Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Squat- und Pushup-Proteste: Demonstration in Florida für Wiedereröffnung der Fitness-Studios!

In den vergangenen Wochen wurden von Arbeitgebern aufgrund des Coronavirus‘ zahlreiche Maßnahmen gesetzt, um Mitarbeiter vor Infektionen zu schützen. Dazu zählen beispielsweise Möglichkeiten für Homeoffice, die Arbeitsplatzumgestaltung zur Wahrung eines Sicherheitsabstandes oder die Verwendung persönlicher Schutzausrüstung. Auch beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen ist mittlerweile eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende Schutzvorrichtung zu tragen. An Schulen, Universitäten und Hochschulen wurde der Unterricht ausgesetzt und man stellte den Lehrbetrieb auf virtuelle Lehre/home learning um. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA mussten die des Weiteren Gyms sowie viele andere Sportbetriebe schließen, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verlangsamen. Da die Schließungen der Fitness-Studios für zahlreiche Trainierende einen großen Einschnitt in ihr Leben darstellt, fand Anfang dieser Wochen eine Demonstration auf den Straßen Floridas statt und führte zu Squat- und Pushup-Protesten.

Am Montag versammelte sich eine Gruppe von Sportlern vor einem Gerichtsgebäude in Clearwater, Florida und schwenkte die amerikanische Flagge, während sie Squats und Push-ups ausführte. Die Demonstranten hielten Plakate hoch, auf denen stand: Gib mir Gains oder gib mir den Tod und „Wir werden uns nicht daran halten“. Florida ist momentan dabei, nach der staatlich vorgeschriebenen Schließung alle Betriebe wiederzueröffnen. Die Strände wurden für die Öffentlichkeit bereits wieder zugänglich gemacht, Fitness-Studios sollen in der zweiten Phase des Wiedereröffnungsplans von Gouverneur Ron DeSantis folgen. Trotz dieser Tatsache fand eine Demonstration für die Eröffnung jeglicher Fitness-Studios statt.

Es war also für zahlreiche Personen schwer, genau zu sagen, worüber die Demonstranten wütend sind. Die Bill of Rights enthält zwar ein Recht auf „Freiheit von … grausamen und ungewöhnlichen Bestrafungen“, doch die Bewegungslosigkeit des eigenen Körpers kann nicht als „grausame und ungewöhnliche Bestrafung“ angesehen werden. Videoaufnahmen zeigen die Demonstranten, die zwischen Liegestützen klatschen und behaupten, dass dies der „fitteste Protest in Amerika“ sei. Für viele Twitter-User sei der Plan nach hinten losgegangen, denn sie fragten sich: „Wenn man Liegestütze auf dem Gehsteig machen kann, warum müssen dann die Fitness-Studios geöffnet werden?“

Screenshot: Demonstration Fitness-Studio Florida
Dutzende Demonstranten protestierten am Montag vor einem Gerichtsgebäude in Florida, um die Wiedereröffnung der Fitness-Studios zu erwirken.

Einige Personen auf der Demonstration für die Wiedereröffnung der Fitness-Studios erklärten, dass sie ein Problem mit der allgemeinen Schließung und den damit einhergehenden wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Fitnessbranche hätten. Travis LaBazzo, ein Fitnessstudio-Besitzer aus Florida, der an dem Protest teilgenommen hat, berichtete auf seinem Instagram-Profil über den Verlust vieler Arbeitsplätze aufgrund der finanziellen Schwierigkeiten, mit denen die Betreiber zu kämpfen hätten. LaBazzos Fitness-Studio ist seit mehr als zwei Monaten geschlossen und in der Fitnessbranche in Florida sind aufgrund dieser Maßnahmen Abermillionen US-Dollar verloren gegangen.

>> Bodybuilding-Clothing von GASP & Gorilla Wear gibt’s bei Muscle24! <<

Im Interview mit BuzzFeed erklärte Travis LaBazzo, worum es bei dem Protest in erster Linie ging:

„Ja, wir wissen, dass wir draußen trainieren können. Warum dürfen wir Fitness-Studios nicht öffnen, aber Walmart und Home Depot schon? Das ist für viele dieser Leute eine Notwendigkeit und dennoch werden wir außen vor gelassen. Ich meine, wir hatten Strip-Clubs, die offen blieben, nachdem die Sportstätten geschlossen waren. Tausende Mitarbeiter sollten wieder arbeiten. Die Mitglieder brauchen ihre geistige Gesundheit.“

Eine kürzlich von der New York Times durchgeführte Untersuchung der Tampa Bay (eine Meeresbucht am Golf von Mexiko, gelegen an der Westküste der Halbinsel Florida) ergab, dass Bewohner aus Florida, die die Angelegenheit selbst in die Hand genommen und beschlossen haben, zu Hause zu bleiben, während noch über die Schließungen jeglicher Stätten diskutiert wurde, die Ausbreitung des Virus‘ im Bundesstaat verlangsamt haben. Obwohl Florida rund 41.000 bestätigte Fälle des Coronavirus‘ und 1.735 Todesfälle gemeldet hat, konnte so eine größere Katastrophe vermieden werden, als ursprünglich erwartet. Es ist noch nicht bekannt, wann die zweite Phase der Wiedereröffnung in Florida beginnen wird, da der Staat auf Ergebnisse bezüglich des Rückgangs von COVID-19 wartet, bevor der nächste Schritt unternommen wird.

Bild: Demonstration Fitness-Studio
Auf Twitter machte das Video die Runde und sorgte auf der einen Seite für Unverständnis, auf der anderen Seite für Unterstützung.
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here