Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Bostin Loyd erklärt, wie er trotz Steroidkonsum ein Kind zeugte

Die Nachricht darüber, dass Bostin Loyd im Frühling des kommenden Jahres erstmalig Vater wird, dürfte den einen oder anderen Szeneinteressierten sicherlich überrascht haben. Seit gefühlten Ewigkeiten verwendet der junge Bodybuilder nämlich die unterschiedlichsten Anabolika in zum Teil hanebüchenen Dosierungen, ohne sich eine erwähnenswerte Auszeit zu können. In einem Video auf seinem YouTube Kanal erklärt der Mittzwanziger nun, wie er es schaffte, trotz Steroidkonsum ein Kind mit seiner Verlobten zu zeugen!

Da es nicht viel zu diskutieren gebe, wolle Bostin Loyd die „Anleitung“ laut eigener Aussage kurz halten. Zunächst beginnt seine Verlobte Ariella, ihren Teil der Vorgehensweise zu erklären. Demnach sei es erst einmal notwendig, als Frau lange genug mit dem eventuellen Steroidkonsum aufzuhören, um wieder regelmäßig eine Menstruation zu bekommen. Daraufhin müsse man, zum Beispiel per App, seinen Zyklus protokollieren, um genau zu erfahren, wann der Eisprung stattfindet. In der Zeit, in der man laut Protokoll mit höchster Wahrscheinlichkeit schwanger werden kann, sei es dann wichtig, zusätzlich Clomifen einzunehmen und natürlich Sex zu haben. Man könne das Ganze jedoch auch zu Beginn ohne das Medikament testen.

Der Teil, den der Mann erfüllen muss, ist zwar weniger kompliziert, aber mit der Einnahme von mehr Medikamenten verbunden. Sobald der Zyklus der Frau beginnt, müsse man als Mann jeden zweiten Tag 5000 i.U. humanes Choriongonadotropin) und 75 hMG (humanes Menopausengonadotropin) einnehmen, was jeweils einer ganzen Injektionsflasche entspreche. Wie Bostin Loyd weiter erklärt, biete es sich an, die eine Substanz am einen und die andere Substanz am anderen Tag zu injizieren. Es sei ihm bewusst, dass dieser Ansatz recht aggressiv und kostspielig sei, dennoch dürfe man nicht vergessen, dass die Erfolgschancen damit massiv ansteigen würden.

Der Meinung von Bostin Loyd zufolge sei das oben beschriebene Protokoll im Vergleich zu anderen, wie beispielsweise dem von Dave Palumbo, wesentlich effektiver, da man sowohl die Qualität als auch die Quantität der Spermien innerhalb kürzester Zeit nach oben treiben und somit die Zeit bis zum Erfolg verkürzen könne. Dem jungen Bodybuilder sei es mit dieser Vorgehensweise gelungen, während einer Steroidkur mit unter anderem 2000mg Testosteron pro Woche ein Kind zu zeugen!

Anabole Steroide, Wachstumshormone und ähnliche Stoffe sind entweder verschreibungspflichtig oder überhaupt nicht mehr aus einer Apotheke zu beziehen. Derartige Substanzen ohne Rezept zu erwerben oder zu besitzen ist strafbar. Zudem kann die Verwendung sowohl kurzfristige als auch dauerhafte körperliche Schäden mit sich bringen!

https://www.youtube.com/watch?v=Zr2WcqCkUKE

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Ist völliger Blödsinn, mit Steroidkonsum kann man auch noch Kinder Zeugen, Tim Bundesheim, Markus Rühl und auch Coolemaaan der mehr als 3 Kinder hat. Sogar ich könnte eins Zeugen ohne Probleme und ich konsumiere seid 2 Jahren pausenlos!!!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here