Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Arnold Classic 2018: Hafthor Björnsson siegt im Strongman Wettbewerb!

Die Arnold Classic wird von den meisten Szeneinteressierten selbstverständlich mit Bodybuilding in Verbindung gebracht. Schließlich handelt es sich um einen der renommiertesten Wettkämpfe dieses Sports und jedes Jahr liefern sich zahlreiche Spitzenathleten einen heißen Kampf um die Krone in ihrer Klasse. Bei der Veranstaltung im amerikanischen Columbus finden jedoch noch einige andere Sportarten ihre angemessene Beachtung. Das Strongman Event beispielsweise ist heiß begehrt und versammelt eine beachtliche Zuschauermenge vor der Bühne, die auch am vergangenen Wochenende wieder ein Spektakel wohlverdientem Sieger geboten bekam!

Sowohl in Interviews als auch in verschiedenen Beiträgen hatte Hafthor Björnsson bereits mehrfach angekündigt, dass 2018 sein Jahr werden würde. Lässt man nun die Ergebnisse von der Arnold Strongman Classic, die am letzten Wochenende in Columbus stattfand, auf sich wirken und zieht die erste Bilanz, könnte er durchaus Recht behalten. Der isländische Kraftsportler sicherte sich beim besagten Event nämlich mit einer imposanten Leistung den ersten Platz und strich im Zuge dessen das dafür angesetzte Preisgeld von 72.000 US-Dollar ein. Seine größten Konkurrenten in den insgesamt fünf Disziplinen waren Brian Shaw, der als amtierender Champion antrat, und der Russe Mikhail Shivlyakov. Beide sollten aber dieses Mal keine allzu große Gefahr für den aus der Serie „Game of Thrones“ bekannten Strongman darstellen.

Die fünf Einzelevents bei der Arnold Strongman Classic bestanden in diesem Jahr aus Bag Over Bar, Stone Shoulder, Timber Carry, Appolon’s Wheel und Elephant Bar Deadlift. Hafthor Björnsson entschied ganze drei davon für sich und platzierte sich bei den restlichen auf dem zweiten beziehungsweise dritten Platz, was ihm am Ende die Gesamtwertung von 45,5 Punkten einbrachte. Der Triumph allein schien dem gebürtigen Isländer allerdings nicht zu genügen, denn mit 472 Kilo beim zuletzt genannten Event, dem Kreuzheben mit einer von Rogue speziell hergestellten Langhantel, stellte er nebenbei noch einen neuen Weltrekord auf. Brian Shaw versuchte diesen Kraftakt zwar noch einmal zu überbieten und ließ 474 Kilo auflegen, scheiterte aber an der Last und verbrauchte wohl durch den Versuch wertvolle Reserven, die ihm letztlich im Kampf um den Sieg fehlten.

Mit seinem Sieg bei der Arnold Strongman Classic startet Hafthor Björnsson also erfolgreich in den ersten großen Wettbewerb des Jahres und feiert gleichzeitig seinen ersten Titel in Columbus. Damit macht der isländische Kraftsportler deutlich, dass auch beim World’s Strongest Man, den er ebenfalls noch nie gewinnen konnte, wieder mit ihm zu rechnen ist. Ob er sich bei der prestigeträchtigen Veranstaltung erneut durchsetzen kann, wird im kommenden Mai im philippinischen Manila entschieden! 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here