Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Ronnie Coleman spricht über Trainingsanfänge, Steroide und Folgen

Der amerikanische Kraftsportler und YouTuber Elliott Hulse hat es geschafft, ein Interview mit Ronnie Coleman zu organisieren. Hier spricht der King persönlich über seine Trainingsanfänge, den Gebrauch von Steroiden und den körperlichen Auswirkungen bis heute. Ein sehr ehrliches und gutes Interview, das wir euch hier einmal zusammenfassen!

badt-banner-neuebooster

Elliott und Ronnie plaudern in ganz entspannter Atmosphäre ein wenig darüber, wie Ronnie ins Bodybuilding „reinrutschte“. Ronnie fing schon im Alter von zwöf Jahren an, etwas zu trainieren. Damals kaufte er sich ein kleines Hantel Set aus dem Supermarkt und fing einfach an, ein paar Übungen zu machen. Doch Ronnie wurde schon vorher auf seine, für sein damaliges Alter, außergewöhnlich ausgeprägte Muskulatur angesprochen. Er sagt, er habe schon damals bemerkt, dass seine genetische Veranlagung Muskeln aufzubauen viel besser gewesen sei als bei den meisten anderen.

ronnie-coleman-spricht-ueber-trainingsanfaenge-steroide-und-folgen-1

Kein Wunder, dass Ronnie also in den nächsten Jahren massive Fortschritte machte. Im Alter von 25 Jahren fing Ronnie dann bei der Polizei an und war froh, endlich ein bisschen Geld zu verdienen. Auch dort fiel er auf, da er in diesem jungen Alter bereits einen 50er Oberarm vorweisen konnte. Zu dieser Zeit ernährte sich Ronnie vorwiegend von Fast Food und allem, was recht günstig war, hatte aber trotzdem ein Sixpack am Start. Auch das schiebt er auf seine gute Genetik.

Auf eben jener Polizeidienststelle fing er dann an, mit seinen Kollegen zu trainieren. Eines Tages kam er dann ins berüchtigte Metroflex Gym, wo ihn der Besitzer auch gleich für einen Bodybuilder hielt. Er versuchte Ronnie zu überreden, doch einmal an einem Wettkampf teilzunehmen. Obwohl Ronnie dankend ablehnte, blieb der Metroflex Besitzer hartnäckig und überredete Ronnie schlussendlich doch noch. Der ausschlaggebende Punkt war das Angebot einer kostenlosen Mitgliedschaft bei Metroflex – da konnte Ronnie einfach nicht widerstehen ;)

Bei seinem ersten Wettkampf holte er auch gleich den ersten Platz und den Gesamtsieg. Danach schien Ronnie gefallen daran gefunden zu haben und holte sich eine Trophäe nach der anderen. In seinem ersten Wettkampfjahr belegte er sogar den dritten Platz bei den „Nationals“. Spätestens da wusste er, dass er seinen Sport gefunden hatte.

Elliott lenkt das Gespräch dann in die Richtung Steroide und Ronnie beantwortet auch diese Fragen sehr offen. So steht er dazu, diese illegalen Substanzen verwendet zu haben. Laut Ronnie muss man machen, was nötig ist, um die Nummer 1 zu werden. In seiner gesamten Bodybuildingkarriere ließ er sich von Experten betreuen, die regelmäßig Blut und Organe checkten. So war er in der Lage, die Risiken zu minimieren und den, laut seiner Aussage, „gesunden“ Weg zu wählen.

ronnie-coleman-spricht-ueber-trainingsanfaenge-steroide-und-folgen-2

Ronnie ist nun 51 Jahre alt und erst kürzlich kamen die Ergebnisse seiner Blutwerte: Alles super, sagt zumindest der Arzt! Viele hielten ja beispielweise seine Hüftoperationen für eine Folge des schweren Trainings und des Steroidkonsums, doch laut Ronnie ist auch hier die Genetik schuld. So haben sehr viele Mitglieder der Familie Coleman dieses Problem. Auch sein Bruder und sein Onkel haben inzwischen künstliche Hüften, also ist dies laut Ronnie keine Folge des Bodybuildings.

Insgesamt war dies zwar ein kurzes, aber dennoch sehr interessantes Interview. Sowohl Elliott als auch Ronnie wirken beide sehr sympathisch und entspannt. Natürlich gab es in diesem Interview noch mehr Themen, die wir hier nicht erwähnt haben. Wer also alles wissen möchte, sollte sich das folgende Video anschauen!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here