Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Vorschau zur EVLS Prague Pro!

Seit Wochen wurde daraufhin gefiebert, nun ist es so weit. Am kommenden Wochenende findet die EVLS Prague Pro statt. Neben zahlreichen deutschen Athleten, wird auch Michal Krizo auf der Bühne stehen und probieren, sich bei seinem Profi-Debüt die direkte Qualifikation für den Mr. Olympia zu holen.

Wir gehen der Reihe nach vor und werfen einen Blick auf die Klassen mit deutscher Beteiligung.

Men’s Open

Aus deutscher Sicht werden die Augen in der offenen Klasse insbesondere auf Enrico Hoffmann gerichtet sein. Der frühere 212 Athlet vollzog in dieser Saison seinen Wechsel in die Men’s Open und gab vor drei Wochen bei der Tsunami Pro Show in Rom ein gelungenes Debüt. Schlussendlich wurde es der vierte Platz, wobei nach Meinung einiger Experten auch eine Platzierung auf dem Treppchen drin gewesen sein soll.

Enricos Coach Max Madsen zeigte sich mit dem in Italien präsentierten Paket schon ziemlich zufrieden und hob im Fazit insbesondere die außerordentliche Konditionierung hervor. Das Ziel für Prag sei es, noch weiter am Posing zu arbeiten, weil in diesem Bereich Punkte verschenkt worden wären.

Instagram: Enrico Hoffmann belegte in Rom den vierten Platz
Enrico Hoffmann belegte bei seinem Men’s Open Debüt in Rom den vierten Platz

Mit besonderer Vorfreude wird das Duell zwischen Enrico und Michal Krizo erwartet. Krizo gehört seit seinem Verbandswechsel in die IFBB Pro League zu den am meist diskutierten Athleten. Schon lange bevor der Slowake beim Mr. Olympia Amateur in Italien seine Pro Card erhielt, debattierten Experten bereits darüber, wie er sich wohl beim diesjährigen Mr. Olympia platzieren wird.

Wer sich jetzt fragt, warum dieser Vergleich so interessant ist, sollte ein Blick in die Vergangenheit werfen. Vor fünf Jahren gewann Enrico in Prag seine Pro Card und setzte sich dabei im Gesamtsiegerstechen gegen niemand geringeres als Michal Krizo durch.

Teilnehmerfeld Men's Open
Das Teilnehmerfeld in der Men’s Open

Neben Enrico wird noch ein weiterer deutscher Teilnehmer bei den schweren Jungs antreten. Adolf Burkhard ließ in der Vorbereitung nicht viel von sich hören, wird aber am Wochenende ebenfalls auf der Bühne stehen.

Zuletzt platzierte sich Adolf bei der Mr. Big Evolution Pro in Portugal 2021 auf dem elften Platz. Die jüngsten Formupdates wiesen auf einige Verbesserungen hin und lassen vermuten, dass der Big Zone Athlet die Off Season zu nutzen wusste.

Instagram: Adolf Burkhard zeigte seine Form sechs Wochen vor Prag
Adolf Burkhard zeigte bei einem Formupdate sechs Wochen vor der Prague Pro deutliche Verbesserungen

Des Weiteren wird auch Ahmad Mahmoud Deutschland in Prag vertreten und nach einem kurzen Intermezzo in der Classic Physique wieder in der Men’s Open starten.

212

Wie schon seit einigen Wochen bekannt, will Steve Benthin weiterhin die Chance ergreifen, sich auf den verbleibenden Wettkämpfen doch noch für den Mr. Olympia zu qualifizieren.

Leider stehen die Zeichen im Moment nicht besonders gut. Auf der Dubai Pro landete „Mr. Masse“ auf einem enttäuschenden zwölften Platz. Wobei es in der Betrachtung des Ergebnisses wichtig zu erwähnen ist, dass Steve nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war und sich am Vortag eine Erkältung inklusive Fieber einfing.

Instagram: Für Steve Benthin reichte es in Dubai nur für den zwölften Platz
Steve Benthin landete bei der Dubai Pro auf einem enttäuschenden zwölften Platz

Zurück in Deutschland wurde es nicht umgehend besser. Steves Instagram-Stories zufolge konnte er in der bisherigen Peak Week kaum trainieren und suchte stattdessen lieber einen Arzt auf.

Als die Teilnehmerliste veröffentlicht wurde und Steves Name zunächst noch fehlte, war die Verwirrung groß. Doch der 212 Profi will alles geben, um in Prag auf der Bühne zu stehen. Inzwischen wurde der Name nachgetragen.

Classic Physique

Fatih Terzioglu gewann im Frühjahr bei der Kuwait Pro die IFBB Pro Card in der Classic Physique und wird in Prag für Deutschland an den Start gehen.

Wellness

Instagram: Michelle Vogelsgesang gab in Budapest ihr Pro Debüt
Michelle Vogelsgesang gab bei der Fitparade in Budapest ihr Profi Debüt in der Wellness Klasse

Michelle Vogelsgesang war 2021 die erste deutsche Athletin, die eine IFBB Pro Card in der Wellness Klasse erhielt. Bei der Fitparade in Budapest vor zwei Wochen gab Michelle ihr Profidebüt und schloss mit dem zwöften Platz ab. In Prag wird die von Olimp gesponserte Athletin ihren zweiten Profiwettkampf bestreiten.

Wir werden am Wochenende wie gewohnt für euch von dem Wettkampf berichten!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here