Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

200er Theorie falsch: Mischa Janiec liefert den Beweis?!

Obwohl es keinen wirklichen wissenschaftlichen Nachweis gibt, ist die „200er Theorie“ in den Köpfen vieler Sportler noch immer fest verankert. Die Verfechter behaupten, dass es für einen Natural Athleten unmöglich sei, die 200 Kilo auf der Bank zu drücken. Schaffe man es trotzdem, sei dies der Nachweis, dass nicht nur legale Substanzen mit im Spiel sind. Nun scheint Mischa Janiec mit seinem neusten Trainingspartner allerdings den Beweis zu liefern, dass jene 200er Theorie falsch ist!

Erst vor wenigen Tagen bekam Mischa Janiec die Chance, gemeinsam mit Simeon Panda zu trainieren und das Workout mit dem wohl berühmtesten Natural Bodybuilder auf seinem Channel festzuhalten. Da diese Kooperation auf regen Zuspruch seitens der Fans stieß, entschloss sich der Schweizer jetzt, zwar einen weniger bekannten, aber nicht minder spektakulären Sportler vor die Kamera zu holen. Gemeinsam mit dem ebenfalls in Los Angeles lebenden „Ike Catcher“ verabredete sich der Schweizer zum Brustworkout im Gold’s Gym. Zuvor betonte Mischa aber, dass sein in Österreich geborener Gast mit über zwei Metern Körpergröße und etwa 120 Kilo Gewicht eine imposante Erscheinung sei und schier unglaublich viel Kraft hätte.

Was der Schweizer im Vorfeld ankündigte, wird bereits bei der ersten Übung sehr deutlich, denn beim Bankdrücken scheint Mischa Janiec in Ike seinen Meister gefunden zu haben. Obgleich der Veganer in dieser Disziplin mit einem neu aufgestellten PR von 165 Kilo nicht gerade schwach ist, könne der Österreicher selbst angeblich etwa 220 Kilo für eine Wiederholung drücken. Zwar wird dies im gemeinsamen Training nicht demonstriert, stattdessen versucht sich der über zwei Meter große Hüne aber an etwa 200 Kilo. Ganze drei Mal kann er das Gewicht mit etwas Unterstützung des Schweizers bewältigen.



Nachdem Mischa seinen Gast über die berüchtigte 200er Theorie in Kenntnis setzt, hat dieser nur ein müdes Lächeln übrig und betont, diese soeben als falsch erwiesen zu haben.

Er selbst sei nämlich zu 100 Prozent natural und damit der lebende Beweis, dass es sehr wohl möglich ist, 200 Kilo auch ohne die Hilfe von Steroiden gleich mehrfach zu drücken. Ike zufolge habe jeder Athlet eine unterschiedliche genetische Veranlagung und somit besondere Stärken und Schwächen, sodass man schlichtweg nicht pauschalisieren könne. Auch Mischa scheint sich sicher, mit seinem Trainingspartner dem unumstößlichen Beweis geliefert zu haben.

„Yo Leute, heute gibts mal wieder eins auf die Nuss für die ganzen Zweifler die immer nur labern und nicht leisten. Ike drückt die 200kg EASY weg und das 100% natural.“

Gemeinsam mit Natural Bodybuilder Ike absolvierte Mischa kürzlich also ein Brustworkout in absoluter Old School Manier. Während der Schweizer selbst 165 Kilo drücke, schaffte sein muskulöser Gast die 200 Kilo gleich drei Mal. Laut den beiden Sportler der eindeutige Beweis dafür, dass die 200er Theorie absoluter Nonsens sei.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

  1. Hör doch mal endlich auf damit, diesen beschissenen verregnete es laufend eine Bühne zu bieten. Du beschissenes Produkt einer schnellen, flüchtigen Sextourismus Nacht!

  2. Recht interessanter Artikel, aber den Titel finde ich irreführend gewählt (schon klar, zwecks click baiting, schätze ich), da man so denkt Mischa hätte die 200kg gedrückt…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here