Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Ohne Testpflicht: Fitnessstudios in der Schweiz öffnen wieder!

Während in Deutschland die Bevölkerung langsam den Überblick über die ständige Einführung neuer Maßnahmen verliert und die Regierung von einer bundesweiten Notbremse spricht, scheinen sich andere Länder hinsichtlich der Corona-Pandemie ohne wochenlanges Hickhack auf Lockerungen zu einigen, damit das öffentliche Leben zumindest zum Teil wieder stattfinden kann. In einer Zeit, in der die Amerikaner Donuts an Impfwillige verteilen, feiern Menschen in Großbritannien bereits das langersehnte Ende des Lockdowns. Nun geht ab kommenden Montag auch die Schweiz zur nächsten Stufe über und öffnet zahlreiche Einrichtungen. Auch die Fitnessstudios sind mit dabei!

Solange die Fallzahlen in Deutschland nicht sinken, müssen die Bundesbürger sich damit abfinden, dass eine Rückkehr ins Fitnessstudio so schnell nicht möglich sein wird. Auch der Vorschlag der Regierung, einen Ausgleich mit körperlichen Betätigungen im Garten zu schaffen, gestaltet sich bei den aktuellen Wetterbedingungen ziemlich schwer. Die Schweizer hingegen können ihre Gartenschere ab dem 19. April 2021 beiseitelegen, denn der Bundesrat hat beschlossen, dass unter der Beachtung bestimmter Schutzmaßnahmen Restaurantbesuche sowie Sport- und Publikumsveranstaltungen wieder möglich sein sollen.

Wer Fußball spielen möchte, kann das Training von da an wieder in Angriff nehmen, solange eine Maske getragen oder der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Auch Amateurwettkämpfe sind unter den gleichen Voraussetzungen wieder erlaubt. Dabei darf jedoch eine Maximalzahl von 15 Personen nicht überschritten werden. Eine Regel, die im Grunde für alle Sportarten gilt, die von Gruppen ausgeführt wird. Ein klassisches Fußballspiel ist jedoch von der Lockerung ausgeschlossen, da die Umsetzung der Maskenpflicht in diesem Rahmen von der Regierung als nicht praktikabel eingestuft wird.

Gartenarbeit als Alternative? – Bundesregierung reagiert auf geschlossene Fitnessstudios!

Schon einmal darüber nachgedacht, das Training im Fitnessstudio durch Gartenarbeit zu ersetzen? Du hast keinen Garten? Das ist schade, denn die Bundesregierung hat sich kürzlich dazu geäußert, wieso die Schließung der Fitnessstudios auf den zweiten Blick gar nicht so schlimm sein mag, wie sie zu sein scheint. Auf eine Nachfrage der FDP-Fraktion zum Thema Sport […]

Auch können sich jede Menge Kraftsportler sowie die Betreiber der Fitnessstudios in der Schweiz als glücklich schätzen, vor allem weil das Training an den Geräten nicht unter eine Gruppentätigkeit fällt, weshalb sich auch mehr als 15 Personen zeitgleich in einem Studio aufhalten können. Eine deutlich aufgelockertere Lösung als in den Studios diverser Länder, in denen nur ein gewisser Zeitslot für wenige Personen zur Verfügung gestellt wird. An dieser Stelle müssen sich die Fitnessenthusiasten auch keinem Schnelltest unterziehen, sondern lediglich Maske tragen und Abstand halten. Beim Ausdauertraining sollen zudem Ausnahmen bei der Maskenpflicht vorgesehen sein.

De facto gilt im Sport zwar eine Maskenpflicht, jedoch wird auch hier unterschieden, ob es realistisch ist, gewisse Sportarten mit vorgesehenem Mund-Nasen-Schutz zu praktizieren. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen Betreiber der Einrichtungen eine Fläche von 15 Quadratmetern pro Person zur Verfügung stellen, wenn es sich um „ruhige“ Sportarten handelt, worunter auch die Fitnessstudios der Schweiz fallen. Andere hingegen müssen das Areal auf 25 Quadratmeter erweitern. Solange diese Anforderungen erfüllt werden, können maximal 15 Personen in einem Raum ihr Training ohne jeglichen Mundschutz absolvieren.

Trotz des Unmuts in der deutschen Bevölkerung und der immer lauter werdenden Stimmen, die eine Lockerung der Maßnahmen fordern, sind die oben genannten Punkte bedauerlicherweise Dinge, von denen die Fitnessbegeisterten hierzulande vorerst nur träumen dürfen. An dieser Stelle bleibt nur zu hoffen, dass die Relevanz der Sportindustrie auch von der deutschen Politik endlich erkannt wird und sich zahlreiche Betreiber von Sportstätten bis dahin über Wasser halten können, um ihre Pforten zu einem bisher noch nicht absehbaren Zeitpunkt wieder öffnen zu können. 

Bild: Zusammenfassung der Corona-Maßnahmen in der Schweiz
Der Schweizer Bundesrat verkündet die neuen Maßnahmen gegen das Coronavirus. Der Beschluss sieht unter anderem die Öffnung der Fitnessstudios in der Schweiz vor.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here