Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Kampf um die Pro Card: Rico Lopez Gomez und „Bollyboy“ in Topform!

Nachdem es im professionellen Bodybuilding im letzten Jahr zu massiven Veränderungen kam, ist der Weg zur Pro Card deutlich komplizierter geworden und führt entweder über ein NPC Event in den USA oder aber über „Pro Qualifiers“, von denen in Europa ebenfalls einige stattfinden. Diese seltenen Gelegenheiten lassen sich natürlich auch die deutschen Athleten nicht entgehen und so kämpften am vergangenen Wochenende gleich zwei bekannte Gesichter um den Sprung zum IFBB Pro.

Am vergangenen Wochenende fand in Dänemark die Iron Rebel Europe Pro Qualifier Show statt, in deren Rahmen gleich zahlreiche Athleten in mehreren Klassen um eine der begehrten Profilizenzen kämpften. Unter den Teilnehmern war auch Rico Lopez Gomez, der schon zu Beginn des Jahres das Ziel IFBB Pro ins Auge fasste, dieses aber beim ersten Wettkampf dieser Saison in London knapp verfehlte.


https://www.gannikus.de/news/saisonauftakt-rico-lopez-gomez-belegt-3-platz-in-london/


Allerdings ließ sich der Bodybuilder davon nicht entmutigen und bereitete sich in den vergangenen Wochen akribisch auf das Event in Dänemark vor. In seinem Videos und Instagram Stories war bereits zu erkennen, dass Rico im Rahmen dieser Vorbereitung bis zum Äußersten ging und nichts dem Zufall überließ. Demzufolge präsentiert sich Der Gymjunky Athlet nun in absoluter Bestform und kämpfte mit den anderen acht Teilnehmern seiner Klasse um die begehrte Pro Card.

Für den Deutschen Hoffnungsträger sprang am Ende aber „nur“ der 6. Platz heraus. Via Instagram verkündete Rico daraufhin, dass er selbst zwar in puncto Form vorne mitspielen konnte, für eine Top-Platzierung jedoch noch einige Kilo Muskulatur gefehlt hätten. Demnach wolle er die kommende Offseason dafür nutzen, um nochmals vier bis fünf Kilo Muskeln aufzubauen, um den Traum von der Pro Card im nächsten Jahr endlich wahr werden zu lassen.


kampf-um-die-pro-card-rico-lopez-gomez-und-bollyboy-in-topform-2


Obgleich der Classic Physique Athlet am vergangenen Wochenende sein eigentliches Ziel verfehlte, zeigt er sich von dem Support und den Glückwünschen seiner Community überwältigt. Noch immer würden ihn zahlreiche Nachrichten zu Tränen rühren, sodass Rico nicht nur voller Motivation, sondern auch mit unzähligen Unterstützern im Rücken in die wohl verdiente Aufbauphase gehen kann.

Doch Rico Lopez Gomez war nicht das einzige bekannte Gesicht unserer Szene, dasman auf der Bühne in Dänemark sehen konnte. Mit „Bollyboy“ ging ein weiterer Top-Sportler an den Start, um sich im Kampf um die Pro Card mit den weltweit besten Athleten zu messen. Mit seiner bislang wohl besten Form und einer Posing Kür, die ihresgleichen sucht, versetzte der von BSN gesponserte Bodybuilder das Publikum und auch die Juroren ins Staunen.


https://www.instagram.com/p/BifC_aJH-e0/?taken-by=bollyboygermany


Trotz dieser enormen Leistung verfehlte er sein Ziel am Ende haarscharf und musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben. Eigenen Angaben habe Bollyboy „wie ein kleines Kind geheult“, da der Sieg zum Greifen nah gewesen war. Doch genau wie bei Rico, gilt auch bei ihm nun die Devise „weitermachen“, um bei der nächsten Gelegenheit den Sprung zum Profi zu meistern.

Bei der Iron Rebel Europe Pro Qualifier Show gingen neben zahlreichen weiteren Athleten also auch Rico Lopez Gomez und Bollyboy an den Start. Trotz beeindruckender Form konnte am Ende aber keiner der beiden Athleten den Traum der Pro Card wahr werden lassen. Glücklicherweise wich die Enttäuschung in beiden Fällen der Motivation und Gewissheit, beim nächsten Mal eine noch bessere Leistung abzuliefern und den Sieg davonzutragen. An dieser Stelle möchten auch wir Bollyboy und Rico unseren Respekt aussprechen und zu der hervorragenden Performance gratulieren.

kampf-um-die-pro-card-rico-lopez-gomez-und-bollyboy-in-topform-1

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here