Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Titan Wars – Dennis Kohlruss vs. Johan Espenkrona

Mit Strength Wars wurde vom ehemaligen BodybuildingRev bereits eine mittlerweile sehr beliebte Serie auf YouTube geschaffen, bei der Kraftsportler unterschiedlichster Richtungen gegeneinander antreten und dabei ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Macher haben aktuell allerdings ein weiteres Format mit dem Namen „Titan Wars“ entworfen, bei dem im Speziellen der Strongman Sport im Vordergrund steht!

In einem „Duell der Giganten“ traten nun die beiden Strongmen Dennis Kohlruss und Johan Espenkrona in der ersten Folgen von Titan Wars gegeneinander an. Vorgesehen waren maximal fünf Disziplinen, von denen man drei gewinnen muss, um als letztlicher Siege festzustehen.

Was die Größe angeht, nehmen sich die beiden Teilnehmer nichts, denn sowohl der Deutsche als auch der Schwede sind deutlich über 190cm lang und bewegen sich in Richtung der zwei Meter Marke. In puncto Körpergewicht ist Dennis Kohlruss mit seinen 165kg ziemlich genau 25kg schwerer als Johan Espenkrona.

Bei der ersten Disziplin ging es darum, eine 90kg Kurzhantel auf die Schulter umzusetzen und überkopf zu drücken, eine Paradedisziplin von Dennis Kohlruss, wie sich anhand des Ergebnisses auch unschwer erkennen ließ. Innnerhalb der vorgegeben Minute bewältige dieser nämlich ganze fünf Wiederholungen, während Johan Espenkrona lediglich eine schaffte.


titan-wars-dennis-kohlruss-vs-johan-espenkrona-bild


Weiter ging es mit dem sogenannten Farmer’s Hold, bei dem die Kontrahenten pro Hand 250kg so lange wie möglich festhalten mussten. Hier war der schwedische Strongman klar im Vorteil und machte den Ausgleich klar, nachdem sein deutscher Gegner die Last nacht 38 Sekunden nicht mehr länger halten konnte.

Als nächstes auf dem Plan stand mit dem Pole Push eine mehr als traditionelle Art des Kräftemessens, bei der sich die Gegner jeweils auf einer Seite eines gemeinsam horizontal gehaltenen Holzbalkens versuchen, aus einem markierten Kreis zu drängen. Das „Best of 3“ Match konnte Dennis Kohlruss dabei mit 2:1 für sich entscheiden.

Die vierte Disziplin sah vor, einen 140kg schweren Atlas Stein in einem Deathmatch abwechselnd über eine Stange in 1,70m Höhe zu befördern. Obwohl Johan Espenkrona in diesem Fall als Favorit galt, schaffte es Dennis Kohlruss mit eisernem Willen, den Gesamtsieg klarzumachen. Nach dem 18. Durchgang gab der Schwede auf und gratulierte seinem Gegenüber zum Triumph.

Unter dem Strich ein definitiv interessantes Format, das vor allem unter Strongman Fans Lust auf mehr machen sollte. Wir gratulieren Dennis Kohlruss auf diesem Weg zum Sieg und sind bereits jetzt gespannt, wer sich im morgigen Strength Wars Duell zwischen Phil Bane und The Faceless durchsetzen wird!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here