Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Leidenschaft vs. Wissenschaft: Kevin Wolter reagiert erneut auf Tim Gabel!

Nachdem Tim Gabel auf ein Trainingsvideo der Hardgainer Crew reagiert hatte, ließ die Antwort von Kevin Wolter nicht lange auf sich warten, sodass auch der Berliner auf ein Workout des Natural Bodybuilders unter die Lupe nahm. Ein scheinbar spontaner Einfall, der den damals ganz neuen Kanal des früheren Hardgainers sofort in die YouTube Trends katapultierte. Auf großen Wunsch der Fans widmete sich Kevin Wolter nun erneut dem früheren Wegbegleiter von Karl Ess, stellte aber Bedenkliches fest!

Während es Kevin Wolter in seiner ersten Reaktion auf Tim Gabel kaum fassen konnte, dass der junge Mann tatsächlich ein Natural Bodybuilder sei, scheint der Berliner im Falle eines aktuellen Trainingsvideos keinerlei Zweifel mehr zu haben. Im Vergleich zu damals habe der Stuttgarter sichtlich abgebaut, was aber auch verletzungsbedingt sein könnte. Genau wie beim älteren Workoutclip, den Kevin als sehr gut empfunden habe, stimmt der frühere Hardgainer den getroffenen Aussagen zunächst noch zu. So sei es tatsächlich ratsam, sich im Training nicht komplett zu zerstören und stets im Hinterkopf zu behalten, dass man den Sport noch viele Jahre weiterhin betreiben wolle.

Da Tim Gabel jedoch zunehmend wissenschaftlicher wird und sowohl Wiederholungszahlen als auch Technik extrem theoretisch hält, muss Kevin hier und da widersprechen. Dem Berliner zufolge fehle ganz einfach die Leidenschaft. Darüber hinaus seien halbe Wiederholungen nicht ein großer Fehler, sondern der eigentliche Schlüssel. Demnach komme es nicht primär auf die Anzahl an Reps. Vielmehr sei der erzielte Muskelreiz von Bedeutung. Nur wer sich wirklich über die Grenzen hinaus pushen könne, werde im Kraftsport erfolgreich sein. Der mechanische Reiz sei laut Kevin noch wichtiger als ein voller Bewegungsumfang.

Dass bei einem Training mit schwerem Gewicht und Schwung in den letzten Wiederholungen unweigerlich auch die Gelenke in Mitleidenschaft geraten würden, stimme allerdings. Hier habe Tim Gabel definitiv Recht. Man merkt Kevin aber weiterhin an, dass es vor allem fortgeschrittenen Athleten eigentlich klar sein müsste, dass ab einem gewissen Level kleinere Verletzungen wohl kaum zu vermeiden wären.



Als der Smilodox Athlet bemerkt, dass Tim Gabel rein wissenschaftlich bleibt und nur auf das Thema Time Under Tension (TUT) hinaus wolle, bricht Kevin das Video überraschend ab und sieht sich gezwungen, ein paar ernste Worte zu sagen. Während das frühere Workout von Tim mit Feuer und brennender Leidenschaft für das Bodybuilding überzeugte, sei inzwischen alles nur noch wissenschaftlich und streng theoretisch gehalten. Diesen Sinneswandel bedauert der Berliner sehr und ist sich sicher, dass Tim, sollte er weiter in dieser „Gesundheitsschiene“ bleiben, nicht wieder an seine alte Form anknüpfen kann.

Würde der Stuttgarter hingegen die Leidenschaft vergangener Tage zurückerlangen, sei noch viel mehr möglich. Zudem ist sich Kevin der Meinung, er selbst sei das beste Beispiel dafür, dass Leidenschaft und Herz für das Bodybuilding zielführender als ein streng wissenschaftlich gehaltenes Training sei. Eine Leistung wie 250 Kilo auf der Bank zu drücken komme daher nicht, wie so oft behauptet, nur vom „Stoff“, sondern fuße in erster Linie auf eisernem Willen und brennender Leidenschaft. Nichtsdestotrotz sei Tim, den er mittlerweile auch persönlich kennenlernte, ein wirklich anständiger Typ. Auch gemeinsame Projekte seien daher nicht unrealistisch. Des Weiteren habe es sich Kevin Wolter nach dieser Reaktion auf die Fahne geschrieben, den Schwaben raus aus der Theorie zurück in den Sport zu holen.

Noch im ersten Reaktionsvideo wurde Tim Gabel von Kevin Wolter für sein Feuer extrem gelobt. In den aktuelleren Clips fehle diese Leidenschaft aber und wurde durch die Wissenschaft ersetzt. Ein Sinneswandel, den der frühere Hardgainer wirklich sehr bedauere. Zeitgleich bietet der Bodybuilder seine Hilfe an, um Tim zurück in den Sport zu holen.

 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here