Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Warnung: Eier jetzt auch mit Salmonellen belastet!

Es ist gerade einmal gut eine Woche her, als sich die Meldungen häuften, dass erneut Fipronil in Eiern nachgewiesen werden konnte. Selbstverständlich schreckten zahlreiche Verbraucher auf, denn erst im letzten Jahr hatte es einen riesigen Skandal um das Insektengift gegeben, von dem zahlreiche Supermärkte betroffen waren, die aus den Niederlanden beliefert wurden. Während sich in diesen Tagen noch immer für viele Menschen die Frage stellt, warum die Kontrollen nicht vor dem Verkauf an Endkunden geschehen, poppt bereits die nächste besorgniserregende Nachricht über das viel verzehrte Grundnahrungsmittel auf!

Wie aktuell diverse Verbraucherbehörden warnen, bestehe die Möglichkeit einer Salmonellenbelastung in bestimmten Chargen von Bio-Eiern. Betroffen sein können sowohl 6er als auch 10er Packungen, die mit dem Stempelcode 0-DE-0356331 versehen sind und ein Mindeshaltbarkeitsdatum vom 03.07.2018 bis 07.07.2018 aufweisen. Die eventuell belasteten Eier wurden bei Penny, Kaufland, Aldi Nord, Aldi Süd, Real, Lidl und Netto verkauft und stammen von einem Lieferanten namens Janning, der die stäbchenförmigen Bakterien in einer Eigenuntersuchung nachweisen konnte und nun aufgrund potenzieller Gefahr dringend vom Verzehr abrät. Produkte mit anderem Mindesthaltbarkeitsdatum seien jedoch ohne Bedenken konsumierbar.

Die möglicherweise mit Salmonellen befallenen Eier wurden in den Bundesländern Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein verkauft, sollen mittlerweile aber von den Betreibern der besagten Supermärkten aus den Regalen entfernt worden sein. Wer ein Produkt mit der obigen Chargennummer und dem dazu passenden Mindesthaltbarkeitsdatum erworben hat, kann es gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern, älteren und gesundheitlich angeschlagenen Menschen gilt größte Vorsicht, da Salmonellen schwerere Krankheitsverläufe auslösen können.

Im Allgemeinen ist zu erwähnen, dass Salmonellen, die für gewöhnlich auf der Schale des Eis und nicht darin auftreten, durch Erhitzung in der Regel nahezu komplett abgetötet werden und daraufhin keine größere Gefahr mehr ausgeht, doch Vorsicht ist wie immer besser als Nachsicht. Speziell vom Rohverzehr sollte man dementsprechend Abstand nehmen, denn Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, worin sich eine Erkrankung mit den Bakterien äußert, dürften zu den Dingen gehören, auf die man gerne verzichten kann!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here