Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Strength Wars League 2k17 #28 – Thomas Faber vs. The Rottweiler

Nach der nicht unerwarteten Niederlage gegen The Faceless zeigte sich The Anabolic Horse in seinem letzten Battle dann erneut siegreich. Im Zweikampf mit Matt ließ der tschechische Men’s Physique Athlet nichts anbrennen und konnte nicht nur gewinnen, sondern sogar den anspruchsvollen Parcours in ziemlich genau neun Minuten hinter sich lassen, was ihm die Maximalpunktzahl von zwei Zählern einbrachte. Am gestrigen Mittwochabend konnten dann die Fans der Strength Wars League 2k17 sehen, was die nächsten zwei Teilnehmer in den aktuellen Disziplinen imstande waren zu leisten!

Gegeneinander antreten sollten Thomas Faber, der bei Strength Wars als Athlet der ersten Stunde gilt, und Pascal Rothweiler, von dem man zum ersten Mal bei der Einführung der Liga in diesem Jahr zu hören bekam. Das Battle sollte unter dem Motto „Powerlifter vs. Allrounder“ ausgetragen werden.

Was die Voraussetzungen angeht, unterschieden sich die beiden teilnehmenden Athleten kaum!

Die Athleten

Thomas Faber

  • Powerlifter
  • 33 Jahre alt
  • 91 Kilo schwer
  • 1,75 Meter groß

Pascal Rothweiler

  • Allround Athlet
  • 27 Jahre alt
  • 89 Kilo schwer
  • 1,75 Meter groß

In Bezug auf die körperlichen Ausmaße, sprich was Körpergewicht und Körpergröße angeht, sind Thomas und Pascal nahezu gleichauf, was eigentlich für einen ausgeglichenen Zweikampf sprechen sollte. Der vegane Powerlifter nahm es allerdings schon mit deutlich größeren und schweren Athleten auf, weshalb ein Kopf-an-Kopf Rennen nicht automatisch vorprogrammiert ist!

Die Disziplinen

  • Overhead Press – 90 Kilo – 15 Wiederholungen
  • Front Squats – 90 Kilo – 15 Wiederholungen
  • Tire Flip – 250 Kilo – 12 Wiederholungen
  • Conan Wheel – 230 Kilo – 3 Runden
  • Truck Pull – 7,5 Tonnen

The Anabolic Horse schaffte es in der vorigen Episode der Strength Wars League 2k17, den kompletten Parcours in neun Minuten zu bewältigen, was zuvor niemandem gelungen war. Der tschechische Men’s Physique Athlet kämpfte dafür aber bis zur letzten Sekunde und man darf aus diesem Grund gespannt sein, was die zwei leichteren Athleten Thomas und Pascal hier leisten können!

Wir werden es im Battle sehen!



Das Battle

Während in der ersten Disziplin noch mehr oder weniger ausgeglichene Verhältnisse herrschten, konnte sich Thomas dann bei den Front Squats, die er in einem Ruck bewältigte, einen ersten größeren Vorsprung herausarbeiten. Im weiteren Verlauf des Duells zeichnete sich dann ab, dass der vegane Powerlifter an diesem Tag der bessere Athlet war, denn Pascal schaffte es nicht mehr, zu seinem Kontrahenten aufzuschließen. Es ging also eigentlich nur noch darum, wie viele Punkte vergeben werden sollten.

Man hatte zwar zunächst den Eindruck, dass Thomas im direkten Vergleich zu The Anabolic Horse etwas langsamer im Parcours unterwegs war, doch am Ende wurde es noch einmal richtig knapp. Der Kraftsportler aus Berlin stellt sich nämlich beim Truck Pull ziemlich gut an und kam schnell in Fahrt. Den gleichzeitigen Kampf gegen den 7,5 Tonnen schweren LKW und die Uhr konnte er jedoch unter dem Strich nicht gewinnen.

Schlussendlich bedeutete dies, dass die Maximalpunktzahl nicht vergeben wurde. Während Pascal Rothweiler komplett leer ausging, konnte sich Thomas Faber immerhin noch einen Punkt sichern, da er im Parcours weiter vorangekommen war als sein Gegenüber!

https://www.youtube.com/watch?v=oTBj0AyopfsMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here