Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Jugend in der Kritik: Interview von The Rock sorgt für Aufruhr!

Die Generation Snowflake (deutsch: Generation Schneeflocke) ist ein vor allem in den USA gerne verwendeter Begriff, um eine Generation zu beschreiben, die weitestgehend mit Samthandschuhen angepackt wird und dementsprechend zunehmend verweichlicht. Sie gilt als wenig widerstandsfähig, psychisch zerbrechlich und emotional empfindlich. Gerade ältere Menschen, die in der Vergangenheit schon deutlich härtere Zeiten erlebt haben, sind die größten Kritiker dieser hypersensiblen Heranwachsenden. Auch Dwayne Johnson, besser bekannt als The Rock, scheint einem erst kürzlich veröffentlichten Interview zufolge kein wirklicher Fan weinerlicher Jungspunde zu sein.

Vor wenigen Tagen publizierte Daily Star, eine britische Boulevardzeitung, einen Artikel auf ihrer Webseite, in dem es um The Rock und dessen Haltung gegenüber der Generation Snowflake ging. Unter anderem soll der US-Amerikaner in einem Interview mit der Gazette verweichlichte Jugendliche hart kritisiert und ihnen vorgeworfen haben, ständig einen Grund zu suchen, um beleidigt zu sein. Es sei insbesondere dieser Sektor der Gesellschaft, der zu einer rückläufigen Entwicklung beitrage.

Wie der amerikanische Schauspieler ausführte, hätten so viele gute Menschen für Freiheit und Gleichberechtigung gekämpft, während Generation Snowflake stets darauf warte, sich irgendwie angegriffen fühlen zu können. Es waren unter anderem diese Aussagen, die natürlich stark polarisierten und wohl speziell bei älteren Personen auf offene Ohren gestoßen sein dürften. Da Dwayne Johnson aber insbesondere jüngere Menschen zu seinen größten Fans zählt, verwunderte es einige Leser logischerweise doch, dass der 46-Jährige im Interview so harte Worte wählte.

Wem das Ganze irgendwie seltsam vorkam, wird nun in seinem Misstrauen bestärkt!


Depressionen bei The Rock – Warum er nur noch weinen konnte!


Über seine Kanäle in den sozialen Medien sorgt The Rock jetzt nämlich für klare Verhältnisse und gibt zu verstehen, dass ein Interview mit Daily Star tatsächlich nie stattgefunden habe. Die oben zu lesenden Aussagen habe der frühere Wrestling Star demzufolge nie getroffen, sprich der Bericht sei nicht nur aus dem Kontext gerissen, sondern völlig an den Haaren herbeigezogen.

Originalzitat Dwayne Johnson:

Um das klar zu stellen.
Das Interview fand niemals statt.
Diese Worte habe ich nie gesagt.
Zu 100 Prozent falsch.
Sollte ich jemals ein Problem mit einer Person, einer Gruppierung, einer Gemeinschaft oder Generation haben, würde ich auf sie zugehen, den Dialog suchen und mein Bestes geben, sie zu verstehen.
Kritisieren ist nicht mein Stil.
Ich werfe keine Steine und wir alle können sein, wer wir sind.“

Der Daily Star scheint also in der Tat ein Interview mit The Rock erfunden zu haben, um ihm kritische Worte gegenüber jüngeren Generationen in den Mund zu legen, die er so nie und schon gar nicht in einem Gespräch mit der britischen Boulevardzeitung gesagt hat. Ein durchaus starkes Stück, wie die verantwortlichen Redakteure mittlerweile auch eingesehen haben. Der originale Beitrag auf der Webseite wurde inzwischen gelöscht, dafür gibt es allerdings unzählige Kommentare anderer Autoren, die das Thema anpacken.

https://www.instagram.com/p/BsgwnjgBFyK/

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here