Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Tim Gabel investiert über eine Million Euro in eine Fitness App?!

Tim Gabel ist trotz seines jungen Alters ein Urgestein der deutschen Fitnessszene.

Wer schon länger dabei ist, und auch schon 2013 oder 2014 Fitness-YouTube verfolgt hat, ist an Tim Gabel, Karl Ess, Patrick Reiser & Co. nicht vorbeigekommen.

Zu der Zeit sind zahlreiche Videos entstanden, die noch heute Kult-Charakter besitzen.

Doch 2015 gab es dann den großen Knall. Tim Gabel und Inscope21 trennten sich von ihren damaligen Geschäftspartnern und Sponsoren. Sie fingen an, einen eigenen Weg einzuschlagen, mit neuen Partnern und eigener Firma.

Sieben Jahre später ist aus dem einstigen Fitnessmodel ein Unternehmer geworden, der unter anderem die Klamottenmarke OLAKALA gegründet hat und zudem einen sehr erfolgreichen Podcast hostet.

Dass der 27-Jährige seinen Horizont seit den Anfängen enorm erweiterte, kann man anhand der Inhalte seiner YouTube-Videos und insbesondere des Podcasts ausmachen.

Dort geht es nicht mehr darum, wie man möglichst schnell einen großen Bizeps oder brutalen Rücken aufbaut. Stattdessen spricht Tim gerne über Neurowissenschaften und andere naturwissenschaftliche Themen.

Einer seiner Podcast-Stammgäste ist der frühere Milliardär und Börsengigant Florian Homm. Auch der amtierende deutsche Finanzminister Christian Lindner und Tech-Investor Frank Thelen nahmen sich schon die Zeit für ein Gespräch bei „Inside Brains“.

Instagram: Tim Gabel begrüßt in seinem Podcast regelmäßig prominente Gäste
Tim Gabel empfängt in seinem Podcast regelmäßig prominente Gäste (hier Finanzminister Christian Lindner)

So hat Tim Gabel seine Muskeln gehalten!

Die Abkehr vom Fitnessstudio war für Tim keine bewusste Entscheidung. Aufgrund einer hartnäckigen Rückenverletzung konnte er jahrelang nicht vernünftig trainieren. Eigenen Aussagen zufolge habe er sogar zwei Jahre kaum sitzen können und die einzigen sportlichen Betätigungen wären Dehnen, Spazieren gehen und Schwimmen gewesen.

Angesichts dieser Umstände ist seine heutige Form immer noch sehr beeindruckend. In einem aktuellen Video erklärte der Stuttgarter anhand verschiedener Studien, wie man trotz Trainingspausen seine Muskeln halten könne.

Bei jungen Erwachsenen bis 35 Jahre sei der Verlust an Stärke bei einem Monat ohne Training zu vernachlässigen, da er minimal wäre.

Nach diesem Monat würde der Prozess aber in Gang kommen und der Muskelverfall rapide zunehmen.

Jedoch gebe es bei sehr trainierten Menschen, wie es bei ihm vor der Verletzung der Fall war, einen Unterschied. Der vorherige Muskelaufbau hinterlasse Zellkerne, welche die zelluläre Infrastruktur für schnelleren Wiederaufbau darstellen würden.

Für jüngere Personen reiche ein Neuntel des vorherigen Volumens beispielsweise mit Körpergewichtsübungen schon aus, um über einen Zeitraum von acht Monaten Muskulatur zu halten.

Tim Gabel verwettet seine Existenz auf eine App?!

Zum Ende des Videos ging Tim noch auf seine neue Unternehmung ein.

Im Oktober soll eine vollumfängliche Fitness App auf den Markt kommen, an der er mit einem Team bestehend aus Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten, Ärzten und Fitnesstrainern 1,5 Jahre lang gearbeitet habe.

Das Projekt ließ er sich nach eigenen Angaben viel kosten und ging dabei ein großes Risiko ein:

„Ich kann euch nur sagen, also ich habe da über eine Million Euro von meinem eigenen Geld reingesteckt. ich habe nicht viel mehr. Ich wette meine ganze Existenz darauf und ich sage euch, das wird es auch wert sein. […] So etwas gibt es auf dieser Welt noch nicht.“

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

1 KOMMENTAR

  1. Ob man die Videos als „legendär“ und schon als „Kult“ bezeichnen kann, liegt im Auge des Betrachters.
    Definition legendär: nach Art der Legende; die Merkmale einer Legende aufweisend
    „der legendäre Charakter der Erzählung“
    2.
    erstaunlich, unwahrscheinlich, unglaublich
    „die legendäre Selbstlosigkeit dieses Mannes“
    Definition Kult: .
    übertriebene Verehrung, die jemandem, einer Sache zuteilwird.
    Diese Definition trifft allerdings.
    Ob die Auswahl der Gäste wie Lindner und Co. besonders gelungen sind, wage ich im Angesicht der allgemeinen politischen Lage und dem „Sachverstand“ in der Ausübung doch sehr zu bezweifeln.
    Und falls Tim Gabel mit seiner App tatsächlich Schiffbruch erleiden sollte, wird er sicherlich nicht im Bahnhofsviertel von Frankfurt landen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here