Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Medizinstudent kritisiert Doc Alex!

Während viele Fans vom neuesten RTG Mitglied Doc Alex sehr beeindruckt sind und dessen Wissen in Bezug auf die menschliche Biochemie sehr schätzen, erntete der junge Mann zuletzt auch vermehrt Kritik. Vor allem in den Kommentaren wurde dem selbsternannten „Guru“ vorgeworfen, dass er mit falschen Fakten hausiere und alles andere als ein Experte auf seinem Gebiet sei. Einer dieser Kritiker veröffentlichte nun selbst ein Video, um seine Argumentation einem größeren Publikum darlegen zu können.

Auf dem Kanal von „Wolf Performance Coaching“ wurde nun ein Video veröffentlicht, in welchem ein Medizinstudent den darin als „Wok Alex“ betitelten RTG Athleten ins Visier nahm und auf mehrere seiner Aussagen detailliert einging. So sei Papain zwar in der Tat ein hilfreiches Enzym für die Verdauung, jedoch in der ausgereiften Papaya fast kaum noch enthalten. Demnach sei auch das Posten von Affiliate Links auf getrocknete Früchte mehr als zweifelhaft und sei nur eines von vielen Beispielen, warum nun diese ausführliche Kritik entstanden sei.

So würde Doc Alex zwar sehr von sich überzeugt sein, in seinen Aussagen jedoch häufig komplett die Faktenlage ignorieren und Gegenteiliges behaupten. Nur um „billige Pläne und Supplements zu verticken“, würden auf diese Weise die eigentlich positiven Entwicklungen der Fitness Szene zunichte gemacht werden. Schon auf seiner Facebook Seite hätte Wolf die falschen Aussagen von Alex zur vermeintlichen Abhängigkeit von Melatonin anhand aktueller Studienerkenntnisse widerlegt, woraufhin eine hitzige Diskussion entbrannte, in welcher sich der Kritisierte erneut zu Wort meldete. Jedoch habe es auch in dessen Antwort an geeigneten Quellen gefehlt, sodass sich der vorherige Eindruck angeblich bestätigen konnte.


doc-alex-erntet-erneut-scharfe-kritik-1


Zudem würde der selbsternannte „Doc“ die komplette Szene durch seine Erläuterungen bezüglich kraftsportgerechter Ernährung zurück ins „18. Jahrhundert katapultieren“ und längst widerlegte Mythen für richtig erklären. Laut Wolf würde gefastetes Cardio keinerlei Vorteile mit sich bringen und auch die Aussage, die ketogene Diät sei für Bodybuilder sinnvoll, wäre schlichtweg falsch und vor allem für naturale Sportler fatal.

Insgesamt zeigt sich der Medizinstudent von den angeblich falschen Aussagen des „RTG Gurus“ erschüttert und betont, dass er sich im Hinblick auf das vermeintlich mangelnde Wissen in Bezug auf Supplements und Ernährung vor den Beratungen bezüglich anderer Substanzen fürchte.

In seinem ersten Video nimmt sich der Medizinstudent einige Aussagen von Doc Alex vor und widerlegt diese mittels aktueller Studien. Er selbst scheint also alles andere als ein Fan der polarisierenden Gurus zu sein und warnt davor, dessen Ausführungen Glauben zu schenken. Da die Gegenargumente nicht nur in dem Raum gestellt, sondern wissenschaftlich begründet werden, ist dieser Clip durchaus sehenswert. Ab August würden zudem ausführlichere Videos folgen, sodass ihr den „Wolf Performance Coaching“ Channel definitiv im Auge behalten solltet!

https://www.youtube.com/watch?v=aQ3vOE9EYa4&t=23s

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Armutszeugnis vom „Doc“ Alex. Finde diese News so wichtig, hoffe das bekommt nen kleinen Beitrag in den wöchentlichen News auf dem Gannikus Channel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here