Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Uncle BOB spricht über Hater, YouTube und Vergangenheit

Im dritten und letzten Teil der Phönix Serie bringt Uncle BOB nun ein finales Statement an alle Hater. Neben dem zu erwartenden und typischen BOB Humor gibt es hier aber auch ein paar kleine Einblicke in dessen früheres Leben und Informationen, warum er überhaupt erst aktiv in der Szene wurde!

Hauptgrund für dieses Video scheint die Tatsache zu sein, dass sich kein Hater auf der FIBO getraut hatte, BOB einmal persönlich zu kritisieren. Dort gab es durchweg positives Feedback, was im Internet natürlich immer ganz anders ist. Egal ob negative Kommentare unter Videos oder Drohungen per Message – alles war schon dabei. Vor allem „Coach Eddy“, ein eher unbekannter Fitness YouTube Kollege, bekommt BOBs „Zorn“ zu spüren. Neben Vergleichen beider Kanäle gibt Uncle BOB auch Auskunft darüber, warum er vielleicht nicht ganz so shredded unterwegs ist wie einige andere. Er möchte laut eigener Aussage, anders als viele andere, bewusst nicht durch Optik, sondern durch Inhalt überzeugen.

Außerdem wirft er der gesamten Community „geistige Unselbstständigkeit“ vor. Jeder springe laut BOB also nur auf einen fahrenden Zug auf, anstatt sich selbst fundiert eine Meinung zu bestimmten Themen zu bilden. In diesem Zusammenhang fällt das Beispiel Markus Rühl und Steve Benthin beziehungsweise Patrick Reiser. Seitdem diese Videos online sind, lese man angeblich überall Sätze wie „der hat doch nichts erreicht“ oder im Falle von Steve und Patrick den Vorwurf der Respektlosigkeit. BOB sagt allerdings nicht, dass diese Erkenntnisse falsch sind, er kritisiert lediglich, dass viele einfach das sagen, was andere schon gesagt haben, um im Internet ihrem Hass freien Lauf zu lassen.

https://www.instagram.com/p/BE08IVES9hT/?taken-by=uncle_bobs

Darüber hinaus dementiert der Fitness YouTuber die Vorwürfe, dass er all das nur des Geldes wegen mach. Angeblich habe BOB vor seiner Social Media Karriere viel Geld verdient und hätte weiterhin diesen Pfad gehen können. Allerdings entschied er sich aus diesem und auch aus therapeutischen Gründen für das YouTube Geschäft. Noch bevor er bekannt wurde, habe er eine GmbH gegründet und alle Mittel zur Produktion seiner ersten Filme gezahlt. Für BOB ein eindeutiger Nachweis, dass er keine monetären Anreize hatte, ein Fitness YouTuber zu werden.

[amazonjs asin=“B00E8QY6GG“ locale=“DE“ title=“Bomann KG 2242 CB Kontaktgrill“]

Keine Angst: Auch in diesem Video gibt es die typischen BOB Sprüche und den Humor, den man entweder hasst oder liebt. Besonderes Augenmerk scheint hier auf gekonnten Vergleichen und Schilderungen bestimmter männlicher Körperflüssigkeiten zu liegen. Wer damit kein Problem hat, kann sich gerne die knapp 50 Minuten dieses Videos gönnen!

https://www.youtube.com/watch?v=SalMAmM6mnY

 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here