Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Kalorienverbrauch steigern mit Ingwer?

Diäten werden zu jeder beliebigen Jahreszeit absolviert und Tipps bezüglich einer beschleunigten Fettabnahme sind demnach sowohl zeitlos als auch immer gerne gesehen. Auch wir sind diesbezüglich auf einen kleinen Kniff gestoßen: Wer seinen Gewichtsverlust steigern möchte, der könnte es zumindest in Erwägung ziehen, Ingwer zu seinen Mahlzeiten hinzuzufügen. Ernährungswissenschaftler an der amerikanischen Columbia University haben nämlich im Zuge einer einer Humanstudie herausgefunden, dass die Pflanze positive Auswirkungen auf den Kalorienverbrauch haben soll!

Die Forscher führten ein Experiment mit zehn Männern durch, die allesamt in einem Alter von Ende 30 waren. Der durschnittliche BMI der Probanden lag bei 27, was auf ein leichtes Übergewicht schließen ließ. Zu zwei unterschiedlichen Gelegenheiten wurde ihnen ein Frühstück serviert, das aus Muffins und Orangensaft bestand. Die Mahlzeit lieferte 7g Protein, 85g Kohlenhydrate und 25g Fett bei insgesamt 595 Kalorien. Zugegeben, eine saubere Ernährung repräsentiert dies nicht wirklich, doch darum soll es hier nicht gehen.

Zum ersten Zeitpunkt tranken die Männer ein Glas heißes Wasser zu ihrem Frühstück, während die Wissenschaftler zur zweiten Gelegenheit zusätzlich zwei Gramm pulverisierten Ingwer zum Getränk ihrer Probanden hinzufügten. Hierbei wurde herkömmliches Ingwerpulver aus dem Supermarkt verwendet.

Sechs Stunden nach dem Frühstück ermittelten die Wissenschaftler mithilfe von indirekter Kalorimetrie den Energieverbrauch der Teilnehmer. Die nachfolgende Grafik zeigt, dass die Männer nach dem Frühstück mit zusätzlichem Ingwer mehr Kalorien verbrannten.

Grundsätzlich erhöht sich der Kalorienverbrauch nach jeder Mahlzeit, aber die Steigerung nach dem Konsum von Ingwer war im Vergleich zur Nahrungsaufnahme ohne das Knollengewächs 43 Kalorien höher. Würde man diese Gewohnheit für ein Jahr verfolgen, so könnte man umgerechnet allein durch den Ingwer in etwa zwei Kilo an Gewicht verlieren – zumindest in der Theorie!

Der von den Probanden ausgefüllte Fragebogen zu diesem Experiment brachte zutage, dass das Sättigungsgefühl nach dem Konsum von Ingwer ebenfalls größer war als ohne. Die schwarzen Balken in der folgenden Abbildung repräsentieren das Frühstück mit Ingwerzusatz. Man sieht hier die Einschätzungen hinsichtlich Hunger, Zufriedenheit, Sättigung/Völlegefühl und voraussichtliche Kalorienaufnahme.

Wirklich sicher sind sich die Forscher nicht, wie Ingwer in diesem Zusammenhang wirkt. Sie untersuchten auch das Blut der Probanden, konnten aber keine signifikanten Auswirkungen auf die Konzentrationen von Insulin, Glukose, TNF-alpha, CRP, Interleukin-6, Leptin, PYY, Adiponektin, GLP-1 oder Ghrelin feststellen, weshalb sie im Bezug auf den Wirkungsmechanismus weiter im Dunkeln tappten. Man könnte auf jedenfall spekulieren, dass der thermische Effekt der Nahrung auf irgendeine Weise verstärkt wurde.

Einige der Probanden empfanden das heiße Wasser mit Ingwer als zu scharf. Die Forscher fragten sich daraufhin, ob es nicht besser gewesen wäre, wenn man den Ingwer in eine fettige Speise gemischt hätte. Dadurch wäre das Ganze erstens wohl schmackhafter gemacht und zweitens könnte auch der Effekt auf diese Weise stärker sein, da Ingwer mit Fett konsumiert besser absorbiert wird. Zumindest zur besseren Absorption durch Fett muss man sagen, dass die Muffins ebenfalls einen gewissen Anteil des kalorienreichsten Makronährstoffs enthielten.

Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass die Verwendung von Ingwer vom Standpunkt der Gesundheit aus eine große Relevanz für das Gewichtsmanagement haben könnte, was vor allem auf die bereits erwähnte Erhöhung des thermischen Effekts von Nahrung zurückzuführen sei. Zudem sollen die positven Auswirkungen wohl durch den täglichen Konsum der Pflanze noch verstärkt werden können!

Selbstverständlich ist auch Ingwer kein Wundermittel für die Fettverbrennung, aber gerade gegen Ende einer kalorienreduzierten Diät, wenn die zugeführte Nahrungsmenge ein Minimum erreicht hat, sind viele für jeden kleineren Tipp oder Trick dankbar. Da wir es hier zudem mit einer natürlichen und nicht allzu teuren Methode zu tun haben, den Gewichtsverlust zu begünstigen, kann ein Versuch zumindest in den meisten Fällen wohl nicht schaden!


Quelle: ergo-log.com/add-ginger-to-food-boost-calorie-burning.html
Referenzstudie: ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22538118

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here