Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Ich bin dafür dankbar“: An dieser Krankheit leidet Tim Budesheim?!

Ein erfolgreicher Bodybuilder weiß, wie wichtig Ernährung für den Muskelaufbau ist. Zwar muss das Sprichwort „30 Prozent Training, 70 Prozent Ernährung“ nicht als allgemeingültige Annahme gesehen werden, doch unterstreicht sie, wie essentiell eine gesunde und auf den Athleten abgestimmte Nahrungszufuhr ist. Das trifft besonders bei Wettkampfsportlern zu, die sich das ganze Jahr auf ihren großen Tag vorbereiten, um in perfekter Form am Wettkampf zu erscheinen. Ein deutscher Bodybuilder, dem jedoch genau das Schwierigkeiten bereitet, da sich einige Lebensmittelunverträglichkeiten nach jahrelangem Konsum entwickelt haben, ist Tim Budesheim, der in seinem neusten Video erklärt, welche Nahrungsmittel gemieden werden mussten und welcher Krankheit diese Intoleranz verschuldet ist.

Ende Juli berichteten wir über die Nachricht, die den Bühnenathleten nach einer Erstanalyse erreicht habe, als er gemerkt habe, dass er ständig an einem Blähbauch und bis zu 15 Liter Wassereinlagerungen leide: Dabei habe sich herausgestellt, dass der 29-Jährige eine Unverträglichkeit gegen sowohl Hühner- als auch Milchprotein haben soll. Nach dem ersten Schock und dem Verzicht auf sein geliebtes Whey Protein habe Tim Budesheim zahlreiche Ärzte aufgesucht, die jedoch behauptet hätten, dass sich Luft im Bauch ansammeln würde. Da der Bodybuilder dies aufgrund unterschiedlicher Faktoren so nicht bestätigen habe können, habe er angefangen, Eigenrecherche zu betreiben und seine Blutwerte untersuchen zu lassen.

>> Bodybuilding-Bekleidung von Tim Budesheims Sponsor Gorilla Wear gibt’s auf Muscle24.de <<

Rund fünf Monate später und über 1.000 Euro leichter sei bei einer Mikrobiom-Analyse eines Heilpraktikers herausgekommen, dass der IFBB Pro zu viele schlechte und gleichzeitig zu wenig gute Darmbakterien aufweise. Außerdem bestehe der Verdacht, dass der ESN-Athlet an einer löchrigen Darmwand leide, auch unter dem „Leaky Gut Syndrom“ bekannt. Das heiße im Prinzip, dass die Darmschleimhaut, die zu 80 Prozent aus L-Glutamin bestehe und als Barriere zwischen dem Darm und dem Rest des Körpers respektive dem Blutkreislauf agiere, nicht richtig funktioniere. Falls diese Barriere gestört werde und sich Löcher in der Darmschleimhaut befinden würden, könnten diese schlechten Bakterien, die sonst aufgehalten werden, durchdringen und somit in die Blutbahn gelangen, um so unter anderem für hohe Leberwerte und ein schlechtes Blutbild zu sorgen.

Video-Sreenshot: Tim Budeheim erklärt, unter welcher Krankheit er leide.
Tim Budesheim gibt im Video unter anderem Auskunft über seine Krankheit.

Diese Krankheit liege laut Tim Budesheim übertrieben ausgedrückt momentan im Trend, denn wer drei der vielen anderen Symptome aufweise, leide quasi automatisch am Leaky Gut Syndrom. Des Weiteren habe Tim um Rat bei einem seiner Freunde aufgesucht, der als Heilpraktiker arbeite. Dort sei trotz seiner anfänglichen Skepsis eine Meridianmessung durchgeführt worden. Meridiane, oder vereinfacht gesagt Leitbahnen, sind Kanäle, in denen Energie fließt. Über die sogenannte Hautwiderstandsmessung sollen Blockaden im Körper festgestellt werden.

Als Beispiel nennt der Familienvater die Akupunktur, wo feine Stahlnadeln in einen genau festgelegten Körperpunkt gestochen werden, was von außen unerreichbare Organe behandeln soll. Um es einleuchtend zu erklären, sagt der von Gorilla Wear gesponserte Athlet, dass der Zeigefinger zum Beispiel zum Darm führe etc. Dabei kam für Tim Budesheim ein äußerst ernüchterndes Ergebnis heraus, nämlich dass er auf Milcheiweiß und auf Rindfleisch eine gewisse Reaktion zeige.

Unschöne Diagnose: Das ist der Grund für den Blähbauch von Tim Budesheim?!

Der Blähbauch, häufig auch als „Wachswampe“ bezeichnet, ist ein vor allem im professionellen Bodybuilding weit verbreitetes Phänomen, das von den Judges mittlerweile überhaupt nicht mehr gerne gesehen wird und dementsprechend zur Abwertung eines Athleten führt. Während lange Zeit allein der übermäßige Konsum von Wachstumshormonen für den sogenannten „Bubble Gut“ verantwortlich gemacht wurde, sind sich Experten […]

Daraufhin habe der IFBB Pro begonnen, sich von Fisch, Hühnchen, Kartoffeln, Reis, gelegentlich Haferflocken und als weitere Eiweißquelle vom Vegan Pro Complex zu ernähren, um jegliche Risiken auszuschließen.

“Jetzt kommen wir quasi schon zum nächsten Thema, wo alle fragen: Wann geht’s wieder los bei dir? Das war der Grund, warum ich gesagt habe, momentan ist mir alles scheißegal mit dem Sport. Wichtig ist, dass ich wieder gesund werde, beim Bauch wieder alles funktioniert, weil bevor der nicht in Ordnung ist, brauche ich einfach keine Vorbereitung oder Aufbauphase mehr zu machen.“

Im Endeffekt sei der von ESN gesponserte Bodybuilder sogar ein wenig dankbar über den Vorfall, denn daraus sei er viel schlauer geworden, habe sich Wissen angeeignet und neue Erkenntnisse gewonnen. Wenn man eine Krankheit habe, die nicht direkt erforscht werden könne, sei man über jeden Aufschluss froh, den man im Zuge dessen erlangt, um dann das ganze Puzzle zusammenbauen zu können. Was dem 29-Jährigen neben Präbiotika, Probiotika, Verdauungsenzymen, Inulin und dem Verzicht auf Einfachzucker als wichtiges Supplement gedient habe, sei L-Glutamin gewesen, da, wie bereits vorher beschrieben, die Magenschleimhaut zu 80 Prozent daraus bestehe. Mittlerweile würde Tim Budesheim sogar wieder auf Milch, Eier und Co. zurückgreifen können.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here