Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Ab in die USA: Tim Budesheim gibt nächsten Wettkampf bekannt!

Gerade einmal etwas über ein Jahr ist es her, dass sich Tim Budesheim seinen Traum vom Erlangen der Pro Card erfüllt hat. Im Rahmen des Mr. Olympia Amateur 2017 holte der 28-Jährige nicht nur den Sieg in der Klasse bis 100 Kilo, sondern ließ der Konkurrenz auch im Gesamtsiegerstechen keinerlei Chance. Durch seinen Triumph bekam der PEAK Athlet wenig später sogar die Möglichkeit, bei der San Marino Pro an den Start zu gehen, was er natürlich gerne annahm, um sich dann letzten Endes mit einem hervorragenden vierten Platz in die Offseason zu verabschieden. Nun scheint der deutsche IFBB Pro wieder Blut geleckt zu haben! 

In seinem neusten YouTube Video gibt Tim Budesheim preis, dass er sich seit Mitte Dezember 2018 in der Wettkampfvorbereitung befinde, obwohl zunächst aufgrund der Unübersichtlichkeit der Termine überhaupt nicht so recht klar gewesen sei, welches Event genau infrage komme. Ursprünglich habe der derzeit von PEAK gesponserte Bodybuilder eine Teilnahme bei der Arnold Classic anvisiert. Da es aber in Columbus in diesem Jahr keine 212 Division gebe, habe ein Umdenken stattfinden müssen. Sein „wirkliches“ Profi-Debüt wolle Budesheim nicht in der offenen Klasse geben, um sich nicht allzu sehr unter Druck zu setzen.

Diesbezüglich erklärt der einstige Juniorenweltmeister, dass es eine durchaus fordernde Aufgabe sei, sich ins Gewichtslimit von 96 Kilo zu drücken. Schon bei der San Marino Pro 2017 habe der IFBB Pro in sehr, sehr guter Form auf der Bühne gestanden und dabei immerhin knapp 99 Kilo auf die Waage gebracht. Zwar hoffe Tim Budesheim, für den kommenden Wettkampf keine Muskulatur einbüßen zu müssen, könne es aber auch nicht gänzlich ausschließen, obwohl man die Pfunde theoretisch nur zur Abwaage abwerfen müsse.


https://www.gannikus.de/news/digital-hd-homecoming-von-tim-budesheim-jetzt-auf-amazon/


Doch welchen Wettkampf peilt Tim Budesheim eigentlich an? Auch das wird im unten eingebetteten Video selbstverständlich verraten. Unter dem Strich sei die Wahl auf die im Mai stattfindende New York Pro gefallen. Eine mögliche Teilnahme bei der Arnold Classic Australia oder bei der Indy Pro habe der Gorilla Wear Athlet wegen der mitunter umständlichen Anreise beziehungsweise der kurz davor anstehenden FIBO relativ schnell wieder verworfen. Hinzu komme, dass man nur eine Woche nach dem jetzt primär ins Auge gefasste Event im Big Apple mit der California Pro noch eine weitere Veranstaltung mitnehmen könne.

Basierend auf diesen Entwicklungen wird es aller Voraussicht nach zu einem Aufeinandertreffen von Tim Budesheim und Steve Benthin kommen. Der IFBB Pro aus Hamburg gab Ende der vergangenen Woche ebenfalls bekannt, im Mai bei der New York Pro an den Start gehen und sein Glück in der 212 Division versuchen zu wollen. 2017 noch konnte „Mister M“ einen sechsten Platz ergattern. Ob es in diesem Jahr besser läuft und wie der direkte Vergleich mit seinem deutschen Konkurrenten ausfällt, wird in jedem Fall mit Spannung zu beobachten sein.

Auch der erste „richtige“ Profi-Wettkampf von Tim Budesheim steht inzwischen also fest. Zwar hat der 28-Jährige streng genommen bereits bei der San Marino 2017 sein Debüt gefeiert, allerdings war damit im Vorfeld nicht zu rechnen. Für die New York Pro und die eine Woche später ausgetragene California Pro bereitet sich der PEAK Athlet demnach zum ersten Mal bewusst auf seine ersten Pro Shows vor. Liefert der deutsche IFBB Pro ähnlich ab wie beim Erlangen der Profilizenz, dürfte er zumindest für eine Überraschung sorgen und dem einen oder anderen Konkurrenten gefährlich werden können. 

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here