Jetzt von Experten entwickelte Produkte sichern!
GANNIKUS Original
spot_img
spot_img

Strength Wars League 2k17 #25 – Tetzel vs. Noro

In seinem letzten Battle zeigte The Faceless erneut, weshalb er seit seinem ersten Auftreten bei Strength Wars noch immer ungeschlagen ist. Fast schon in Rekordzeit bewältigte er den Parcours und das ohne größere Probleme. Sein Gegner an diesem Tag hieß The Anabolic Horse und obwohl der Tscheche ebenfalls eine starke Leistung ablieferte, reichte es für ihn am Ende nur für einen Punkt. Die Zuschauer sahen unter dem Strich eines der wohl hochkarätigsten Duelle überhaupt. Als nächstes stand nun bei der Strength Wars League 2k17 wieder ein Ortswechsel an, was auch neue Disziplinen bedeutete!

Gegeneinander antreten sollten Tetzel von der Halbgottschmiede und Noro The Ripper, die vor ihrem Zweikampf auf dem Tableau nur zwei Punkte trennten. Der deutsche Strongman hatte sich zuletzt gegen Killian Carolan geschlagen geben müssen. Für den slowakischen Powerlifter war Matt eine Nummer zu groß.

Auf dem Papier zumindest haben wir einen ziemlich deutlichen Favoriten!

Die Athleten

Tetzel

  • Strongman
  • 31 Jahre alt
  • 107 Kilo schwer
  • 1,91 Meter groß

Noro

  • Powerlifter
  • 31 Jahre alt
  • 98 Kilo schwer
  • 1,80 Meter groß

Tetzel ist nämlich sowohl größer als auch schwerer als sein Konkurrent und auch die Übungen, die für den Parcours ausgewählt wurden, kommen eher ihm zugute. Mit ihren 31 Jahren sind sie allerdings in puncto Erfahrung gleich aufgestellt. 

Die Disziplinen

  • Overhead Press – 90 Kilo – 15 Wiederholungen
  • Front Squats – 90 Kilo – 15 Wiederholungen
  • Tire Flip – 250 Kilo – 12 Wiederholungen
  • Conan Wheel – 230 Kilo – 3 Runden
  • Truck Pull – 7,5 Tonnen

Die meisten Übungen sollten bekannt sein. Wirklich interessant ist das Conan Wheel, das durch den Ortswechsel ins deutsche Göttingen neu eingeführt wurde. Hierbei müssen die Athleten einen an einer Vorrichtung befestigten Holzbalken im Kreis bewegen, was aufgrund der 230 Kilo Last alles andere als einfach ist. Zur Veranschaulichung genügt ein kleiner Blicks ins Video.

Wir starten wie immer direkt mit dem Battle!



Das Battle

Nach den ersten beiden Disziplinen hat sich Noro einen kleinen, aber feststellbaren Vorsprung erkämpft. Lange währt dieser jedoch nicht, denn beim Tire Flip kann Tetzel zeigen, dass er mit dem Reifen besser zurecht kommt als sein Gegenüber. Der Slowake hat die zwölf Wiederholungen zwar etwas schnell hinter sich gebracht, doch beide Teilnehmer gelangen fast gleichzeitig zum Conan Wheel.

Sowohl für Tetzel als auch für Noro stellt das Conan Wheel die in diesem Battle bislang größte Herausforderung dar – mit besserem Ausgang für den deutschen Strongman, der mit einer Minute Restzeit auf der Uhr zum Truck schreitet. Der slowakische Powerlifter hat in dem 230 Kilo schweren Rad seinen Meister gefunden, doch Tetzel schafft es aufgrund schwindender Kräfte ebenfalls nicht mehr, den Parcours rechtzeitig zu beenden.

Die Maximalpunktzahl wird also an diesem Tag nicht vergeben. Während Noro komplett leer ausgeht, kassiert Tetzel immerhin noch einen Punkt, da er im Parcours weitergekommen war als sein Gegner und das Battle damit als Sieger verlässt!

https://www.youtube.com/watch?v=oTBj0AyopfsMerken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Top Artikel
Weitere top Artikel

Vielen Dank für Dein reges Interesse an unseren Beiträgen und Deinen Kommentar. Bevor Du jedoch in die Tasten haust, möchten wir Dich bitten, Folgendes zu beachten:

Der respektvolle Umgang miteinander liegt uns besonders am Herzen. Trotz der Anonymität in unserer Kommentarsektion, möchten wir daran erinnern, dass das Fundament unserer Community reale Personen sind. Dass hier Ansichten und Meinungen auseinander gehen, liegt in der Natur der Sache. Herabwürdigungen, unsachliche Kommentare und Beleidigungen werden jedoch nicht toleriert und entsprechend moderiert oder gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here