Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Auch William Bonac startet bei der Arnold Classic 2018

Nachdem er den YouTuber „luimarco“ im Rahmen der Messeveranstaltung zur Dubai Muscle Show öffentlich zur Rede stellte, las man innerhalb der letzten Woche über William Bonac vermehrt negative Schlagzeilen. Dabei hatte der niederländische IFBB Pro eigentlich ein bis dato äußerst positives Jahr zu verzeichnen, denn mit seinem dritten Platz beim diesjährigen Mr. Olympia festigte er nicht nur seine Position unter den besten Bodybuildern der Welt, sondern machte direkt die Qualifikation für 2018 perfekt. Trotzdem scheint der 35-Jährige nicht bis nächsten September warten zu wollen, um sich wieder auf der Bühne zu präsentieren!

Auf Instagram veröffentlichte Neil Hill, seines Zeichens derzeitiger Coach von William Bonac, nämlich nun ein aktuelles Bild seines Schützlings und fügte als Beschreibung an, dass dieser eine Teilnahme bei der Arnold Classic 2018 anstrebt. Mittlerweile sei die Vorbereitung seit drei Wochen im Gange und man gehe die Dinge wie immer so ernst an wie nur möglich. Noch sind es zwar knapp drei Monate, bis es im amerikanischen Columbus wieder zur Sache geht, doch selbstverständlich bietet es sich bei einem derart hochklassigen Wettkampf an, besser zu früh als zu spät in Bestform zu sein. Ein Blick auf die Athleten, die bislang ihre Teilnahme angekündigt haben, zeigt relativ deutlich, warum diese Vorgehensweise ratsam wäre.

Unter anderem mit von der Partie ist Cedric McMillan, der die Arnold Classic in diesem Jahr vor dem verstorbenen Dallas McCarver gewinnen konnte. Auch Big Ramy befindet sich momentan in der Vorbereitung und möchte nach seinem zweiten Platz beim Mr. Olympia den ersten richtig großen Titel einfahren. Aus deutscher Sicht geht zum einen Dennis Wolf an den Start, der nach langwieriger Verletzung sein Comeback gibt. Zum anderen wird man Paul Poloczek bei seinem Debüt im professionellen Bodybuilding sehen können. Der 32-Jährige sicherte sich im vergangenen März noch sowohl den Gesamtsieg als auch die Pro Card bei der Arnold Classic Amateur und bekam deshalb die Einladung für den Profi Wettkampf.

Aufgrund des hochkarätigen Teilnehmerfelds wird von Experten und Fans bereits spekuliert, ob die Arnold Classic im kommenden Jahr nicht sogar spektakulärer werden könnte als der Mr. Olympia. Zumindest die bisher bestätigten Athleten lassen darauf schließen, dass der renommierte Wettkampf in Columbus alles andere als uninteressant wird!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here