Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Nach der JoJo-Diät kommt die Instagram-Karriere!?

Man sollte meinen, dass in Zeiten, in denen es unzählige Fitnessblogs, Foren und YouTube Channel gibt, die sich mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen, kein Mensch mehr auf die Idee kommt, Radikaldiäten ohne Sinn und Verstand durchzuführen. Trotzdem ist es immer noch gang und gäbe, dass unwissende Abnehmwillige fest davon überzeugt sind, Hungern zu müssen, um in Form zu kommen. Schuld daran sind oftmals Hochglanzmagazine und Schmierblätter, die fragwürdige Geheimtipps veröffentlichen, um ihre Leserschaft zum Kauf zu animieren. Dadurch entstehen Kohlsuppen- oder Kartoffeldiäten, die am Ende dafür sorgen, dass die Gesundheit gefährdet und der Abnehmerfolg verhindert wird.

Als fitnessbegeisterter Sportler kann man kaum nachvollziehen, welche Gedankengänge in einer Person vorgehen müssen, um sich auf eine Diät einzulassen, die Kalorien im dreistelligen Bereich oder den Verzehr lediglich eines einzigen Lebensmittels vorschreibt.

Der Durchschnittsbürger hat jedoch kein Fachwissen und vertraut darauf, was ihm in Mainstream-Medien vermittelt wird. Dass diese Medien jedoch alles machen, um ihren Umsatz zu steigern, ohne dabei wirklich einen Erfolg beim Kunden zu erzielen, bleibt oft unbedacht.

Gerade Frauen sind anfällig für das, was sie von ihren körperlichen Vorbildern als „Fitness- und Abnehmgeheimnis“ übermittelt bekommen. Kein Wunder, dass sich ein Großteil der Damenwelt Hals über Kopf in Ernährungsansätze stürzt, bei dem der Erfolg nur von sehr kurzer Dauer ist.

Erst wenn man sich eigenständig mit einer sinnvollen Ernährung beschäftigt und die Prozesse hinter einer Abnahme versteht, kann man einen dauerhaft gesunden und schlanken Körper erreichen. Hat man das aber einmal geschafft, ist noch viel mehr möglich.

Auf Wiedersehen Jojo – Hallo Social Media Karriere!

Die in Kalifornien lebende Katie Dunlop war eine von den Frauen, die Monat für Monat die verschiedensten Diäten ausprobierte. Immer wieder ist sie dabei gescheitert, waren es meistens Diäten, die weder einen wissenschaftlichen Hintergrund noch gesundheitlich positive Ansätze verfolgten.

Hätte sich die US-Amerikanerin nicht irgendwann dazu entschieden, den Crashdiäten den Rücken zu kehren und ihre ganz eigene Ernährungsform zu finden, wäre sie wohl heute nicht so erfolgreich.

Mit „Love Sweat Fitness“ blickt Katie aktuell auf 270.000 Follower auf Instagram und fast 300.000 Fans auf ihrem gleichnamigen YouTube-Channel. Ihren Fans liefert sie dauerhaft Fitness-Content und hat bereits mehrere eBooks zu den Themen Fitness, Ernährung und Diät veröffentlicht.

Auch ein eigenes Fitnessprogramm wird von der Kalifornierin vermarktet.

Heute verfolgt Katie Dunlop eine ausgewogene Ernährung.

Nicht immer so gesund

Wie viele andere Frauen hat der heutige Social Media Star früher auch auf Diäten vertraut, die schnellen Fettverlust innerhalb kürzester Zeit versprachen. Nie konnte sie die gewünschten Erfolge verzeichnen.

Ihr ganzes Leben wurde bereits seit der Mittelstufe von ihrem Körpergewicht bestimmt. So entwickelte die damalige Teenagerin einen Tunnelblick und fühlte sich beim Blick in den Spiegel unwohl.

Sie berichtet, dass sie teilweise zwei Wochen extrem wenig Kalorien zuführte, nur um danach festzustellen, dass sämtliche Erfolge innerhalb kürzester Zeit verpufften. Auch der komplette Verzicht auf Kohlenhydrate brachte nicht die gewünschten Erfolge, sodass Katie sich eingestehen musste, wie ungesund ihr Vorgehen ist.

Drei einfache Regeln

Weil sie so nicht mehr weitermachen wollte, fasst sie eines Tages den Entschluss, sich selbst drei einfache Regeln aufzuerlegen: Sie nimmt ab sofort an Gruppenworkouts teil, achtet auf eine ausgewogene Ernährung und beginnt damit, sich und ihren Körper zu lieben. Die Maßnahmen tragen Früchte.

Katie wird zertifizierte Gruppentrainerin. Neben ihren wöchentlichen Yogakursen besucht sie insgesamt sechs Mal das Studio. Dabei stehen drei Krafttrainingseinheiten auf dem Plan, ergänzt durch zwei bis drei HIIT-Workouts.

Auch die Ernährung wird umgestellt. Ab sofort landen magere Proteinquellen, gesunde Fette und Gemüse auf dem Teller der Trainerin. Ihre Anpassungen helfen Katie, insgesamt zwanzig Kilogramm zu verlieren.

Heute wiegt die Fitness-YouTuberin sogar mehr als zu Zeiten, in denen sie hungerte, sieht aber wesentlich sportlicher und schlanker aus. Sie versucht ihren Followern zu vermitteln, dass die Zahl auf der Waage nicht wichtig ist und man sich besser an Fotos oder dem Messband orientieren sollte.

Durch eine Ernährungsumstellung und den Verzicht auf Radikaldiäten konnte Katie Dunlop mehr als zwanzig Kilogramm verlieren. Neben einer besseren Optik profitierte auch die Karriere der Kalifornierin von ihrer Abnahme. So konnte sie in der Fitnessbranche Fuß fassen und verdient heutzutage ihr Geld mit eBooks, Trainingsprogrammen und ihrer Social Media Aktivität.

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here