Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Einbürgerung: Dennis Wolf möchte US-Amerikaner werden!

Es ist zwar keineswegs die Regel, kommt aber sehr häufig vor, dass Menschen, die in einem gewissen Land geboren wurden, den allergrößten Teil ihres Lebens auch dort verbringen. Hin und wieder gibt es allerdings Ausnahmefälle, die irgendwann das Fernweh packt, woraufhin entweder von A bis Z durchorganisiert oder zum Teil völlig spontan die sieben Sachen gepackt werden, um den Alltag in eine neue Umgebung zu verlagern. Ein solches Abenteuer startete auch Dennis Wolf, der seit einigen Jahren in Las Vegas, Nevada zu Hause ist und nun endlich US-Amerikaner werden möchte.

Wir schreiben das Jahr 2010, als Dennis Wolf, der 1978 in Kirgisistan zur Welt kam und 1992 nach Deutschland auswanderte, sich dazu entschloss, seinen Lebensmittelpunkt in die USA zu verlegen, um im professionellen Bodybuilding voll durchzustarten. Damals war der heute 41-Jährige bei BSN unter Vertrag und hatte seinen ersten Sieg bei den Profis bereits eingefahren. Es war die Keystone Pro Classic, die der „Big Bad Wolf“ 2007 gewinnen und im Zuge dessen unter anderem Kai Greene und Branch Warren hinter sich lassen konnte. Mit Sicherheit kann man inzwischen sagen, dass der Umzug nach Las Vegas seine sportliche Karriere maßgeblich vorantrieb.

Ungefähr vier Jahre der Akklimatisierung vergingen, bis Dennis Wolf seinen weitreichendsten und alles in den Schatten stellenden Erfolg erzielen konnte. Der deutsche IFBB Pro triumphierte auf der Arnold Classic 2014 in Ohio und verdrängte dabei Hochkaräter wie Shawn Rhoden, Cedric McMillan und Victor Martinez auf die Plätze zwei bis vier. Nur wenige Monate zuvor hatte Wolf beim Mr. Olympia 2013 schon die Bronzemedaille hinter Phil Heath und Kai Greene eingestrichen und seinen insgesamt bestes Abschneiden in der Orleans Arena gefeiert.

Bild: Dennis Wolf und Familie
Gemeinsam mit Frau und Tochter lebt Dennis Wolf seit 2010 in Las Vegas, jetzt wollen sie US-Amerikaner werden.

Obwohl es Dennis Wolf in der jüngeren Vergangenheit des Öfteren nach Deutschland verschlägt, liegt sein Hauptwohnsitz mittlerweile seit ziemlich genau zehn Jahren in den USA. Grund genug, ein für alle Mal Nägel mit Köpfen zu machen und sich die amerikanische Staatsbürgerschaft zu sichern. Offiziell ein Einheimischer der Vereinigten Staaten von Amerika zu werden, ist aber alles andere als ein simpler Prozess. Gut und gerne kann sich das Ganze über Jahre hinweg ziehen und letztlich dennoch erfolglos bleiben. Dies scheint jedoch bei Dennis und seiner Frau Katja nicht der Fall zu sein.

>> Bekleidung von Dennis Wolfs Sponsor GORILLA WEAR gibt’s bei Muscle24! <<

Nicht erst seit gestern sollen sich die Eheleute darum bemühen, den amerikanischen Pass zu bekommen und offensichtlich ist nach längerem Warten tatsächlich Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Auf seinem Instagram-Profil spricht Dennis Wolf von einem weiteren wichtigen Schritt im Leben. Bald werde man schließlich US-Amerikaner sein, davon ist der gebürtige Kirgise allem Anschein nach fest überzeugt. Aktuell befinden sich der IFBB Pro und seine Frau in Vorbereitung auf den sogenannten „Naturalization Test“, der hierzulande als Einbürgerungstest bezeichnet wird.

Sollte die besagte „Naturalization“ problemlos über die Bühne gehen, wäre es eine absolut bahnbrechende Errungenschaft für Dennis Wolf. Als Ausländer in den USA zu leben, ist nämlich alles andere als leicht, da man stets auf dem Zettel haben muss, dass das eigene Arbeitsvisum nicht erneuert werden und man dementsprechend zur Ausreise gezwungen sein könnte. Diese Sorgen braucht man sich als US-Staatsbürger natürlich mehr zu machen, weshalb wir Dennis und seiner Katja bestes Gelingen beim Einbürgerungstest wünschen.

Instagram-Bild: Dennis Wolf möchte US-Amerikaner werden
Um US-Amerikaner werden zu können, müssen Dennis Wolf und seine Frau einen Test bestehen.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here