Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Tetzel äußert sich zu „Fake Natty“ Vorwürfen

Innerhalb der deutschen Fitness Community ist AKOthePERSIANkiller kein unbeschriebenes Blatt, widmet er sich doch seit einigen Jahren bereits den hierzulande brisanteren Themen der Szene. Unter anderem hat er es auf die Personen abgesehen, die zwar vorgeben natural zu sein, aber sich letzten Endes doch leistungssteigernden Substanzen bedienen. Das neuste Ziel des YouTubers ist Tetzel von der Halbgottschmiede, den er aufgrund dessen Supplement Werbung in einem Video nicht nur als „QVC Sportler“, sondern wegen seiner Kraftwerte auch als „Fake Natty“ bezeichnet. Diese Anschuldigungen wollte der von Gods Rage gesponserte Athlet scheinbar nicht im Raum stehen lassen und bezog nun Stellung!

Obwohl es eventuell Menschen geben möge, die auf anabole Steroide & Co. zurückgreifen würden und dennoch nicht seine Kraftwerte vorweisen könnten, so soll laut Tetzel weder seine Optik noch seine Leistung für einen illegalen Anabolikakonsum sprechen. Zudem sei das Wort „natural“ ohnehin eine Sache der Definition und es stelle sich die Frage, wem man überhaupt Rechenschaft schuldig sei, solange man nicht an Wettkämpfen von Natural Verbänden teilnehme.

Tetzel führt weiter aus, dass es heutzutage auch nicht mehr unbedingt ein Nachteil sei, sich öffentlich zu seinem Steroidkonsum zu bekennen, weshalb man eigentlich nicht fälschlicherweise behaupten müsse, man sei natural. Beweisen könne man es den Zweiflern unter dem Strich sowieso nicht. Der Strongman möchte aber in diesem Zusammenhang klarstellen, dass er zwar keine leistungssteigernden Mittel zuführe, es aber im Fall der Fälle zugeben würde. Bei derartigen Zugeständnissen sei aufgrund der rechtlichen Lage jedoch Vorsicht geboten. Ob man nun Steroide konsumieren wolle oder nicht, müsse jeder für sich selbst entscheiden.



Woran man feststellt, dass ein Athlet auf verbotene Anabolika zurückgreift, könne Tetzel nicht eindeutig sagen, doch als Indizien würden eine ausgeprägte Schulter- und Nackenpartie gelten. Auch die Kraftwerte beziehungsweise die Kraftentwicklungen könnten einen Hinweis darauf liefern und gerade in diesem Bereich seien seine Fortschritte ihm zufolge durchaus realistisch.

Wie Tetzel nochmals betont, sei er definitiv kein sogenannter „Fake Natty“, denn er habe im Grunde genommen kein Problem damit, einen eventuellen Konsum zuzugeben. Er mache den Sport primär für sich und sollte er einmal zu Doping greifen, werde er sich auf Wettkämpfen nicht mit naturalen Athleten messen, was moralisch auch ziemlich verwerflich sei.

AKOthePERSIANkiller wird von Tetzel in seinem Statement mit keinem Wort erwähnt, doch es ist mehr als deutlich, dass sich der Strongman auf das Videos des YouTubers vom vergangenen Wochenende bezieht. Zum einen hatte es von keiner anderen Partei „Fake Natty“ Vorwürfe gegeben und zum anderen benutzt der Gods Rage Athlet zum Ende seiner Stellungnahme noch den Begriff „QVC Sportler“, wodurch alle Zweifel ausgeräumt sein sollten!

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here