Einerseits verstehe er, dass soziale Kontakte auf ein Minimum reduziert werden müssen, andererseits sei er als Kaufmann verpflichtet, den Klageweg aus Verantwortung dem Unternehmen und seinen über 800 Mitarbeitern gegenüber zu gehen.

Titelbild: Fitness-Studios geschlossen

Erneute Schließung: Bundesregierung macht Fitness-Studios wieder dicht!

Nachdem im Vorfeld der Lockdown-Beratungen eine Beschlussvorlage im Internet die Runde gemacht hatte, derer zufolge auch Fitness-Studios von einer erneuten Schließung betroffen sein könnten, war die Stimmung innerhalb der Kraftsportgemeinde bereits am gestrigen Mittwochmittag auf dem Siedepunkt. Die schlimmsten Vermutungen sollten sich am Ende bewahrheiten. Ab Montag, den 2. November 2020 sind Etablissements für körperliche […]

Frank Böhme sei sich zwar sicher, dass die Fitness-Studio-Betreiber den Prozess verlieren würden. Allerdings hoffe er auf Schadenersatz, falls ein Gericht entscheiden sollte, dass der Lockdown nicht verhältnismäßig gewesen ist. Gerne würde er das nicht machen, doch ähnlich wie die Gastronomie hätten die Besitzer viel Geld in Sicherheit und Hygiene investiert. Trotz „Übererfüllung“ der Auflagen würden Gym-Inhabern die Beine weggezogen werden, so Böhme weiter. Was im Monat Dezember auf ihn zukomme, sei noch unklar. Das werde ganz von der Entwicklung der Corona-Fallzahlen abhängen.

>> Bei Muscle24 bekommt ihr die fresheste Trainingsbekleidung! <<

Auch Rechtsanwalt Niko Härting, der für zahlreiche Gastronomen in Berlin schon erfolgreich gegen die Sperrstunde vorgegangen ist, kündigte an, weitere Eilanträge für Fitness-Studios einreichen zu wollen. Das Verwaltungsgericht teilte mit, dass vor dem heutigem Montag keine Entscheidung gefällt werde. Unter anderem argumentiert der in Berlin lebende Jurist mit verfassungsrechtlichen Bedenken und der Verhältnismäßigkeit, denn laut seiner Aussage sei ein Teil-Lockdown nicht per Verordnung durchsetzbar, sondern müsse vom Parlament beschlossen werden.

Die Bundesregierung hat also beschlossen, deutsche Fitness-Studios ab dem heutigen Montag bis einschließlich 30. November dichtzumachen, was nicht nur für Trainierende einen Nachteil darstellt, sondern den einen oder anderen Gym-Betreiber die Existenz kosten könnte. Gegen diese Zwangsschließungen reichen beispielsweise das „Just Fit“ aus Frechen mit Geschäftsführer Frank Böhme und einige Fitness-Studios aus Berlin und Bremen beim zuständigen Verwaltungsgericht Klage ein.

Cremig, kräftig, lecker

Unser Favorit aus über 7 Jahren Produktreviews. In dieser Zeit haben wir zahlreiche Produkte auf dem Markt getestet und bewertet. Dabei ist uns eines aufgefallen. Kein Whey hat es bisher geschafft, einen kräftigen, vollmundigen und leckeren Geschmack mit einer Cremigkeit zu kombinieren, dass sie mit einem Milkshake vergleichbar ist. Deshalb haben wir es entwickelt, das unserer Meinung nach cremigste und vollmundigste Whey Protein, unser GANNIKUS Original Verum Whey.
Bild: Leere Fitness-Studios aufgrund von Zwangsschließungen.
Zahlreiche Fitness-Studios bangen beim „Lockdown Light“ ein weiteres Mal um ihre Existenz.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

3 KOMMENTARE

  1. Echt übel, in meinem Ort das Studio muss nun wahrscheinlich für immer schließen, da wäre wohl selbst ein Schadensersatz zu wenig.
    Das nächste Studio ist ca 35km entfernt und wird den lockdown wohl auch nicht überstehen.

  2. Fitnesstudios verkleinern die Risikogruppe der Übergewichtigen und stärken das Immunsystem. Wer krank ist und also ansteckend, kommt sowieso nicht ins Fitnessstudio. Wer nicht krank ist, ist auch nicht ansteckend, zumal die Abstandsregeln auch in den Studios gelten.
    Also sofort wieder öffnen und noch ein paar neue gründen

  3. währe ja schön wenn es funktionieren würde. aber das mit maske und abstandsregeln sieht das personal im mcfit münchen ganz anders, bzw. es interessiert sie gar nicht…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here