Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Hardgainer Vito über seine körperliche und seelische Entwicklung zum Bodybuilder!

Vito Pirbazari kennen die meisten als den lebensfrohen und humorvollen Bodybuilder aus der Hardgainer Crew, der nicht nur durch einen beeindruckenden Körper, sondern zudem mit erstklassigen Entertainerqualitäten überzeugen kann. Obwohl einige bereits die spektakulären Transformationsbilder des Berliners kennen, weiß so gut wie niemand, welch enorme seelische Entwicklung der heutige Bodybuilder unternahm, um scheinbar unüberwindbare Hürden zu meistern.

In der Vergangenheit haben wir euch bereits mehrfach von der beeindruckenden körperlichen Transformation des heutigen Fitness YouTubers berichtet und darüber geschrieben, wie der Berliner von einem stark übergewichtigem jungen Mann zum austrainierten Wettkampfbodybuilder wurde. Allerdings blieben sowohl die Details dieser physischen Entwicklung, als auch die damit einhergehende mentale Transformation unbekannt. In einem Video auf dem neu gegründeten „GOD MODE“ Channel spricht der Athlet nun über genau jene, bislang geheimen Details.


hardgainer-vito-ueber-seine-koerperliche-und-seelische-entwicklung-zum-bodybuilder-2


So sei Vito in jungen Jahren leidenschaftlicher Kampfsportler gewesen und hätte bis zu drei Stunden täglich trainiert, um seine Fähigkeiten zu perfektionieren. Selbst die von Geburt an vorhandene schwere Skoliose konnte den Berliner nicht davon abhalten, seiner Leidenschaft zu folgen. Mit 20 Jahren änderte sich das Leben des heutigen Bodybuilders jedoch schlagartig, als dieser sich die ohnehin schon anfällige Wirbelsäule bei einem schweren Verkehrsunfall stark verletzte. Es folgte nicht nur einige Zeit im Rollstuhl und auf Krücken, sondern auch die vermeintliche Gewissheit, dass Vito mit seiner inzwischen 50%igen Schwerstbehinderung nie wieder normal arbeiten, geschweige denn Sport treiben könne.


hardgainer-vito-ueber-seine-koerperliche-und-seelische-entwicklung-zum-bodybuilder-1


So kam es zu einer nicht enden wollenden Abwärtsspirale aus Alkohol, Drogen, Essen und Schmerztabletten, um sowohl die physischen als auch die seelischen Qualen zu betäuben. Binnen eines Jahres nahm der Berliner rund 50kg an Fett zu und schämte sich für sein eigenes Selbstbild. Erst mit 28 Jahren sei es zum Wendepunkt gekommen, als Vito sich selbst vor die Wahl aus niemals endenden seelischem Schmerz und dem Schritt ins Training unter Schmerzen stellte und sich für die zweite Variante entschied. Obgleich die ersten beiden Jahre die „Hölle“ gewesen seien, kämpfte sich der heutige Hardgainer durch diese schwierige Zeit und nahm in nur 9 Monaten ganze 50kg ab.


hardgainer-vito-ueber-seine-koerperliche-und-seelische-entwicklung-zum-bodybuilder-3


Obwohl das Fett nun der Vergangenheit angehörte, blieb viel überschüssige Haut zurück, sodass Vito noch immer nicht am Ziel war und viele Entbehrungen in Kauf nehmen musste, um die kostspielige Operation zahlen zu können. Unmittelbar darauf setzte sich der Sportler ein Ziel und bereitete sich auf seinen ersten Wettkampf vor, bei welchem er eigenen Angaben zufolge komplett natural gewesen sei und sich voller Stolz den 7. Platz in seiner Klasse sichern konnte. Obwohl ihm anfänglich niemand Chancen als ernsthafter Wettkampfbodybuilder einräumte, ließ sich der heute sehr erfolgreiche Athlet nicht beirren und wurde zu dem Sportler, der er heute ist.


hardgainer-vito-ueber-seine-koerperliche-und-seelische-entwicklung-zum-bodybuilder-4

In diesem Video erläutert Vito also seine Vergangenheit und gibt preis, welche Hürden er überwinden musste, um da zu stehen, wo er heute ist. Widrigster Umstände zutrotz setzte sich der Berliner ein konkretes Ziel und verfolgte dieses mit eiserner Disziplin und überwand nicht nur extreme körperliche, sondern auch seelische Schmerzen – Eine beschwerliche Reise, die zu guter Letzt jedoch mit Erfolg gewürdigt wurde! Auch von unserer Seite ganz großen Respekt für diese Leistung!

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here