Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Strength Wars präsentiert: Barbell Brawl #1

Strength Wars ist mittlerweile nicht nur national, sondern auch international bekannt und viele Fans des Kraftsports verfolgen die Battles regelmäßig und mit größter Freude. Doch die Macher der beliebten YouTube Serie ruhen sich nicht auf ihren Lorbeeren aus, denn erst kürzlich erschien ein neues Format, das es ebenfalls in sich hat!

Das Ganze nennt sich Barbell Brawl und hebt sich zumindest in der ersten Folge deutlich von Strength Wars ab. Insgesamt sechs Teilnehmer treten hier in drei verschiedenen Disziplinen gegeneinander an, die jedoch nicht direkt nacheinander, sondern mit etwas Pause dazwischen absolviert werden. Nach jeder Runde scheiden die zwei letzten Athleten aus, was bedeutet, dass im Finale die zwei Besten gegeneinander antreten. Wer die einzelne Übung vor seinen Kontrahenten beendet, fährt nicht wie gewohnt mit der nächsten fort, sondern pausiert so lange, bis die Verhältnisse für den nächsten Durchgang geklärt sind.

Die Teilnehmer

  • Sebastian, 30 Jahre, 105kg
  • Nino, 31 Jahre, 105kg
  • Artur, 19 Jahre, 95kg
  • Puniman, 25 Jahre, 92kg
  • Ricardo, 20 Jahre, 102kg
  • Jarda, 30 Jahre, 100kg

Bei der Auswahl der Kandidaten wurde wohl vor allem darauf Wert gelegt, dass diese relativ stark im Kreuzheben sind, da ihre diesbezüglichen Maximalkraftwerte am Anfang des Videos bei der Vorstellung eingeblendet werden.

strength-wars-praesentiert-barbell-brawl-1-bild

[amazonjs asin=“B003E0PYCC“ locale=“DE“ title=“Elliot St Liquid Chalk 1x 200ml flüssiges Magnesia Grip Klettern Bouldern“]

Der Wettkampf

Zuerst stehen Deadlifts auf dem Programm, bei denen 220kg für 20 Wiederholungen bewegt werden müssen. Sebastian ist hier deutlich am schnellsten fertig und scheint überhaupt keine Probleme mit Gewicht und Reps zu haben. Erst einige Zeit später ziehen auch Puniman, Jarda und Nino nach, wodurch Artur knapp ausscheidet. Ricardo hatte bereits nach wenigen Wiederholungen aufgeben müssen.

Weiter geht es mit 90kg Push Press für ebenfalls 20 Wiederholungen und an der Vorherrschaft von Sebastian ändert sich auch hier nichts, denn er ist erneut der Schnellste und lässt seinen Konkurrenten keine Chance. Dahinter folgt mit einiges an Abstand Jarda, der damit das Ausscheiden von Nino und Puniman besiegelt.

Bei der letzten Etappe geht es etwas komplexer zu, denn hier müssen die beiden Finalisten zuerst 80kg umsetzen, daraufhin damit eine Frontkniebeuge machen und im Anschluss wieder überkopf drücken. Danach wird die Stange für eine herkömmliche Kniebeuge auf dem Nacken platziert und nach dem Bewältigen dieser vor dem Ablassen noch einmal überkopf gedrückt. Der ganze Ablauf wird im Wechsel jeweils drei Mal ausgeführt, wofür die beiden Athleten insgesamt eine Minute Zeit haben. Kann einer der beiden seinen Durchgang nicht beenden, hat der andere eben entweder automatisch gewonnen oder muss das Duell durch erfolgreiches Beenden seines Durchgangs für sich entscheiden.

Sowohl Sebastian als auch Jarda geben hier zum Ende hin noch einmal alles und beide scheinen entschlossen, den Sieg nach Hause zu bringen. Doch obwohl Sebastian bei den vorigen Disziplinen deutlich schneller fertig war und dadurch länger pausieren konnte, steht Jarda am Ende als Gewinner fest, indem er den sechsten Durchgang erfolgreich absolviert, den sein Kontrahent zuvor nicht beenden konnte.


Unter dem Strich haben sich alle Teilnehmer hier ein brutales Battle geliefert, das Jarda am Ende zwar verdient, nach den ersten beiden Disziplinen jedoch eher überraschend gewinnen konnte. Wir gratulieren dem Sieger auf diesem Weg und freuen uns definitiv auf weitere Episoden des neuen Formats Barbell Brawl!

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here