Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Tampa Pro: Überragender Alexis Rivera schlägt Sergio Oliva Jr.!

Seit dem Mr. Olympia 2017 ist in der Zwischenzeit wieder nahezu ein ganzes Jahr ins Land gezogen und alle IFBB Pros, die sich letzten September nicht in den Top 5 platzieren konnten, hatten zahlreiche Möglichkeiten, sich eine Startberechtigung für die nächste Austragung des prestigeträchtigsten Events im Bodybuilding zu sichern. Neben dem Sieg bei einer Pro Show, durch den man ein direktes Ticket für den Wettkampf in Las Vegas löst, kann man sich auch über die Punktewertung qualifizieren. Für beide Optionen war die Tampa Pro, die in den vergangenen Tagen ausgetragen wurde, allerdings die letztmögliche Option, die es selbstverständlich zu nutzen galt!

Wir können vorweg nehmen, dass es im amerikanischen Florida nicht zu einem Duell zwischen Victor Martinez und Sergio Oliva Jr. kam. Erstgenannter zog es letztlich scheinbar doch vor, sein Pulver nicht mehr oder minder spontan bei der Tampa Pro zu verschießen und stattdessen mit längerer Vorbereitung nach dem Mr. Olympia 2018 anzugreifen. Der Sohn der Bodybuilding Legende hingegen ließ sich tatsächlich noch kurzfristig auf die Teilnehmerliste setzen, wollte er doch die im Rahmen der Chicago Pro begangenen Fehler ausmerzen und noch ein Ticket nach Las Vegas lösen.

In seiner Heimatstadt Chicago hatte Sergio Oliva Jr. zwar gute Karten für einen eventuellen Sieg, musste sich aber gegen Michael Lockett in Topform geschlagen geben. Die direkte Qualifikation für den Mr. Olympia, die der 33-Jährige im Vorjahr durch einen Triumph bei der New York Pro sicherstellte, war demnach erst einmal erledigt. Bei der Tampa Pro sollte es jedoch ähnlich für den IFBB Pro mit kubanischen Wurzeln weitergehen.


Sergio Oliva Jr. und Alexis Rivera im Kampf um den ersten Platz bei der Tampa Pro 2018.

Dass Sergio Oliva Jr. einer der Topfavoriten auf den Sieg bei der Tampa Pro war, dürfte jedem objektiven Beobachter klar gewesen sein. Die anderen Teilnehmer wollten sich aber verständlicherweise nicht kampflos geschlagen geben und so kam es, dass Alexis Rivera einen Sahnetag erwischte. Der gebürtige Puerto Ricaner galt für viele Experten ebenfalls als Titelanwärter, brachte die Form punktgenau auf die Bühne und sicherte sich unter dem Strich verdient den ersten Platz. Obwohl die Jugdes nicht einstimmig für den ProSupps Athleten werteten, ging die Entscheidung durchaus in Ordnung.

Sowohl Maxx Charles als auch Justin Rodriguez, der in diesem Jahr schon mehrfach auf sich aufmerksam machte, brachten ein ebenso vorzeigbares Paket auf die Bühne und platzierten sich dementsprechend verdient auf den Rängen drei und vier. Komplettiert wurde die Top 6 durch Sergey Kulaev und Rasheed Oldacre. Insbesondere der US-Amerikaner könnte in Zukunft, sofern er die Form trifft, für die eine oder andere Überraschung im professionellen Bodybuilding sorgen.

Für Alexis Rivera geht also ein Traum in Erfüllung. Der aus Puerto Rico stammende IFBB Pro fährt aufgrund seines Siegs bei der Tampa Pro zum Mr. Olympia und feiert dort sein Debüt. Auch für Justin Rodriguez und Sergio Oliva Jr. nahm der Wettkampf in Florida ein positives Ende. Durch die gesammelten Punkte sind die zwei Bodybuilder ebenfalls für das Event in Las Vegas startberechtigt. Wie Josh Wade schafften sie es im Ranking unter die besten Drei!

Tampa Pro 2018 – Top 6

  1. Alexis Rivera
  2. Sergio Oliva Jr.
  3. Maxx Charles
  4. Justin Rodriguez
  5. Sergey Kulaev
  6. Rasheed Oldacre

Bilder: RxMuscle.com

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here