Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Melissa Bumstead wegen Steroid-Import verhaftet?!

Fällt der Name „Bumstead“, so muss man einem wahren Bodybuilding-Fan nicht lange erklären, von welcher Person die Rede ist. Allerdings soll es heute nicht direkt um Chris Bumstead, den zweimaligen Olympia-Sieger der Classic Physique, gehen, sondern vielmehr um seine Schwester Melissa, die zudem gleichzeitig auch die Ehefrau von IFBB Pro Iain Valliere ist.

Zollbeamte beschlagnahmen Paket

Die 30-jährige IFBB-Pro-Athletin soll internationalen Presseberichten zufolge am Freitag, den 10. September 2021, angeblich aufgrund der Beschaffung leistungssteigernder Substanzen verhaftet worden sein. Wie aus der Berichterstattung hervorgeht, habe Melissa Bumstead ein Paket aus Kanada erhalten, welches laut Versandliste lediglich Vitamine, Massageöl und ein T-Shirt beinhaltet haben soll.

Allerdings hätten Beamte des Zoll- und Grenzschutzes am 1. September 2021 stattdessen mehrere Fläschchen und Packungen mit werkseitig versiegelten und etikettierten Steroiden beschlagnahmen können. Um genauer zu sein, handle es sich dabei um die Substanzen Testosteron Propionat, Drostanolon Propionat, Trenbolon Acetat, Oxandrolon, Mesterolon und Stanozolol. Dies besage zumindest der entsprechende Verhaftungsbericht.

Instagram: Melissa Bumstead mit Bruder Chris Bumstead im Training
Vor zwei Tragen teilte Melissa Bumstead Ausschnitte aus dem gemeinsamen Training mit ihrem Bruder Chris und Ehemann Iain Valliere.

Paket soll an Firma von Chris Bumstead adressiert gewesen sein

Hinzu komme, dass die Ermittler eine Verbindung zwischen Melissa Bumsteads Wohnort und der Firma, an welche die Sendung ursprünglich adressiert gewesen sein soll, hergestellt hätten. Hierbei spreche man von einem Unternehmen, bei dem Chris Bumstead, der Bruder der Beschuldigten, als eingetragener Vertreter fungiere.

Demnach soll ein Detektiv das Paket zunächst verdeckt an die Adresse seiner Schwester geliefert und anschließend durch entnommene Spuren an ihren Händen bewiesen haben, dass die Beschuldigte die Sendung persönlich geöffnet habe.

Melissa Bumstead mittlerweile wieder auf freiem Fuß

Der gesamte Vorfall resultierte offenbar in einer Anklage wegen Besitzes kontrollierter Substanzen ohne Rezept. Angaben darüber, für wen die Sendung am Ende des Tages bestimmt war, scheinen bis zu diesem Zeitpunkt auszustehen. Infrage kämen offensichtlich sowohl Bruder Chris als auch Ehemann Iain Valliere, die sich derzeit beide in den letzten Zügen ihrer Vorbereitung für den Mr. Olympia befinden.

Über den persönlichen Konsum von leistungssteigernden Substanzen der IFBB-Pro-Athletin lässt sich jedenfalls nur spekulieren, auch wenn der frühere Gebrauch zumindest offensichtlich erscheint.

Wirft man einen Blick in die Profile der 30-Jährigen, so kann man erahnen, dass sie sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß befindet. Dies habe offenbar auch ein Gefängnisbeamter bestätigt. Entlang seiner Aussage sei die Influencerin schon am nächsten Tag gegen Kaution, deren Höhe zum gegenwärtigen Zeitpunkt unklar ist, entlassen worden.

Bis zur Veröffentlichung dieses Artikels stehen neben einer offiziellen Stellungnahme von Melissa Bumstead auch etwaige Äußerungen seitens der IFBB Pro League in Bezug auf die genannten Vorwürfe aus.

Bild: Ein an Melissa Bumstead adressiertes Paket
Bei dieser Aufnahme soll es sich um das vermeintliche Steroid-Paket handeln.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

7 KOMMENTARE

  1. Wie machen das die Athleten eigentlich bei Wettkämpfen im Ausland, werden die Substanzen einfach im Reisekoffer versteckt oder sendet man sich das irgendwie per Post ins Reiseziel oder besorgt man sich gar Vorort das Benötigte? Die Athleten sind teilweise eine Woche oder länger unterwegs.
    Letztens war Budesheim und Co eine Woche in Portugal und Spanien. Jetzt sind viele für den kommenden Mr. O vorab mehrere Woche in Mexiko – Hahne, Urs, Benthin, Fabian usw. Die müssen doch allerhand „Medikamente“ mitnehmen und da zieht das Rezept für die TRT doch nicht. Und vom mexikanischen Zoll bei der Einfuhr solcher Substanzen erwischt zu werden, ist mit Sicherheit kein Spaß. Kennt sich da jemand aus, wie machen die das?

  2. Das ist in der Tat eine spannende Frage, die ich mir auch schon mehrfach gestellt habe.
    Und an Rene: Wenn Dich solche Themen nicht interessieren, dann solltest Du dir eine andere Plattform suchen. Damit ersparst du Dir auch den krampfhaften Versuch, mit spätpubertären Kommentaren lustig zu sein.

  3. Ich hätte nie gedacht, dass die Bumsteads illegale Supplemente konsumieren. Das ist unfair und unsportlich, weil alle anderen Athleten total sauber sind 🤣

  4. …gute Frage, die müsste man an Max Madsen richten, der kann bestimmt was dazu erläutern.

    solche Deppen wie Rene einfach ignorieren…das nervt die mehr als jede Antwort.

  5. hallo

    https://www.legday.de/forum/thread/6207-boris-kleine-vor-dem-berliner-landgericht/

    Boris Kleine hätte ein ganz Großer werden können , aber er hat ganz Berlin mit seinem Stoff versorgt. Hatte mal das Glück seine ex-Freundin kennen zulernen . sie hatte mir erzählt wie das ab lief … nun ist sie vorbestraft und musste danach neu beginnen … arbeiten am Imbiss

    mit der Post ins Ausland … könnte zu spät ankommen oder vom zoll geöffnet werden… tippe eher auf vorort … eine Woche vor dem Wettkampf geht es nur noch ums entwässern … da muss man nicht unbedingt Substanzen nehmen … erinnert mich an eine Urlaub in der Türkei da lag tatsächlich einiges sogar im Fenster zb Lasix … Alter ich dachte ich seh nicht richtig !!! drinnen konntest du einkaufen hast bezahlt der Apotheker hat die eine Rechnung für Erkältungszeug ausgestellt und zuhause hast du dir das Geld über deine KV wieder zurück erstattet Voila!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here