Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Tim Budesheim über Trenbolon, Winstrol und „hart werden“

Tim Budesheim gilt nicht nur als einer der bekanntesten Bodybuilder des Landes, sondern auch als eine der größten deutschen Hoffnungen im Bodybuilding Sport. Nachdem der PEAK Athlet vor guten sechs Monaten seinen YouTube Kanal so richtig ins Rollen brachte, entwickeln sich die Abonnentenzahlen prächtig und mittlerweile zählt der ehemalige Junioren Weltmeister über 17.000 Follower auf der Videoplattform. In einer seiner neusten Veröffentlichungen widmet er sich nun einem Thema, das vor allem hierzulande nur wenige ansprechen!

In seinem aktuellen Video zieht Tim Budesheim ein Fazit zur FIBO 2017 und lässt durchblicken, dass er von einigen Besuchern die Frage gestellt bekam, wie man richtig hart werde und ob man dafür nicht Stoffe wie Trenbolon oder Winstrol konsumieren könne. Der PEAK Athlet stellt hier direkt klar, dass er den besagten Personen keine Ratschläge gegeben habe und es zum Erreichen einer Wettkampfform primär auf das Einhalten der Diät und nicht auf irgendwelche muskelaufbauenden Substanzen ankomme. Hart werde man also vor allem dann, wenn man durch eine disziplinierte Ernährung den Körperfettanteil auf ein geringes Niveau bringe.

Der Meinung von Tim Budesheim nach könnten sich die meisten Personen sogenannte „Hartmacher“ sparen. Er wirft hier die Frage in den Raum, was der Konsum von beispielsweise Trenbolon bringe, wenn man noch drei oder vier Kilo zu viel Fett mit sich herumtrage. Insbesondere synthetische und nicht körpereigene Substanzen, zu denen er Winstrol und Trenbolon zählt, würden den Körper kaputt machen. Man solle zwar stattdessen auch keine anabolen Steroide wie zum Beispiel Testosteron verwenden, da auch diese nicht gesund seien, doch letzten Endes seien die verschiedenen Ester des männlichen Sexualhormons gesundheitlich zumindest unbedenklicher.

Wie Tim Budesheim selbst sagt, wolle er keine Aufklärungsarbeit hinsichtlich muskelaufbauenden Präparaten betreiben und diesbezüglich auch keine Anfragen erhalten. Das ganze Thema habe ihm einfach am Herzen gelegen, weshalb er den Entschluss dazu gefasst haben soll, ein paar Takte zu diesem Thema an seine Follower loszuwerden!

Anabole Steroide sind entweder verschreibungspflichtig oder überhaupt nicht mehr aus einer Apotheke zu beziehen. Derartige Substanzen ohne Rezept zu erwerben oder zu besitzen ist strafbar. Zudem kann die Verwendung sowohl kurzfristige als auch dauerhafte körperliche Schäden mit sich bringen!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

2 KOMMENTARE

  1. In irgendeiner Flex-Ausgabe stand mal, dass man Krebs leichter besiegen kann wenn man ordentlich Muskelmasse hat (war wieder Ergebnis irgendeiner „Studie“). In der Flex haben die dann behauptet, dass jemand wie Jay Cutler theoretisch 30 Jahre (!) länger mit Krebs überleben könnte als ein Normalo. Seither weigere ich mich dieses Heft zu lesen. Tim Budesheim und all die anderen Profis werden sich freuen, wenn die in 10 Jahren bankrott, mit ruinierter Gesundheit und ohne das sie noch irgendjemand kennt ihre alten Medaillen polieren. Ausnahmen bestätigen die Regel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here