Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Der Jahresrückblick von Steve Benthin, Heiko Kallbach und Stefan Riemenschneider

Wie jedes Jahr, war auch 2017 nicht nur von Höhen, sondern leider auch von Tiefen geprägt. So musste die Fitness- und Bodybuildingwelt auf tragische Weise Abschied von Rich Piana und Dallas McCarver nehmen. Andererseits gab es jedoch viel Schönes zu berichten, da auch der vergangene Mr. Olympia Wettkampf für Spannung sorgte und viele neue Athleten die Bildfläche der Szene betraten. Ihre persönliches Highlights haben Steve Benthin, Stefan Riemschneider und Heiko Kallbach nun ihrem eigenen Jahresrückblick zusammengefasst!

Nachdem sich Steve, Stefan und Heiko zunächst gegenseitig etwas sticheln, beginnen die drei Bodybuilder mit ihrem Jahresrückblick. So sei die FIBO 2017 in ihren Augen ein voller Erfolg gewesen und habe langsam zurück zu ihren Wurzeln gefunden. Anders als Heiko zunächst befürchtete, hatten die „Hipster“ keinen enormen Hype. Stattdessen standen die professionellen Athleten im Vordergrund, was auch Stefan sehr zugesagt habe.

Später im Jahr sei auch der Tod von Rich Piana nicht spurlos an den drei Hamburgern vorbeigegangen und stellte zweifelsohne einen der traurigsten Vorfälle dar. Besonders Heiko schien vom US-Amerikaner begeistert zu sein und betont, dass dieser das Geschäft wie kein Zweiter verstanden und das Leben stets nach seinen eigenen Vorstellungen gestaltet habe.

Heiko zollt dem 5% Nutrition Gründer zum einen seinen Respekt und sagt zudem, dass er sich in vielen Punkten mit dem polarisierenden Bodybuilder identifizieren könne. Genau wie Rich, habe auch er für seine sportlichen Ziele damals viel aufs Spiel gesetzt und verfolge das Motto, lieber ein kurzes glückliches, als ein langes und ödes Leben zu verbringen.




Der Mr. Olympia stellte den Hamburgern zufolge aber wieder ein positives Ereignis dar, bei dem vor allem an den ersten Plätzen nichts zu rütteln gewesen sei. Obgleich Big Ramy ein hervorragender Athlet sei und sich Jahr für Jahr verbessere, sind sich die Freunde einig, dass Phil Heath verdient gewonnen hat.

Statt sich auf Schwächen in der Mittelpartie des Champs zu fokussieren, solle man die Stärken betrachten und die Leistung eines solchen Ausnahmeathleten honorieren. Auch die Classic Physique und 212er Division sei durchaus spannend gewesen. Bei der zuletzt genannten Klasse störe Heiko Kallbach aber der erhebliche Unterschied im Preisgeld, obwohl auch Flex Lewis und Co. die selbe Leistung wie ihre Kollegen in der Offenen erbringen.

Laut Stefan und Heiko habe Steve Benthin wenig später bei der EVLS Prague Pro für eine große Überraschung gesorgt, da er noch vor Ronny Rockel den zweiten Platz belegte. Besonders durch die kleinen Mittel, die „Mr. M“ für den Sport zur Verfügung habe, verdiene diese Leistung enormen Respekt. Auch Adolf Burkhard habe bei diesem Event gut abgeliefert, sei allerdings ein wenig zu schwer und demzufolge nicht optimal in Form gewesen. Zusätzlich dazu seien Tim Budesheim und Roman Fritz in Zukunft die wohl größten Hoffnungen, da sie, obwohl ihnen im Vergleich noch die Masse fehle, durch hervorragende Härte punkten können – da sind sich die drei Hamburger einig.

Auch wenn dieser Jahresrückblick von Steve Benthin initiiert wurde, übernimmt „Mr. M“ eher die Rolle des Moderators und überlässt Stefan Riemschneider und Heiko Kallbach größtenteils die Gesprächsführung. Das Jahr 2017 hatte zwar zahlreiche weitere Highlights, dennoch ist dieser Rückblick der drei Hamburger durchaus unterhaltsam anzusehen!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here