Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Boxweltmeister Tyson Fury verspottet Dopingfahnder

Für gewöhnlich geben sich Sportler, denen die illegale Verwendung leistungssteigernder Substanzen nachgewiesen werden konnte, relativ kleinlaut und von den einst großen Tönen scheint danach ebenfalls nicht mehr viel übrig zu sein. Mit einem etwas anderen Verhalten konnte nun allerdings der Klitschko Bezwinger Tyson Fury die Aufmerksamkeit auf sich ziehen!

Bereits im vergangenen September hatte die VADA (Voluntary Anti Doping Association) verlauten lassen, dass ein Dopingtest von Tyson Fury einen positiven Befund zutage brachte. Im Urin des 28-jährigen Briten wurde der Metabolit Benzoylecgonin nachgewiesen, der auf einen Konsum von Kokain hindeutet. Der Rückkampf gegen Wladimir Klitschko, der bereits im Juli hätte stattfinden sollen und verschoben wurde, war daraufhin vom Manager des Boxweltmeisters erneut abgesagt worden.

Tyson Fury nahm das Ganze jedoch dem Anschein nach gelassen und reagierte fast schon amüsiert auf das positive Dopingergebnis. Auf seinem Twitter Profil veröffentlichte der 2,06m große Boxer eine Fotomontage, die ihn als Drogenbaron im legendären Film Scarface zeigt. An Stelle von Tony Montana alias Al Pacino sitzt nun eben der gebürtige Engländer vor einem riesigen Haufen Kokain. Geschmückt wird das einfallsreiche Foto nur mit dem Hashtag #Tysonmontana.

Wirklich rosig sieht es für Tyson Fury zweifelsohne nicht aus, denn bald muss er sich ohnehin vor der britischen Anti Doping Agentur UKAD zu einem vorigen Dopingtest äußern, bei dem er positiv auf Nandrolon getestet wurde!

boxweltmeister-tyson-fury-verspottet-dopingfahnder-twitter

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here