Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Tobias Rothe schockt mit Fake Transformation!

Da Erfolge im Kraftsport nur mit jahrelanger harter Arbeit und eiserner Disziplin zu erreichen sind, sehnen sich vor allem Trainingsanfänger nach einer Abkürzung, um ihren Traum vom perfekten Körper schneller realisieren zu können. Ohne es zu ahnen, fällt genau jene Personengruppe früher oder später „cleveren“ Firmen zum Opfer, die mit spektakulären Transformationsbildern bahnbrechende Erfolge binnen kürzester Zeit versprechen. Nun zeigt Tobias Rothe sehr anschaulich, wie die Kunden mit dieser Art von Werbung hinters Licht und regelrecht an der Nase herumgeführt werden!

Ein eher durchschnittlich aussehender Mann verwandelt sich mit Programm „ABC“ binnen weniger Wochen in einen austrainierten Bodybuilder? Eine übergewichtige Dame wird dank Supplement „XYZ“ in einem Monat zur Strandschönheit? Mit derartigen Transformationsbildern und dazugehörigen Werbeversprechen führen skrupellose Firmen die unwissenden und oftmals unerfahrenen Kunden hinters Licht. Laut Tobias Rothe von The Classic Body sei ein solches Vorgehen seitens diverser Unternehmen zwar verwerflich, entspreche leider jedoch der Realität.

Um zumindest seine Zuschauer vor derartiger „Verarschung“ zu verschonen, zeigt der Bodybuilder in einem anschaulichen Selbstversuch, wie schnell sich die vermeintlich beeindruckenden Transformationen dank kleiner Tricks erreichen lassen. Um die Täuschung zu veranschaulichen, lässt sich der Bodybuilder zunächst in schlechtem Licht, ohne Pump und mit unvorteilhafter Haltung fotografieren. Mit ausgestrecktem Bauch, hängenden Schultern, traurigem Blick und dem geschickten Einsatz von Photoshop ist der eigentlich so massive Athlet kaum wieder zu erkennen.


Ohne Pump / Schlechtes Licht / Schlechte Haltung / OHNE Photoshop
Ohne Pump / Schlechtes Licht / Schlechte Haltung / MIT Photoshop

Nachdem der Berliner anschließend ein gezieltes Pump Training absolvierte und sich mit stolzer Haltung und in guten Beleuchtungsverhältnissen ablichten ließ, wird klar, dass derartige Veränderungen nicht wie in der Werbung versprochen binnen weniger Wochen, sondern sogar in wenigen Minuten zu realisieren sind. Der kleine, aber nicht unerhebliche Unterschied ist allerdings, dass diese Transformationen rein gar nichts mit dem beworbenen Produkt, dafür aber umso mehr mit Licht, Haltung und vor allem Photoshop zu tun hat.


Mit Pump / Gutes Licht / Gute Haltung / OHNE Photoshop
Mit Pump / Gutes Licht / Gute Haltung / MIT Photoshop

Laut dem Berliner könne der Einsatz von bestimmten Boostern zwar durchaus einen optischen Effekt haben, aber keinesfalls für spektakuläre Verwandlungen sorgen. Zudem betont Tobias Rothe, dass „Clickbait“ in Form von reißerisch formulierten Titeln oder extremen Bildern durchaus legitim sei, solange der Inhalt stimme und niemand mit falschen Werbeversprechen hinters Licht geführt werde. Da die besagten „Verarschungen“ in der Realität aber auf der Tagesordnung stünden, sei es ihm ein besonderes Anliegen gewesen, mit diesem Video zumindest seinen Zuschauern die Augen zu öffnen.

Im Rahmen dieser „Mini Transformation“ zeigt Tobias Rothe, wie mit geschickten Lichtverhältnissen und nachträglicher Bildbearbeitung eine Illusion geschaffen werden kann, um unwissenden Verbrauchern mit falschen Versprechungen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dem Berliner zufolge müsse jeder Einzelne die Augen öffnen und realisieren, dass Abkürzungen in im Bodybuilding nicht existieren und rein gar nichts jahrelange harte Arbeit ersetzen könne!

https://www.youtube.com/watch?v=C66oKSlJEHY&feature=youtu.be

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here