Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

„Warum soll es das auf naturaler Ebene nicht geben?“: Patrick Teutsch im Verhör!

William Niewiara macht unermüdlich weiter und lud nach GNBF-Gründer Berend Breitenstein wenige Tage später auch noch Patrick Teutsch zum Verhör ein.

Patrick ist schon seit Wochen in aller Munde. In der bisherigen Wettkampfvorbereitung folgte ein brutales Formupdate dem nächsten und auch auf der Bühne gab sich der Natural-Bodybuilder keine Blöße.

Bei seinem ersten Wettkampf der laufenden Saison zog es den Familienvater auf die NPC Weider Classic in Friedberg. Auf dem ungetesteten Wettkampf stand Patrick in einem Starterfeld mit mutmaßlich – zumindest zum Teilunterstützten Athleten und ging dennoch als Sieger hervor. Insgesamt acht Goldmedaillen wurden es am Ende, davon jeweils ein Gesamtsieg in der Classic Physique und im Men’s Bodybuilding.

Stoffvorwürfe nach einem Jahr Training

Im Verhör bei William drehte sich natürlich vieles um Patricks überraschenden Erfolg beim NPC, seine Ambitionen auf die IFBB Pro Card und einen möglichen zukünftigen Wechsel ins unterstützte Bodybuilding.

Es gibt wohl nur wenige deutschsprachige Natural-Bodybuilder die sich so vielen Lügen – und Betrugsvorwürfen ausgesetzt sehen wie Patrick Teutsch. Trotz offengelegter negativer Dopingtests scheint es für manche weiterhin unvorstellbar, diese Form auf natürlichem Weg zu erlangen.

Instagram: Patrick Teutsch hat acht Goldmedaillen bei der NPC geholt
Patrick Teutsch holte bei der NPC Weider Classic acht Goldmedaillen

Doch diese Vorwürfe sind für Patrick schon längst Alltag geworden, wie er in dem Gespräch verriet:

„Man muss ja sagen, die ersten Anschuldigungen und Sticheleien, die kamen schon nach dem ersten Jahr Training. Ich bin da relativ gut aufgegangen. […] Und dann natürlich, nachdem ich das erste Mal gewonnen habe, haben sich halt viele dann auch abgefuckt, auch ältere Athleten, die dann der Meinung waren, das geht nicht und sonst was.“

Am Anfang hätte es ihn noch stärker berührt, da es auch die Leistung schmälern würde. Mittlerweile interessiere es den 33-Jährigen jedoch nicht mehr, er könne es sogar verstehen:

„Bei wem sollte das nicht gesagt werden, wenn bei den Top Natural Athleten? Bei wem sonst?“

Patrick Teutsch der Markus Rühl des Natural Bodybuildings?

Dass gewisse Körper nur mit einer Kombination aus Disziplin, guten Genen und hartem Training zu erreichen sind, ist den meisten klar.

Was im enhanced Bodybuilding gilt, könne man laut dem EVO-Athleten auch auf das dopingfreie Bodybuilding übertragen: 

„Wenn man sich jetzt beispielsweise auch einen Markus Rühl oder Ronnie Coleman anschaut. Nicht jeder, der Stoff nimmt, wird jemals dahin kommen. Die meisten nicht. Fast keiner wird dahin kommen. Wieso soll es das nicht auf naturaler Ebene geben? Dass da natürlich Genetik extrem mit reinspielt, keine Frage.“

IFBB Pro Card, und dann?

Eine Frage, die sich Medien, Follower und auch William stellen, lautet, wie Patricks sportliche Karriere weitergeht, wenn er bei der Dennis James Classic in zwei Wochen tatsächlich die IFBB Pro Card holen sollte.

Sein Ziel sei es zunächst einmal, in der Classic Physique ins Finale zu kommen. Im Falle eines Sieges müsste er nach eigener Einschätzung zufolge zehn Kilogramm draufpacken, um bei den Profis überhaupt mitmischen zu können.

Seine Aussage, es nicht kategorisch auszuschließen irgendwann mal zu unterstützen, bekräftigte der Natural-Profi. Dennoch machte er klar, dass dies nicht automatisch mit einem Erhalt der Pro Card verknüpft wäre:

„Ich sag da niemals nie, aber zum aktuellen Zeitpunkt bin ich nicht an dem Punkt, dass ich sag: ‚Okay, wenn ich die Pro Card bekomme, dann ist Feuer frei.'“

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

4 KOMMENTARE

  1. Der Mann ist ein Schlag mit dem Dreschflegel ins Gesicht für jeden „unterstützten“ Athleten – auf nationaler, wie auch auf internationaler Ebene. Wir sollten so langsam mal aufhören gegen unsere eigenen Leute Sturm zu laufen (selbst wenn sie heimlich stoffen sollten), nur weil unsere eigene Unzulänglichkeit und unser eigenes Unvermögen nur annähernd diese Leistung zu bringen für uns so schmerz – und leidvoll erlebt wird.
    Freuen wir uns über den großen Erfolg dieses jungen Mannes, der offensichtlich zu den „Begnadeten“ gehört.
    Er vertritt unseren Sport sehr gut, angenehm auftretend, niemals lärmend und niveaulos und auch nicht aufdringlich – was man bei weitem nicht von jedem derzeitigen deutschen Athleten sagen kann, deren Popularitätssucht und innere Armut in den Medien zuweilen sehr seltsame Blüten treibt, die besser beschnitten werden sollten.

  2. Für alle die es noch nicht wußten: Der Papst ist das Oberhaupt der Muslime, Bielefeld gibt es gar nicht und ach ja die letzten 10 Jahre war gar nicht der FC Bayern Deutscher Meister im Fussball sondern der FC Schalke.
    In diesem Sinne

  3. Wenn Patrick Teutsch sagt er stofft nicht, aber dies nicht stimmt, dann weil er ein Problem mit seinem Selbstwert hat und Anerkennung braucht. Bei vielen insbesondere jungen Männer ein grosses Problem. Wenn Patrick aber die Wahrheit sagt, dann alle Achtung vor der Leistung und Ehrlichkeit. Irgendwie glaube ich dem Paul Unterleitner eher, dass dieser Natural ist als dem Patrick.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here