Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Unkonventioneller Auftritt: Wie Hamish Blake zum untypischen Bodybuilding-Champion wurde!

Was verbindet man eigentlich mit Bodybuilding? Im ersten Moment hat man wahrscheinlich muskulöse Männer und Frauen vor Augen, die eine sehr lange Zeit darauf hinarbeiten, eines Tages ihren Körper auf der großen Bühne präsentieren zu können, mit dem Ziel, den einen oder anderen Titel abzustauben. Das zentrale Element des Kraftsports stellt die aktive Körpergestaltung dar, welches sich auf einen starken Muskelwachstum fokussiert. Bis man in dieser Szene ein richtiger Profi wird, kann es schon einmal ein paar Jährchen dauern. Die Athleten müssen viel Schweiß und Disziplin investieren, um am besagten Tag X der Konkurrenz standhalten zu können. Da jedoch Ausnahmen bekanntlich die Regel bestätigen, hat es im Jahr 2011 auch Hamish Blake geschafft, ein Bodybuilding-Champion zu werden.

Einige fragen sich an diesem Punkt bestimmt, wer denn der besagte Mann eigentlich sein soll? Nun, bei Hamish Blake handelt es sich um einen australischen Komiker, Schauspieler und Autor. In diesem Moment taucht sicherlich auch schon die nächste Frage auf: Was hat so ein Kerl denn mit Bodybuilding am Hut?

Der aus Melbourne stammende Mann nahm aus Jux und Dollerei an der New York State Bodybuilding-Meisterschaft teil, die von der Natural Physique Association organisiert wurde. Zugegebenermaßen klingt das Ganze im ersten Augenblick relativ unspektakulär, jedoch geschah in diesem Rahmen etwas Unvorhersehbares: Er holte sich den ersten Platz in der Schwergewichtsklasse und sorgte damit nicht für Schmunzeln im Publikum, sondern mit Sicherheit auch für Lacher bei Personen, die nicht vor Ort waren.

Hamish Blake sieht nämlich gar nicht aus wie der typische Bodybuilder aus dem Bilderbuch, aber überzeugt euch selbst:

Bild: Hamish Blake auf der Bühne eines Bodybuilding-Wettkampfs
Hamish Blake holte sich bei den New York State Championships die Goldmedaille in der Schwergewichtsklasse.

Richtig erkannt, bei dem zweiten Mann von rechts handelt es sich um den besagten Teilnehmer. Wie ist es möglich, dass Blake bei solch einer Konkurrenz den ersten Platz für sich erobern konnte? Der Grund liegt schlichtweg darin, dass außer ihm keiner in der Schwergewichtsklasse angetreten ist. Doch wer jetzt denkt, der 39-Jährige hätte das typische Posing absolviert, der täuscht sich. Sein Auftritt lässt sich kaum in Worte fassen, daher würden wir empfehlen, im Anschluss das unten verlinkte Video anzusehen und selbst einmal einen Blick auf seine Performance zu werfen.

Wie eine Dame aus der Jury zu Beginn des Videos verkündete, sei man auf der Suche nach einem muskulösen Sportler mit gepflegtem Aussehen und einem symmetrischen Gesamtpaket gewesen. Nachdem Hamish Blake auf die Bühne geholt worden war, absolvierte er das Posing in Form einer Tanzeinlage und applaudierte in diesem Zuge direkt für sich selbst. Darüber hinaus räkelte der Australier sich auf dem Boden, holte sich einen Handschlag beim Moderator ab und stellte seine Kraft beim Heben des Mikrofon-Stativs unter Beweis. Die von ihm hinterlassene Öllache musste nach dieser aussergewöhnlichen Show vom Boden entfernt werden. Die Jury war zwar sichtlich entsetzt über diesen Auftritt, jedoch richtete der Moderator folgende Worte an den Gewinner:

„Er hat sich den richtigen Wettbewerb ausgesucht, denn er kann gar nicht verlieren.“

Wie schon Muhammad Ali einst zu sagen pflegte: „Ich bin der König der Welt! Ich habe die Welt erschüttert.“ Mit diesem Zitat lässt sich der unkonventionelle Auftritt des Komikers treffend beschreiben. Hamish Blake hat für einen kurzen Moment die Bodybuilding-Szene geschockt und sahnte dabei auch noch den ersten Platz ab. Diese Story fällt unweigerlich in die Kategorie „kann man sich nicht ausdenken“.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here