Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Zollfahnder entdecken Untergrundlabor in Dortmund

Da die Beschaffung und der Besitz leistungssteigernder Substanzen in den meisten Fällen illegal sind, es jedoch sehr viele Konsumenten von Anabolika und Co. gibt, die über kein Rezept eines Mediziners verfügen, muss es selbstverständlich noch andere Wege des Erwerbs geben. Meistens geschieht dies über einen Dealer vor Ort oder gar über Online Shops, in denen Produkte verkauft werden, die von sogenannten Untergrundlaboren hergestellt werden!

Eines dieser Untergrundlabore wurde bereits am Montag der vergangenen Woche in Dortmund von Zollfahndern hochgenommen. Die Ermittler aus Essen durchsuchten im Rahmen ihres Einsatzes zwei Privatwohnungen, unter anderem die Wohnung eines 44-jährigen Deutschen, der nun als Hauptbeschuldigter gilt. Sicherstellen konnten die Beamten acht Liter „Dopinglösung“, zahlreiche gefüllte Ampullen, Tabletten, Pulver mit noch unbekanntem Wirkstoff, kleinere Mengen Cannabis und über 5000 Euro Bargeld. Außerdem wurde eine Tablettiermaschine und insgesamt 67 Stück Munition gefunden.

Ins Visier des Zolls war der Dortmunder, der Angaben zufolge Kontakte in die Rockerszene pflegt, durch eine Sicherstellung eines Pakets geraten. Am Flughafen Köln/Bonn fingen die zuständigen Ermittler vor Ort eine Sendung aus China ab, in der sich sieben Liter einer öligen Flüssigkeit mit dem anabolen Steroid Testosteron befanden. Der Absender beziehungsweise Hersteller hatte die Substanz als Massageöl tarnen wollen, doch bei der Etikettierung unterlief ihm ein Schreibfehler, denn statt „Massage Oil“ stand „Message Oil“ auf dem Gefäß, was die Dopingfahnder mit auf die Spur gebracht haben soll.

Im Auftrag der Dortmunder Staatsanwaltschaft führt die Zollfahndung Essen nun derzeit weitere Ermittlungen durch. Laut Ruth Haliti, Sprecherin des Zollfahndungsamts, gehe das Gesetz bei gewerbsmäßigem Handel mit den gefundenen Substanzen von einem besonders schweren Fall aus!

Rechnet man nur die sichergestellten acht Liter Dopinglösung in 8000 Milliliter um und geht von einem Wirkstoffgehalt von 250mg pro ml aus (Beispiel Testosteron Enantat), wurden allein in dieser Flüssigkeit ungefähr zwei Kilo des besagten Steroids als Rohstoff verarbeitet!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here