Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Flex Lewis weist Neu-IFBB Pro Derek Lunsford zurecht

Für Derek Lunsford hätte das vergangene Jahr wahrscheinlich nicht viel besser laufen können. Nachdem er sich bei den NPC USA Championships den Gesamtsieg und damit die Pro Card sicherte, meldete er sich als frisch gebackener IFBB Pro für die 212 Klasse bei der Tampa Pro an. Der US-Amerikaner gewann auch diesen Wettkampf und nutzte damit die letzte Chance, sich für den Mr. Olympia in Las Vegas zu qualifizieren, wo er immerhin direkt den fünften Platz belegte. Ein ziemlich rasanter Aufstieg, der ihm nach Meinung zweier alter Hasen des Sports scheinbar ein wenig zu hochmütig werden ließ!

Auf seinem Instagram Profil veröffentlichte Derek Lunsford ein Foto vom Mr. Olympia 2017, auf dem er selbst, Ahmad Ashkanani und Flex Lewis nebeneinander in der Front Double Biceps Pose zu sehen sind. Der Animal Athlet ergänzt sein Bild in der zugehörigen Beschreibung mit der suggestiv wirkenden Frage, wer diesen Vergleich gewinne. Er selbst scheint also der Meinung zu sein, sich hier gegen die beiden erfahreneren Gegner durchzusetzen.

Flex Lewis, seines Zeichens sechsmaliger Mr. Olympia in der 212 Klasse, fasste die Frage offensichtlich als Affront auf und meldete sich deshalb im Kommentarbereich zu Wort, wo er Derek Lunsford zwar ein gelungenes Rookie Jahr zuspricht, ihn aber gleichzeitig dazu anhält, die Leute ausreichend zu respektieren, die dem jungen Athleten den Weg geebnet hätten.


https://www.gannikus.de/hot-stuff/derek-lunsford-holt-pro-card-und-ersten-pro-sieg-in-nur-einer-woche/


Auch Guy Cisternino, ebenfalls IFBB Pro in der 212 Klasse, schlägt in dieselbe Kerbe. Er als Judge hätte Derek Lunsford in diesem Vergleich als Verlierer gesehen, da ihm im Gegensatz zu den etablierten Athleten der „reife Look“ fehle. Trotz seines guten Rookie Jahrs solle der Animal Athlet nicht so eine Diskussion lostreten, da er sich damit lediglich Feinde mache. Es gebe zudem keinen Grund, getroffene Entscheidungen von Kampfrichtern zu hinterfragen, wenn diese bereits ihre Wertung abgegeben haben.

Bostin Loyd, der für seine oftmals konträre Meinung bekannt ist, vertritt bei diesem Thema einen etwas anderen Standpunkt. Ihm zufolge habe Derek Lunsford hart gearbeitet und sich damit das Recht verdient, selbstbewusst zu agieren. Geht es nach dem polarisierenden Bodybuilder, hätte der Neu-IFBB Pro den Vergleich mit Ahmad Ashkanani und Flex Lewis für sich entschieden. 

Wie dem auch sei, in mehreren Kommentaren rudert Derek Lunsford mehr oder weniger zurück und gibt zu verstehen, dass er niemand habe ohne Respekt behandeln wollen. Die wahre Intention seines Beitrags, nämlich nur aktiv den Konkurrenzkampf zu suchen und eines ein ebenso großer Champion wie Flex Lewis zu werden, soll demnach nicht herübergekommen sein!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here