Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Große Pläne: Wie Steve Benthin doch noch beim Mr. Olympia starten will!

Einmal auf dem Mr. Olympia stehen, das ist das Ziel von wohl jedem ambitionierten Wettkampfbodybuilder. Die prestigeträchtige Veranstaltung die jedes Jahr Ende September in Las Vegas stattfindet, gilt als das Highlight im Bodybuilding schlechthin und nur die Besten der Besten schaffen es sich dafür zu qualifizieren. Nachdem Steve Benthin mit seinem jeweils fünften Rang in New York sowie zwei Wochen später in Toronto nicht ganz zufrieden war und eigentlich die Saison damit beendet hatte, scheint der Schweriner nun neue Pläne geschmiedet zu haben, wie er es doch noch schafft zum ersten Mal auf der ganz großen Bühne zu stehen.

Viele Fans des deutschen Bodybuildings hatten Steve bereits abgeschrieben. Zu undiszipliniert, zu inkonstant und zu wenig fokussiert sei der 212 Athlet laut seinen Kritikern, um wirklich etwas zu reißen. Hinzu kamen gesundheitliche Probleme, die Ende des vergangenen Jahres ein Fragezeichen hinter die Fortführung seiner Wettkampfkarriere setzten. Doch seitdem die Ärzte Entwarnung gaben und der 37-Jährige auch seine mentale Energie erneut stärker auf das Profibodybuilding zu legen scheint, läuft es bei Steve wieder deutlich runder und die Kritiker scheinen dahingehend verstummt zu sein.

Mit seinen beiden fünften Rängen zählt das Punktekonto des GN-Athleten mittlerweile zehn Zähler womit er sich momentan auf Platz drei der indirekten Qualifikationsplätze für den Mr. O wiederfindet. Während Steve nach der Toronto Pro bereits die Segel streichen wollte, scheint er nun eingesehen zu haben, dass ein Ticket nach Las Vegas in greifbarer Nähe ist, so wie wir bereits kurz nach seinem letzten Auftritt berichtet haben. Aus diesem Grund hat er den Entschluss gefasst, die Gelegenheit beim Schopf zu packen und zu versuchen seinen Kritikern nun endgültig zu zeigen, wozu er im Stande ist und zudem seine Fans glücklich zu machen.

Keine Wettkämpfe mehr? – Steve Benthin äußert sich zu seiner Zukunft!

Eigentlich sollte es im vergangenen September für Steve Benthin zum Mr. Olympia gehen, doch aufgrund der fehlenden Qualifikation wurde aus diesem Traum bedauerlicherweise nichts. Trotz mehrerer Wettkampfteilnahmen schaffte es der 36-Jährige nicht, einen Sieg zu ergattern oder die nötigen Punkte zu holen, um in Las Vegas neben beispielsweise Flex Lewis auf der Bühne stehen zu […]

Nachdem der Sieger der internationalen Deutschen Meisterschaft 2011 sich seit Toronto ein wenig erholt und die „Seele baumeln“ gelassen habe, möchte er jetzt die Diät wieder anziehen und visiert zwei weitere Profiwettkämpfe an. Während bereits am 4. bis 6. Juli die Chicago Pro ansteht, auf der er für einen erneuten fünften Platz drei Punkte bekommen würde, möchte Steve auch die letzte Gelegenheit am 1. bis 4. August nutzen, um bei der Tampa Pro den Sack zuzumachen. Die Veranstaltung in Florida wird die letzte sein bei der man sich eine Qualifikation für den diesjährigen Mr. Olympia verdienen kann. Aufgrund des höheren Ansehens würde Benthin mit einem fünften Rang dort weitere fünf Punkte auf sein Konto transferieren.

Steve Benthin möchte die Deutsche Fahne auf dem Mr. Olympia oben halten!

Mit zwei weiteren fünften Rängen könnte Steve demnach insgesamt 18 Punkte erreichen, womit er durchaus gute Chancen auf eine Qualifikation hätte. Während darüber aber natürlich auch das Abschneiden seiner Konkurrenz entscheidet, glauben wir, dass der 212 Athlet eine durchaus höhere Platzierungen erreichen könnte, besonders auf der Chicago Pro, die allen Erwartungen nach nicht ganz so stark besetzt sein wird. Sollte er es schaffen, wäre er neben David Hoffmann voraussichtlich der einzige deutsche Athlet, der die Fahne für die Bundesrepublik in diesem Jahr oben hält. Wir wünschen Steve an dieser Stelle alles Gute und viel Erfolg für sein ambitioniertes Vorhaben.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here