Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Arnold Classic 2019: Figur Klasse mit neuer Titelträgerin!

Bei der Arnold Classic gehen bezüglich der Frauenklassen am ersten Tag bereits 75 Prozent der Entscheidungen über die Bühne. Die Women’s Physique, die von Natalia Coelho gewonnen wurde, und die Fitness Division, in der überraschenderweise Ryall Graber in ihrem letzten Karrierejahr vor der Favoritin Whitney triumphierte, haben wir in den dazugehörigen Beiträgen abgehandelt. Stellt sich hinsichtlich der vergangenen Nacht also nur noch die Frage, wer bei den Figurdamen die Nase vorn hatte und dafür am Ende bei der Trophäenübergabe einen kleinen Plausch mit Arnold Schwarzenegger himself halten durfte. 

Die Figur Klasse bei der Arnold Classic 2018 wurde von keiner Geringeren als Candice Lewis Carter angeführt, die den Titel damit zum zweiten Mal in Folge einsackte. Wenige Monate später beim Mr. Olympia musste sich die US-Amerikanerin allerdings dann gegen Cydney Gillon geschlagen geben, was die Karten mehr oder weniger neu mischte. Die 26-Jährige war an diesem Wochenende schlichtweg die bessere Athletin und machte mit ihrer Leistung unmissverständlich klar, dass sich daran auch zukünftig nichts ändern soll. Nach ihrem ersten Titel in Las Vegas vor rund einem halben Jahr war es nun das Ziel der aus den Südstaaten stammenden Teilnehmerin, auch im amerikanischen Columbus den Titel einzufahren, was sie letztlich mit kompromissloser Dominanz in die Tat umsetzte.

Eigentlich hätte es kein Finale gebraucht, um zu erkennen, dass Cydney Gillon es zumindest bei der Arnold Classic 2019 mit keiner Konkurrentin zu tun bekam, die ihr auch nur annähernd das Wasser hätte reichen können. Dementsprechend genügte das Prejudging allemal, um einen Sieg der amerikanischen Bodybuilderin festzustellen. Die derzeit von Kaged Muscle gesponserte Athletin ließ ihren Mitstreiterinnen, die ausschließlich um die Ränge hinter ihr kämpften, nicht den Hauch einer Chance. Interessant wurde es deshalb erst ab dem zweiten Platz, den in diesem Fall Nadia Wyatt für sich beanspruchte. Im Vergleich zum Mr. Olympia machte die US-Amerikanerin dadurch einen Rang gut. Jessica Reyes Padilla komplettierte die Top 3 und verbesserte so ihr Ergebnis aus dem Vorjahr um immerhin sechs Plätze.

Innerhalb eines halben Jahres setzte sich Cydney Gillon demnach sowohl beim Mr. Olympia 2018 als auch bei der Arnold Classic 2019 durch und gewann damit die beiden wichtigsten Wettkämpfe im Bodybuilding, den Titel der Ms. Figure Olympia sogar zum zweiten Mal hintereinander. Es steht wohl außer Frage, dass die 26-Jährige auch im kommenden September wieder als Topfavoritin an den Start gehen wird, vor allem weil sie aufgrund ihres noch jungen Alters auch noch durchaus Potential für Verbesserungen mitbringt.

Arnold Classic 2019 – Figure Top 3

  1. Cydney Gillon
  2. Nadia Wyatt
  3. Jessica Reyes Padilla
Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here