Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Würdest du öfter trainieren, wenn du dafür bezahlt werden würdest?

Seltsame Frage, nicht wahr? Wie aber motivierst du dich fürs Training, wenn du müde bist, es im Rücken zieht oder du einfach von Stress erdrückt wirst? Einige Fitness Trainer empfehlen ihren Klienten, sich einen kleinen Anreiz zum Workout zu geben, beispielsweise eine Belohnung in Form seines Lieblingsessens. Schließlich sollte es genügen, etwas Wünschenswertes zu bekommen, um ausreichend Motivation für eine Trainingseinheit zu sammeln, oder?

Bedauerlicherweise sieht die Wissenschaft das, wie so häufig, ein wenig anders. Ein Forschungsteam der Case Western Reserve University warf einen genaueren Blick auf die Effektivität beziehungsweise Ineffektivität von Anreizen und Belohnungen. 95 Prozent der Probanden ihrer Studie sagten, dass sie vorhaben, mehr als einmal wöchentlich das Gym aufzusuchen. Am Ende der sechsten Wochen kam allerdings im Schnitt nur ein Besuch pro Woche zusammen.

Viele neue Fitness Studio Mitglieder planten drei Besuche pro Woche. Am Ende des dritten Monats nach Vertragsabschluss stellte sich aber heraus, dass nur ein Drittel der Probanden sich an diesen Vorsatz gehalten hatte!

Laut einer amerikanischen Studie sind materielle Belohnungen wohl kein Grund dafür, öfter das Fitness Studio zu besuchen.

Um die Motivation ein wenig anzukurbeln, boten die Forscher den Testpersonen einen kleinen Ansporn. Jeder derjenigen, die das Gym in sechs Wochen neun Mal besuchten (im Schnitt 1,5 Besuche pro Woche), sollte entweder einen 30 $ Amazon Gutschein, einen 60 $ Amazon Gutschein oder eine moderat teure Belohnung bekommen.

Die Kontrollgruppe bekam immer nur den 30 $ Amazon Gutschein, egal wie oft die zugehörigen Probanden ins Gym gingen. Durch die Studie konnte jedoch aufgezeigt werden, dass auch die Gruppe, in der die 60 $ Amazon Gutscheine als Belohnung verteilt wurden, im direkten Vergleich nicht mehr Zeit im Fitness Studio verbrachten. Es war in der Tat so, dass der materielle Anreiz nur wenig Positives bewirkte. 14 Prozent der Testpersonen besuchten das Gym nach der ersten Woche nie wieder, egal ob Belohnung oder nicht. Der einzige signifikante Höhepunkt in Bezug auf die Besuche konnte in der finalen Woche des Experiments verzeichnet werden, als die Probanden sich die bereits angesprochene und moderat teure Belohnung verdienen mussten. Der besagte Höhepunkt lag allerdings nur bei 0,14 Besuchen pro Woche.

Sogar zu dem Zeitpunkt, als die Probanden sich ihre Belohung im Verlauf der Studie selbst ausgesucht hatten, gingen sie daraufhin nicht öfter ins Gym. Der Versuch, die Testpersonen mit einem materiellen Ansporn zu motivieren, der auch noch selbst ausgewählt werden durfte, schlug also fehl. Selbst wenn die gewünschte Belohnung zu häufigeren Besuchen im Fitness Studio führt, dann laut Wissenschaft nur in nicht signifikantem Ausmaß.

Was bedeutet das für uns? Nun, es ist relativ einfach: Ein materieller Ansporn ist zwar nett, wird dich aber nicht zu etwas motivieren können, dass dir ohnehin scheinbar keinen Spaß bereitet. Vergiss deshalb Anreize, Preise und Belohnungen und verfolge den Ansatz einfach ins Gym zu gehen, ohne großartig darüber nachzudenken. Unter dem Strich kommt es deiner Gesundheit zugute und sobald sich eine gewisse Gewohnheit eingespielt hat beziehungsweise die ersten Erfolge sichtbar sind, läuft es meistens von ganz allein. Manchmal muss man eben auch eine Zeit lang kämpfen, bis etwas Spaß macht!

Wie würde es bei euch aussehen? Könntet ihr euch vorstelle, häufiger ins Gym zu gehen, wenn ihr dafür materiell entlohnt werden würdet?


Quelle: breakingmuscle.com/fitness/would-you-workout-more-if-somebody-paid-you
Referenzstudie:
1. Mariana Carrera, Heather Royer, Mark Stehr, Justin Sydnor. „Can Financial Incentives Help People Trying to Establish New Habits? Experimental Evidence with New Gym Members.“ National Bureau of Economic Research working paper, 2017.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here