Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Einstige Ms. Bikini: Ashley Kaltwasser bestreitet Aufnahmetest für die US Navy!

Sport zu treiben, ist momentan so beliebt wie noch nie, wie man anhand der hohen Anmeldezahlen in Fitnessstudios schlussfolgern kann. In den Gyms sind von aufgepumpten Hardcore-Bodybuildern über ganz gewöhnliche Trainierende bis hin zu Gelegenheitsbesuchern und übliche Karteileichen alle möglichen Menschen anzutreffen. Als besonders sportlich gelten aufgrund der stark entwickelten Muskulatur aber zumeist die Bodybuilder und Bodybuilderinnen. Da würde man auch annehmen, dass sie es auch sind, doch wie fit sind sie wirklich? Dieser Frage geht Ashley Kaltwasser in einem YouTube-Video von US Navy Seal Austen Alexander auf den Grund, indem sie einen „US Navy Physical Readiness Test“ durchführt.

Der sogenannte PRT setzt sich aus Liegestützen, Sit-ups und entweder Laufen oder Schwimmen zusammen. Beim Laufen besteht die Schwierigkeit darin, 1,5 Meilen, das heißt 2,4 Kilometer, so schnell wie möglich zu schaffen. Alle Kombinationen, die sich aus dem Laufen und Gehen zusammensetzen, sind dabei erlaubt. Die Punktezahl bei den Sit-ups resultiert aus der korrekt ausgeführten Stückzahl, die man in zwei Minuten absolvieren kann. Ausruhen ist erlaubt. Bei den Liegestützen hängt es davon ab, wie viele man in zwei Minuten meistert. Hier ist das Ausruhen ebenfalls erlaubt, allerdings nur in der oberen Position.

Ashley Kaltwasser, dreifache Ms. Olympia Gewinnerin in der Bikini-Klasse, nahm sich diesem Test an und schnitt, entgegen der Vorurteile, mit denen sich das Bodybuilding gegenübersieht, auffällig gut ab. Die erste Herausforderung stellen die Sit-ups dar. Bei jedem Aufsetzen muss man mit seinen Ellenbogen einen Teil zwischen Hüfte und Knie berühren, erklärt der Austen Alexander. Bei den Liegestützen soll das Becken weder zu tief sinken noch zu hoch positioniert werden.

Ashley Kaltwasser wagt sich an die erste Übung: Sit-ups.

Damit beginnt die 30-Jährige die Prüfung und meistert 62 Sit-ups in den vorgegebenen zwei Minuten. Für Frauen zwischen 30 und 34 Jahren beträgt die Mindestanzahl an Wiederholungen 44 Stück, um in dieser Kategorie zu bestehen. Die US-Amerikanerin scheint bei dieser Aufgabe verunsichert zu sein, als sie ihre definierten Bauchmuskeln in die Kamera zeigt und sagt: „Don’t let these abs fool you. Like literally, haven’t done abs in like three years.“ Weiters widmet sie sich den Liegestützen und schafft ganze 58 Wiederholungen innerhalb der vorgeschriebenen Zeit. Auch den 1,5-Meilen-Lauf meistert Ashley problemlos in 11:14 Minuten, wobei es für Frauen in ihrer Altersklasse vorgesehen ist, für diese Distanz höchstens 16:15 Minuten zu benötigen.

Austen Alexander erklärt, dass seine maximale Wiederholungsanzahl bei den Sit-ups 78 Stück und bei den Push-ups 83 bis 84 Stück beträgt. Vollkommen außer Puste, aber glücklich, wird der dreimaligen Ms. Bikini Olympia mitgeteilt, dass sie den US Navy Physical Readiness Test mit Bravour bestanden habe. Mit dem Satz „I feel like I need proteinshakes“ beendet Ashley Kaltwasser die erfolgreich absolvierte Herausforderung und somit das Video.

>> Die fresheste Fitness-Bekleidung bekommt ihr bei definitiv bei Muscle24.de! <<

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here