Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

WBFF Pro Card – Das neue Ziel von Coach Burak!

Nachdem Coach Burak am 01. Januar seine Transformation begann und binnen weniger Monate zurück zu alter Stärke gelangte, stand der Schweizer erst vor Kurzem bei seinem eigentlich letzten Wettkampf auf der Bühne. Obwohl sich der erfahrene Vorbereiter nur eine Top 10 Platzierung wünschte, belegte er im hochkarätigem Starterfeld den 5. Platz und verpasste damit die WBFF Pro Card um Haaresbreite. Nun setzte sich Burak ein neues Ziel und scheint noch motivierter als zuvor angreifen zu wollen!

Obwohl Coach Burak ursprünglich erst im November seine Topform auf der Bodybuildingbühne präsentieren wollte, geriet er eigenen Angaben zufolge im Mai in ein Motivationstief und entschloss sich daher, schon bei einem früheren Event teilzunehmen. So stand der Schweizer erst kürzlich in absoluter Bestform auf der Bühne und konnte nicht nur seine Community, sondern auch die WBFF Juroren von seiner Leistung überzeugen. Mit dem 5. Platz konnte Burak seine persönlichen Ziele übertreffen und verpasste die Pro Card nur um zwei Platzierungen.

Da es sich zudem um ein überdurchschnittlich starkes Teilnehmerfeld gehandelt habe und Burak wisse, dass er sein volles Potential noch nicht ausgeschöpft hätte, fasste der Schweizer nach kurzer Überlegung den Entschluss, den Profistatus der WBFF erreichen zu wollen. Gemeinsam mit seiner Partnerin begab sich der Bikini Angels Gründer dann auf die Suche nach einem passenden Event zur Realisierung dieses Vorhabens. Die WBFF Meisterschaft in Chicago im Sommer nächsten Jahres schien zunächst optimal, da nicht nur sehr viel Vorbereitungszeit, sondern meist auch ein weniger gutes Starterfeld anzutreffen sei.

https://www.gannikus.de/news/coach-burak-in-topform-bei-den-wbff-worlds/

Da der Gewinner bei schlechter Konkurrenz laut Burak allerdings kein wahrer Champion sei, verwarf er diesen Plan sogleich und entschloss sich, schon am 04. November 2017 erneut in London auf der Bühne zu stehen. Bei den dortigen Amateurmeisterschaften wolle er dann in absoluter Spitzenform auftreten und sich die Pro Card in einem hochkarätigem Feld verdienen. Siegessicher betont der Bodybuilder, dass er in dieser Vorbereitung wirklich alles geben und „oldschoolmäßig“ angreifen werde, um seinen Traum in Erfüllung gehen zu lassen.

Da Burak bei seinem eigentlich letzten Wettkampf „Blut leckte“, beschloss er seine Karriere als Wettkampfathlet nicht wie ursprünglich geplant zu beenden, sondern auf Profiniveau weiterzuführen. Das Ziel der WBFF Pro Card wolle er schon im November realisieren und dort in noch besserer Form als zuvor auftreten. Bei diesem Vorhaben wünschen wir Burak maximale Erfolge und sind gespannt, ob der Schweizer sein Ziel erreichen wird!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here