Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

30 Tage fast nur Fleisch: Coach Burak fällt Fazit zur Carnivore Diet!

Der neueste Trend in der Welt der Diäten und Ernährungsweisen ist die Carnivore Diet. Während sich in den letzten Jahren immer mehr und mehr Menschen dem Veganismus zuwenden, ist es parallel dazu der neueste Schrei, sich nur noch von Fleisch zu ernähren. Selbst Massenmedien, wie zum Beispiel die Fernsehsendung Galileo, beschäftigten sich mit dem Thema. Auch der Schweizer Wettkampfvorbereiter, Bodybuilder und YouTuber Coach Burak ist dafür bekannt, viele Dinge kritisch zu hinterfragen, jedoch auch offen gegenüber neuen Trends zu sein und diese im Selbsttest auszuprobieren. Wie der Schweizer in den sozialen Medien verkündete, begab er sich für 30 Tage auf diese Diät und aß fast nur Fleisch. Nun fällt er sein Fazit!

Zunächst spricht Coach Burak davon, dass sein Experiment in den sozialen Medien kontrovers aufgefasst wurde. Demnach habe vor allem die vegane Community versucht, sein Experiment als fragwürdig und unmoralisch darzustellen. Doch der WBFF Pro betont erneut, dass es sich lediglich um ein Experiment handelte und er nicht versuchen werde, diese Ernährungsform zu propagieren. Darüber hinaus habe es laut ihm auch viel positives Feedback gegeben.

Nach einer gewissen Eingewöhnungsphase, in der der Schweizer Bodybuilder noch mit Heißhunger zu kämpfen hatte, fühlte er sich nach etwa drei Tagen der Fleischdiät sehr gut und hatte keine Probleme mehr, ohne Kohlenhydrate und Ballaststoffe zu leben. Es sei komisch für ihn gewesen, plötzlich gar keinen Heißhunger nach Süßem mehr zu verspüren. Dieses Gefühl kannte Burak vorher kaum. Ein großer Vorteil, wenn man mit Heißhunger, besonders auf kohlenhydrathaltige Lebensmittel, zu kämpfen habe.


https://www.gannikus.de/news/coach-burak-selbstexperiment-mit-diuretika/


Weiterhin gibt der Wettkampfvorbereiter an, er habe nach zwölf Tagen bereits fünfeinhalb Kilo Körpergewicht verloren, was hauptsächlich am verlorenen Glykogen und Wasser lag. Allerdings habe er für die kurze Zeit ebenfalls einiges an Körperfett abwerfen können, da er einfach nicht besonders viel essen konnte. Tatsächlich aß er sogar weniger Fleisch als in seiner Wettkampfdiät, dafür fettigeres. Nach zwei Wochen redete sich der YouTuber jedoch ein, einen Refeed zu benötigen. Also besorgte er sich Gummibärchen und Cookies, um seine Glykogenspeicher aufzufüllen. Diese nahm er laut eigener Aussage als extrem süß wahr, doch danach sei zunächst alles gut gewesen zu sein.

Am Folgetag aber kämpfte Coach Burak mit starkem Heißhunger auf Zucker. Zwar wollte er diesem nicht nachgeben, aber er schaffte es nicht und aß weitere Süßigkeiten. Mit schlechtem Gewissen warf er die Reste seines Binges in den Müll und wollte damit einen Schlussstrich ziehen, doch wenige Augenblicke späte holte er die M&Ms wieder aus dem Müll und aß sie auf, gibt der Schweizer in seinem Video zu. Am dritten Tag konnte sich Coach Burak dann zusammenreißen und brauchte weitere drei Tage, um wieder in die Diät ‚reinzukommen.

Außerdem beschreibt der Schweizer, seine Schulterschmerzen seien im Zuge der Diät verschwunden. Bereits seit einigen Jahren klagt er über Arthrose in beiden Schultern. Nach einiger Zeit sei aber das Volumens seines Stuhlgangs zurückgegangen, weshalb er glaubt, dass eine gewisse Zufuhr von Ballaststoffen ratsam sei. Gesundheitlich sei es ihm gut gegangen, auch wenn der WBFF Pro über Schlaflosigkeit klagt, die er sich durch eine erhöhte Cortisolausschüttung erklärt. Viele Athleten haben in einer Wettkampfdiät ähnliche Probleme, beschreibt der Vorbereiter.

Ansonsten sei seine Trainingsleistung unverändert gewesen, Laune und Körperkomposition hätten sogar eine Besserung erfahren und gesundheitlich fühle er sich gut. Dennoch wolle Coach Burak die Diät nicht langfristig beibehalten. Ziel sei es gewesen, lediglich zu zeigen, dass Fleisch nichts Negatives ist. Sicherlich seien Ethik und Moral eine andere Diskussion, die über diesen Beitrag hinausgehen, doch Fleisch zu essen sei ein Stück menschliche Natur. Eine umfassende Blutanalyse habe Coach Burak ebenfalls anfertigen lassen, um gesundheitliche Auswirkungen abschätzen zu können, doch die Ergebnisse, welche er in einem weiteren Video präsentieren wolle, stünden noch aus.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

3 KOMMENTARE

    • Diät ist nur ketogen, wenn der Anteil des Nahrungsfettes so hoch und der Proteinanteil so niedrig ist, dass der Körper keine Kohlenhydrate aus überschüssigem Protein herstellt und den Großteil seiner Energie aus Ketonkörpern bezieht, die er aus dem fett herstellt.
      Wenn man nur mageres Fleisch isst, ist das nicht ketogen. Darüber sagt Coach Burak in diesem Video allerdings nichts.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here