Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Lee Priest über den Tod von Rich Piana und Gesundheit im Bodybuilding

Lee Priest stand selbst bereits in sehr jungem Alter zum ersten Mal auf der Bodybuilding Bühne und ist bekannt dafür, selten ein Blatt vor den Mund zu nehmen und auch die heikleren Themen unverblümt beim Namen zu nennen. Da es erst kürzlich zu zwei tragischen Todesfällen innerhalb der Szene kam, äußerte sich nun der gebürtige Australier ebenfalls dazu und spricht im Zuge dessen vor allem gesundheitliche Aspekte an!

In einem erst kürzlich erschienenen Video nimmt Lee Priest Stellung zum Tod von Rich Piana und anderen, insbesondere gesundheitlich relevanten Dingen. Laut dem ehemaligen IFBB Pro würde bei Todesfällen im Bodybuilding im Gegensatz zu anderen Sportarten immer sofort davon ausgegangen werden, dass das Ganze mit Medikamentenmissbrauch zu tun habe. In Australien sei aber zum Beispiel erst vor zwei Tagen ein 47-jähriger Iron Man Champion an einem Herzinfarkt gestorben und in den Medien sei nur davon berichtet worden, um was für einen großartigen Vater, Athlet und Held es sich gehandelt habe. Von Medikamenten oder ähnlichem sei bei dem Athleten, der nur ein Jahr älter als Rich Piana war, aber nicht gesprochen worden, auch wenn es dafür anscheinend keine direkten Indizien gibt.

Lee Priest selbst würde für seine Gesundheit einen jährlichen Check machen. Dazu gehöre dem erfolgreichen Bodybuilder zufolge ein EKG und ein Stresstest (Belastungs-EKG). Manchmal würde er auch noch eine Ultraschall Untersuchung machen, bei der die Dicke der Gefäßwände und die Funktionen des Herzens genauer unter die Lupe genommen werden.


Lee Priest
Lee Priest erklärt die Tests, die er für seine Gesundheit jährlich machen lässt.

Innerhalb der Szene würden den Ausführungen des Australiers nach viele Athleten allerdings weder Bluttests noch andere Untersuchungen machen lassen, was natürlich fahrlässig sei. Nachdem in letzter Zeit auch viele junge Sportler aus anderen Sportarten gestorben sind, würden medizinische Tests aber nicht nur für Bodybuilder enorm wichtig sein.

Auf die Frage, ob er finde, dass Rich Piana in letzter Zeit irgendetwas „Dummes“ getan hätte, antwortet der ehemalige IFBB Pro, dass er das Vorhaben am Anfang des Jahres, bei demder 5% Nutrition Gründer in 30 Tagen 30 oder gar 60 Pfund zunehmen wollte, für übertrieben gehalten habe, da dieser zum besagten Zeitpunkt ohnehin schon extrem breit und zusätzlich enorm bekannt gewesen sei. Gerade wenn man schon etwas älter sei und über eine enorme Menge Muskulatur verfüge, solle man laut Lee Priest nicht probieren, noch weiter aufzubauen, da es sich dann einfach nur noch um den Aufbau von Fettmasse handele. Schon gar nicht solle man zu stark toxischen Dingen wie beispielsweise Anadrol greifen und zusätzlich dazu müssten noch mehr Check Ups inklusive Bluttests gemacht werden, was der Bodybuilder natürlich auch selbst mache.

In diesem Video spricht Lee Priest den Tod von Rich Piana kurz an und geht auf die Wichtigkeit und den Umfang von Check Ups für die eigene Gesundheit ein. Derartige Tests empfiehlt er nicht nur Bodybuildern, sondern allen Sportlern, die auf sehr hohem Niveau trainieren und Wettkämpfe bestreiten!

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here