Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Alle Klassen: So hoch waren die Preisgelder beim Mr. Olympia 2019!

Mit Brandon Curry gibt es seit einem Tag einen neuen Mr. Olympia, der sich den Titel nun für mindestens ein Jahr ans Revers heften kann. Selbstverständlich ist allein der Sieg beim weltweit renommiertesten Bodybuilding-Wettkampf aller Ehren wert, doch neben den Pokalen und Medaillen, die den erfolgreichsten Teilnehmern überreicht werden, steht auch ein je nach Klasse mehr oder weniger üppig ausfallendes Preisgeld auf dem Spiel. Beim Olympia-Weekend 2019 wurden beispielsweise in allen Kategorien die fünf besten Athleten mit einem zusätzlichen Scheck belohnt. Welche Beträge sich darauf finden ließen, erfahrt ihr im nachfolgenden Artikel.

Aufgrund der alles überschattenden Popularität der offenen Klasse würde man meinen, dass AMI (American Media, Inc.) in diesem Jahr vor allem wieder an die „dicken Jungs“ gedacht hat, wenn es um eine Erhöhung der Siegprämien geht. Dem ist aber nicht so. Wie schon Shawn Rhoden im Vorjahr nimmt Brandon Curry genau 400.000 US-Dollar mit nach Hause. Anders sieht es in der 212 Division aus, die am vergangenen Wochenende Kamal Elgargni gewann. Für seinen Triumph über Derek Lunsford sackte der Libyer stolze 50.000 US-Dollar ein. Zum Vergleich: Flex Lewis erhielt 2018 für seinen insgesamt siebten Sieg 10.000 US-Dollar weniger.

In der Classic Physique zeigte Chris Bumstead die nötigen Verbesserungen, um seinen ersten Titel in Las Vegas feiern zu können. Der erste Platz brachte ihm 30.000 US-Dollar und damit 50 Prozent mehr ein als Breon Ansley im Jahr zuvor. Auch Raymond Edmonds, dem zu seiner Goldmedaille in der Men’s Physique ein 35.000 US-Dollar schwerer Scheck überreicht wurde, verbesserte sich finanziell betrachtet zum Vorjahressieger Brandon Hendrickson um 15.000 US-Dollar.

1,36 Millionen: Preisgelder beim Mr. Olympia 2018 so hoch wie nie!

Mit professionellem Bodybuilding seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, ist zwar kein Ding der Unmöglichkeit, aber auch keineswegs ein leichtes Unterfangen. Was die Preisgelder angeht, sieht es für die Athletinnen und Athleten außerhalb der offenen Klasse nämlich selbst bei den renommiertesten Wettkämpfen der Welt zumeist eher duster aus. Während Phil Heath, Big Ramy und Co. regelrecht absahnen, […]

Exakt dieselben Erhöhungen erfuhren die Preisgelder in den Klassen Bikini, Figur und Fitness. Sowohl Elisa Pecini als auch Whitney Jones und Cydney Gillon konnten sich über jeweils 50.000 US-Dollar freuen. Bereits beim Mr. Olympia 2018 waren die Siegprämien in den besagten Damen-Klassen gleich hoch, allerdings mussten sich die Siegerinnen damals mit 15.000 US-Dollar weniger zufriedengeben. Die Veranstalter hatten im Vorfeld extra betont, speziell die Preisgelder für die weiblichen Teilnehmer erhöhen zu wollen. 

>> Das angesagte Fitness-Clothing gibt’s bei Muscle24! <<

Ein Sprung nach oben machte sich auch auf dem Scheck bemerkbar, den Shanique Grant für ihren ersten Platz in der Women’s Physique entgegennahm. Die US-Amerikanerin gewann die muskulöseste Frauen-Kategorie zum zweiten Mal in Folge und zeigte sich sicherlich erfreut darüber, dass sie im Gegensatz zu 2018 immerhin 15.000 US-Dollar mehr auf ihrem Bankkonto begrüßen durfte. Der erneute Titelgewinn brachte ihr eine Gesamtsumme von 40.000 US-Dollar ein.

Eine Auflistung, auf der auch die Preisgelder für die Plätze zwei bis fünf der einzelnen Klassen zu sehen sind, findet ihr hier.

Wurden für den Mr. Olympia 2018 noch 1,36 Millionen an Preisgeldern locker gemacht, setzte AMI am letzten Wochenende zum wiederholten Mal einen drauf und gab insbesondere den Athletinnen eine größere finanzielle Wertschätzung. Die IFBB Pros der offenen Klasse treten monetär vorerst auf der Stelle, was jedoch gemessen an der beeindruckenden Summe, die auf die „dicken Jungs“ verteilt wird, wohl nicht zu schlaflosen Nächten führen dürfte.  

https://www.youtube.com/watch?v=ze74ZkUu1A8

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here