Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Mr. Olympia in Gefahr? – Nathan De Asha erleidet Augeninfektion!

Auch wenn es manchmal so scheint, als seien Schwergewichtsbodybuilder übermenschliche Wesen, sind auch sie von unvorhergesehenen Umständen nicht gefeit, die oberflächlich betrachtet nichts mit dem Sport zu tun haben. Gerade während einer Wettkampfvorbereitung, wenn das Trainingspensum höher und die Kalorien niedriger werden, befindet sich der Körper in einem Ausnahmezustand. Zwar wissen die Athleten den Verlust von Kraft und Muskelmasse oft erfolgreich zu verhindern, aber das Immunsystem wird wie bei einem normalen Menschen auch angreifbarer für Viren und Bakterien. Das bekam jetzt auch der Brite Nathan De Asha schmerzlich zu spüren.

Erst kürzlich zeigte sich der IFBB Pro in seiner Instagram-Story mit dick angeschwollenen Augenlidern und erklärte seinen Fans, dass er sich eine sehr seltene Infektion in seinen Sehorganen zugezogen habe, welche genauso schlimm zu sein scheint, wie sie aussieht. Während er seinen entzündeten Augen anfangs zu wenig Beachtung beigemessen habe, wurde er mit zunehmender Schwellung vor wenigen Tagen ins Krankenhaus zu einem Spezialisten eingewiesen. Hätte er diesen Zustand noch weiter ausgehalten, ohne sich in Behandlung zu begeben, hätte der Athlet aus Liverpool aller Wahrscheinlichkeit nach das Sehvermögen in seinem linken Auge verloren.

„Im Grunde habe ich eine seltene Infektion in beiden Augen und wenn sie noch länger unbehandelt geblieben wäre, hätte ich das Augenlicht auf der linken Seite verloren“, gab De Asha zu.

Der Grund, warum er sich nicht früher behandeln lassen hat, sei gewesen, dass er nicht mit Antibiotika trainieren und seine geplanten Wettkämpfe in Gefahr bringen wollte. Doch dann sei das Problem immer schlimmer geworden. Allerdings schien der Muscle Meds Athlet recht schnell daraus gelernt zu haben und gibt seinen Fans dementsprechend den Rat, nichts, aber auch gar nichts zu verharmlosen. Am Ende sei es nur eine Bodybuilding-Show, die Gesundheit und das Augenlicht gingen vor.

Jetzt heiße es für den Briten, doch eine Pause vom Training einzulegen, Antibiotika sowie entzündungshemmende Medikamente einzunehmen und die Infektion auszukurieren. Weiterhin müsse er sich in wenigen Tage erneut in die Klinik begeben, um mit einem geringfügigen Eingriff die Flüssigkeitsansammlungen in den Augenlidern mit einem Schnitt zu entfernen. Aktuell versuche er die Schwellung mit Kälte zu reduzieren und verfüge lediglich über etwa 20 Prozent seines Sehvermögens. Daher könne er ebenfalls nicht mit dem Auto zum Training fahren.

Während sich der Studiobesitzer zunächst einsichtig zeigte und seinen Fans versprach, bald wieder voll ins Training einsteigen zu können, meldete er sich nur einen Tag nach seinem Statement mit starken Kopfschmerzen in seiner Story zurück. Dabei gestand er, dass er allen Vorsätzen zum Trotz doch zum Training gegangen sei, da er seinen Trainingspartner nicht enttäuschen wollte. Als der IFBB Pro aber einen Satz in der Beinpresse absolviert habe, sei er bewusstlos geworden. 

Sein Trainingspartner habe ihm darauf entgegnet, besser vorsichtig zu sein und nicht zu trainieren, doch ließ es sich Nathan De Asha scheinbar nicht nehmen, entgegen der eigenen Vernunft den Körper zu verausgaben. Wir hoffen, dass er aus diesem Fehler gelernt hat und nehmen mit, dass die Gesundheit manchmal wichtiger ist als ein paar Workouts. Nichtsdestotrotz wünschen wir dem IFBB Pro eine schnelle Genesung und hoffen, dass die Infektion seine Vorbereitungen nicht zu stark beeinträchtigen wird.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here