Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Mit 49 Jahren: Bodybuilding-Legende John Meadows verstorben!

In der Nacht vom 08. auf den 09. August erreichte uns die schockierende und traurige Nachricht über das Ableben von John „Mountain Dog“ Meadows, einer Bodybuilding-Legende aus Ohio. Die Nachricht wurde auf seinen offiziellen Social-Media-Kanälen im Auftrag seiner Ehefrau Mary von einem Angehörigen namens Brooke Nappo veröffentlicht. 

Im Zuge dessen richtete Brooke Nappo folgende Worte an John Meadows Community:

„Liebe Freunde und Familie,
ich poste dies im Namen von Mary. Heute Morgen ist John unerwartet und friedlich in ihrem Haus verstorben. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist das ein völliger Schock für sie und die Jungs. Sie wird euch so bald wie möglich auf dem Laufenden halten. Sie ist sehr dankbar für alle Gebete und die Unterstützung, die sie und die Jungs von euch allen erhalten werden.

Die offizielle Todesursache steht noch nicht fest

John Meadows, ein professioneller Bodybuilder, Trainer und Ernährungsberater, verstarb demnach am 8. August 2021 im Alter von 49 Jahren. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist keine offizielle Todesursache bekannt gegeben worden. Vereinzelten Medienberichten zufolge soll eine Lungenembolie für den Tod des US-Amerikaners verantwortlich gewesen sein.

„Mountain Dog“ hatte gemäß eigenen Angaben bereits im Laufe seines Lebens mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen gehabt. So beispielsweise im Jahr 2005, als ihm aufgrund eines Arterienverschlusses sein gesamter Dickdarm entfernt werden musste. Erst im Mai 2020 habe Meadows einen durch Blutgerinnsel verursachten Herzinfarkt erlitten, welcher die Herzfunktion entlang den Angaben seiner Ehefrau um 10 Prozent eingeschränkt und die Einnahme blutverdünnender Medikamente erfordert habe.

Instagram: John Meadows
Profi-Bodybuilder John Meadows ist am 8. August 2021 im Alter von 49 Jahren verstorben.

Freunde und Kollegen trauern um John Meadows

Der letzte Profi-Wettkampf, an dem die Bodybuilding-Ikone teilnahm, war die Muscle Mayhem Kansas Pro im Jahr 2017, wo er den 14. Platz belegte. Danach konzentrierte er sich darauf, andere Profis in Vollzeit zu coachen. Einen Tag vor seinem Tod veröffentlichte der Trainer einen Beitrag auf Instagram, innerhalb dessen er seine Athletin Brooke Walker für ihren Sieg bei der Tampa Pro in der Women’s-Physique-Klasse würdigte.

Der 49-Jährige erfuhr großes Ansehen sowie Respekt innerhalb der Fitness-Community. Kurz nach Bekanntgabe von Meadows‘ Tod bekundeten zahlreiche Athleten und Kollegen ihr Beileid in den sozialen Netzwerken.

Darunter auch zweifache Mr. Olympia Gewinnerin Shanique Grant, die nachstehende Worte verfasste:

„Mit Tränen im Gesicht erinnere ich mich daran, wie du mir gesagt hast, wie viel die Familie bedeutet und mir immer wieder versichert hast, wie viel mehr Leben es nach der Bühne gibt, als ich dir sagte, dass ich mich zurückziehen werde. Du hast mir so sehr geholfen, nicht nur bei meiner Vorbereitung, sondern auch im Leben. Ich wollte dieses Jahr mit dir trainieren und mit dir etwas aufbauen – wir hatten so viele Pläne. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, aber du wirst für immer eine Legende sein und eine solche Inspiration für mich.“

John Meadow hinterlässt eine Ehefrau sowie seine Zwillingssöhne. Unser Beileid und Mitgefühl gilt Familie, Freunden und allen anderen Angehörigen. Ruhe in Frieden, lieber John!

Instagram: John Meadows zusammen mit Shanique Grant
Auf Instagram fand Shanique Grant rührende Worte für das Ableben von John Meadows.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. heute seit langem mal wieder Meadow Rows gemacht und dachte mir ich sollte mal wieder paar Videos von John nachdem Training schauen…und dann die traurige Nachricht gelesen.
    Not all heros wear Capes. RIP Mr. Meadows.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here