Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Tampa Pro: Victor Martinez vs. Sergio Oliva Jr.?

Im vergangenen Jahr sorgte Sergio Oliva Jr. bei der New York Pro zweifellos für einen Paukenschlag. Nachdem der Sohn der Bodybuilding Legende sich Ende 2015 die Pro Card sicherte, nahm er sich erst einmal ausreichend Zeit, um die nötigen Aufbaumaßnahmen voranzutreiben. Das Resultat war ein beeindruckender Sieg beim Profi-Debüt im Big Apple. Trotz der erreichten Qualifikation für den Mr. Olympia zog es der 33-Jährige aber vor, unter anderem aus finanziellen Gründen nicht beim prestigeträchtigen Event teilzunehmen. Nun würde der aus Chicago stammende IFBB Pro gerne im kommenden September in Las Vegas an den Start gehen, ist aber Stand jetzt nicht dazu berechtigt!

Um beim Mr. Olympia 2018 starten zu dürfen, muss sich Sergio Oliva Jr. zunächst qualifizieren. Wie alle anderen Athleten, die das renommierte Event in Las Vegas letztes Jahr nicht unter den besten Fünf abschließen konnte, muss auch der US-Amerikaner hierfür einen Wettkampf gewinnen. Sein Ziel war es eigentlich, die Qualifikation mit einem Sieg bei der Chicago Pro zu holen. Bei der Veranstaltung in seiner Heimatstadt kam ihm jedoch Michael Lockett in die Quere und belegte verdient den ersten Platz. Der Sprössling des gebürtigen Kubaners, der immerhin drei Sandows gewinnen konnte, musste demnach umplanen. Mittlerweile gibt es aber nur noch eine Möglichkeit, die Teilnahmeberechtigung für das größte Spektakel im Bodybuilding klar zu machen. Diese Chance bietet sich in zwei Tagen bei der Tampa Pro im amerikanischen Florida. Gemeldet ist der GAT Athlet allerdings bislang nicht.

Sollte Sergio Oliva Jr. tatsächlich bei der Tampa Pro antreten, was laut der Aussage von Dave Palumbo mit absoluter Sicherheit der Fall sein wird, könnte es zu einem direkten Duell mit Victor Martinez kommen. Der Dominican Dominator, so sein Spitzname, steht zwar ebenfalls nicht auf der offiziellen Teilnehmerliste, könnte aber durchaus spontan den Weg nach Florida auf sich genommen haben. Erst kürzlich war der 45-Jährige aus nicht genannten Gründen wieder nach Kuwait gereist, eventuell um eine kurze und knackige Vorbereitung einzuschieben. Bilder aus dem Wüstenstaat zeigen, dass der einstige Arnold Classic Champion derzeit gut im Saft steht und tatsächlich spontan versuchen könnte, die Qualifikation für den Mr. Olympia 2018 anzugehen. Genauso gut bestünde die Möglichkeit, dass der MHP Athlet stattdessen auf die Wettkämpfe abzielt, die im Anschluss stattfinden und ihn fürs nächste Jahr qualifizieren würden.

Sollten Sergio Oliva Jr. und Victor Martinez bei der Tampa Pro auftauchen, würden sie definitiv als Favoriten auf einen Sieg gelten. Neben den beiden bis dato offiziell nicht gemeldeten Athleten sind aber auch Maxx Charles, Alexis Rivera und Justin Rodriguez mit von der Partie. Alle Drei sind in der Lage, in Florida ebenfalls für eine Überraschung zu sorgen. Vor allem Letzterer ist durch die Punktewertung fast schon sicher für den Mr. Olympia 2018 qualifiziert!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here